Gegen Bonn soll's wieder besser werden

Schwache Defensive? Rivers & Co. geloben Besserung

+
Rivers (Mitte) & Co. wollen sich steigern

München - Mit dem zweiten Saisonsieg hatte es in Hagen dann doch noch geklappt. Allerdings ließ die Defensiv-Leistung in der ersten Halbzeit zu Wünschen übrig. Nächstes Mal soll's besser werden.

Defense, Defense, Defense. Es ist kein Geheimnis, dass FCB-Coach Svetislav Pesic darauf gesteigerten Wert legt und es ihm bei einer Partie nicht ausschließlich auf den Sieg, sondern auch auf eine gute Verteidigungsleistung ankommt. Insofern überraschte es also die wenigsten, dass der Erfolgstrainer am Mittwochabend - trotz des am Ende doch deutlichen 97:82-Erfolgs seiner Mannschaft in Hagen - nicht allzu euphorisch war. Schließlich hatten sich die Münchner Korbjäger in der ersten Hälfte ihrer zweiten Saisonpartie vom Underdog regelrecht überrennen lassen und 57 Punkte kassiert! Dass das alles andere als akzeptabel ist, musste nicht lange diskutiert werden. FCB-Guard Anton Gavel (steuerte dem Sieg 14 Punkte bei) sagte schuldbewusst: „57 Punkte sind viel zu viel. Wir haben zu Beginn nicht gut genug in der Defensive gearbeitet.“ Auch Kollege K.C. Rivers (11 Punkte) musste zugeben: „Wir sind vielleicht etwas zu relaxed in die Partie gestartet. Und das hat Hagen sofort ausgenutzt.“

Kein Wunder, dass in der Halbzeitpause deutliche Worte des Cheftrainers fielen. Rivers zur tz: „Ich will da nicht so ins Details gehen, aber der Coach hat uns deutlich gemacht, dass wir uns steigern müssen – vor allem in der Defensive!“

Mit Erfolg! Die Münchner kehrten konzentrierter auf das Parkett zurück. Gavel: „Wir haben deutlich besser verteidigt und den Weg unter den Korb gefunden.“ Endlich war sie wieder da, die geforderte „Team-Defensive“. Rivers: „Man hat gesehen, dass jeder der Spieler auf keinen Fall verlieren wollte. Wir haben als Mannschaft zusammengehalten und unseren Rhythmus gefunden.“

Klar ist jedenfalls, dass man sich solche Ausfälle wie in der ersten Halbzeit nicht zu häufig leisten sollte. Bereits am Sonntag steht für die Bayern das nächste Heimspiel an. Es geht um 15 Uhr gegen Bonn. Rivers und seine Kollegen sind zuversichtlich, dass ihnen ein Ausfall wie der in Hagen nicht so schnell wieder passieren wird. Und deshalb gab es im Vorfeld auch ein Versprechen an die Fans. Rivers: „Wir haben mit Sicherheit einiges aus der Partie gelernt. Wir wissen, was wir können. Und das wollen wir beim nächsten Mal auch wieder von Anfang an beweisen.“

Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zweite Niederlage gegen Bamberg: Jetzt wird es ganz eng!
Zweite Niederlage gegen Bamberg: Jetzt wird es ganz eng!
Djordjevic fordert „Reaktion“: So will Bayern Bamberg schlagen
Djordjevic fordert „Reaktion“: So will Bayern Bamberg schlagen
FCB-Baskets: Entscheidungsspiel in Bamberg
FCB-Baskets: Entscheidungsspiel in Bamberg
Djordjevic mahnt zur Ruhe: "Das ist kein Endspiel"
Djordjevic mahnt zur Ruhe: "Das ist kein Endspiel"

Kommentare