BBL stuft die Aktionen des FCB-Guards als Tätlichkeit ein

Nach dem ALBA-Spiel: Reggie Redding für drei Spiele gesperrt

+
Reggie Redding

München - Seit Mittwoch gibt es Klarheit. Die Entscheidungen im Falle von Reggie Redding, Devin Booker und Joshiko Saibou sind gefallen.

Seit Mittwoch gibt es Klarheit. BBL-Spielleiter Dirk Horstmann hat die Entscheidungen bezüglich der Konsequenzen der Disqualifikationen von Reggie Redding, Devin Booker und dem Berliner Joshiko Saibou bekanntgegeben. Zur Erinnerung: Redding und Saibou hatten im dritten Viertel des Spitzenspiels der Bayern gegen ALBA eine handfeste Auseinandersetzung. Booker war – obwohl er eigentlich auf der Bank saß – in deren Folge aufs Feld gestürmt, um zu schlichten. Alle drei mussten die Halle sofort verlassen.

Wie die tz bereits berichtete, gibt es für Booker, der schlichtend fungierte, keine weiteren Folgen. Horstmann „entsperrte“ den Center, sodass Booker beim Auswärtsspiel am Samstag (20.30 Uhr) in Oldenburg wieder mit an Bord sein kann. Redding wurde hingegen wegen einer Tätlichkeit mit einer Sperre von drei Spielen und einer Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro belegt. Saibou muss ebenfalls 2000 Euro zahlen. Weil seine Aktionen aber als minderschwere Tätlichkeit eingestuft wurden, fehlt er den Hauptstädtern nur für ein Spiel.

Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Basketball-Bundesliga: Tabellenführer Bayern stolpert in Göttingen - Alba gewinnt Generalprobe
Basketball-Bundesliga: Tabellenführer Bayern stolpert in Göttingen - Alba gewinnt Generalprobe

Kommentare