Paul Zipser & Co. bereit für die heiße Phase

„Ein Vorgeschmack auf die Playoffs“

+
Freut sich auf die Playoffs: Paul Zipser

München - Der Liga-Endspurt ist offiziell eingeläutet. Die FCB-Baskets haben noch vier reguläre Spiele vor sich, bevor am 7. Mai die Playoffs beginnen.

Vier Spiele, vier Herausforderungen – das ist es, was die Bayern-Basketballer noch vom Playoff-Start trennt. In den kommenden zwei Wochen muss das Team von Cheftrainer Svetislav Pesic auswärts gegen Crailsheim (Freitag, 20.30 Uhr), daheim gegen Meister Bamberg (Sonntag, 17.00 Uhr) und zum Abschluss gegen Würzburg und Oldenburg (beide auswärts) ran. Insgesamt vier Spiele in zehn Tagen! „Dieses straffe Programm ist schon in gewisser Weise ein kleiner Vorgeschmack auf die Playoffs“, gibt Youngster Paul Zipser zu.

Am 7. Mai beginnt endlich die heiße Phase der Saison – und dann wollen die Münchner möglichst noch immer auf dem zweiten Tabellenrang stehen, um bis zur vorletzten Runde das Heimrecht zu haben. Der Tabellenerste und amtierende Meister Bamberg ist allerdings nicht mehr einzuholen… Macht aber nichts, die Pesic-Schützlinge gehen trotzdem selbstbewusst in die Endphase. „Die Meisterschaft ist der letzte verbleibende Titel. Den wollen wir natürlich um jeden Preis holen“, erklärt Zipser.

Deshalb wurden die vergangenen drei Wochen – die ersten für die FCB-Baskets ohne Doppelbelastung – ausgenutzt. Pesic: „Die Zeit hat den Spielern gut getan. Die Mannschaft ist sowohl mental frisch, als auch physisch in einer besseren Verfassung.“ Das bestätigt auch Zipser. „Ich glaube absolut, dass wir bereit für die Playoffs sind!“, so der 2,03-Meter-Mann.

Allerdings rückt mit dem Ende der Saison auch ein mutmaßlicher Abschied näher. Svetislav Pesic hatte bereits im März erklärt, sein Engagement als Bayern-Coach zum Ende der laufenden Spielzeit aufzugeben. Der Erfolgstrainer bleibt nach wie vor bei dieser Aussage. „Daran hat sich nichts geändert“, so Pesic gestern. Der 66-Jährige hatte am Rande des Ligaspiels gegen Frankfurt am 13. März erklärt, vor allem aus Ärger über die Ungleichbehandlung durch die Schiedsrichter sein Amt niederlegen zu wollen. Ein Hintertürchen gibt es allerdings. „Der FC Bayern Basketball ist für mich das Wichtigste. Wenn der Verein sagt, du musst bleiben, dann ist das Gesetz“, so Pesic. Er werde „eine Entscheidung treffen, die nicht unbedingt für mich gut ist, aber für den Verein.“

Lena Meyer

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Drittes Top 16-Spiel? Dritter Sieg!
Drittes Top 16-Spiel? Dritter Sieg!
"Arbeit zahlt sich aus"
"Arbeit zahlt sich aus"
FCB-Baskets klar fürs Viertelfinale?
FCB-Baskets klar fürs Viertelfinale?
FCB-Baskets: Jetzt wird's ernst!
FCB-Baskets: Jetzt wird's ernst!
<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

6,65 €
Brotzeit-Brettl mit Messer
<center>HEILAND Doppelbockliqueur</center>

HEILAND Doppelbockliqueur

25,50 €
HEILAND Doppelbockliqueur
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

12,35 €
Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo

Kommentare