Bayern gewinnen gegen Ludwigsburg

Ein Sieg für Djedovic & Zipser!

+
Steffen Hamann

München - Jetzt erst recht! Das Motto des Donnerstagabends setzten die Bayern-Basketballer zu hundert Prozent um. Das Team von Svetislav Pesic gewann das dritte Playoff-Spiel gegen Ludwigsburg.

Jetzt erst recht! Das Motto des Donnerstagabends setzten die Bayern-Basketballer zu hundert Prozent um. Nach den zwei großen Verletzungsschocks, die die Münchner in dieser Woche ereilt hatten – sowohl Nihad Djedovic (Mittelhandbruch) als auch Paul Zipser (Innenbänder, Knie) verletzten sich in Spiel zwei der Best-of-five-Serie gegen Ludwigsburg – wollten die Roten um jeden Preis zeigen, was in ihnen steckt. Mit Erfolg! Vor 6190 Zuschauern gewann das Team von Svetislav Pesic mit 104:82 (45:47). Topscorer war Malcolm Delaney mit 22 Punkten. Damit führen die Bayern die Serie mit 2:1 an, können beim vierten Spiel am Sonntag in Ludwigsburg den Sack zumachen. Kapitän Steffen Hamann sagte im FCBB-Livestream: „Wir haben in dieser Woche besprochen, dass wir nun noch einmal näher zusammenrücken müssen. Das haben wir heute geschafft. Wir spielen jetzt auch für Nihad und Paul, die leider verletzt sind.“

Die Partie startete jedoch ausgeglichen. Die Ludwigsburger präsentierten sich von Beginn an stark – besonders in der Offensive. Koby Carl & sein Team versuchten wie im zweiten Spiel der Serie mit hohem Tempo und vielen Wurfversuchen die Defensive der Bayern durcheinander zu bringen. Die Roten Riesen hielten dagegen (12:12). Ende des ersten Viertels gaben dann die Münchner Gas. Bryce Taylor startete den 11:0-Lauf der Bayern – seine Team-Kollegen zogen nach. Allerdings hielt die 23:13-Führung nicht lang. Ludwigsburg antwortete prompt. Das erste Viertel endete 23:18 für die Hausherren.

Bayern fegen Ludwigsburg aus der Halle - Bilder

Bayern fegen Ludwigsburg aus der Halle - Bilder

Im zweiten Viertel ging es hitzig weiter. Die Gäste arbeiteten sich auf einen Punkt an die Bayern heran. Es entwickelte sich ein Schlagabtausch. Kurz vor der Pause hatten Karl & Co. die Nase ein wenig weiter vorn. Mit 45:47 ging es für das Pesic-Team in die Kabine.

Nach der Pause kamen dann die Bayern wesentlich wacher aus der Kabine – starteten einen 22:0-Lauf (67:47)! Ludwigsburg fehlte die Kraft, um an die Leistung und das Tempo der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Nun sorgten Heiko Schaffartzik & Co. für die spektakulären Aktionen. Hamann: „Wir sind mit wesentlich mehr Energie aus der Kabine gekommen!“ Mit 81:58 ging es in das letzte Viertel. Ein guter Grund für die anwesenden Bayern-Fans sich schon einmal auf den Sieg einzustimmen. „Super-Bayern, Super-Bayern“ schallte es durch den Audi Dome.

Die Münchner mussten ihren komfortablen Vorsprung nur noch verwalten. Hamann machte anderthalb Minuten vor Schluss sogar die hundert Punkte voll. Ein gelungener Abend der Münchner.

Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

EuroCup: Bayern-Baskets siegen auch im zweiten Spiel
EuroCup: Bayern-Baskets siegen auch im zweiten Spiel
Das war knapp! Bayern zittern sich zum nächsten Erfolg
Das war knapp! Bayern zittern sich zum nächsten Erfolg
Das sind Bayerns größte Stärken
Das sind Bayerns größte Stärken
FCB-Baskets: Jetzt nur nicht stolpern!
FCB-Baskets: Jetzt nur nicht stolpern!

Kommentare