Savanovic & Co. sind guter Dinge

FCB: Glaube an das Belgrad-Wunder

+
Glaubt an sein Team: Disko Savanovic

München - Nach der bitteren Euroleague-Heimniederlage gegen Real Madrid am vergangenen Freitag stehen die Münchner vor einer Herkules-Aufgabe. Es geht gegen Belgrad.

„Dieser Sieg war wichtig für uns vor der schweren Aufgabe in Belgrad!“ FCB-Baskets-Profi Anton Gavel brachte es nach dem BBL-Triumph der Bayern am Sonntag in Gießen (87:61) noch einmal auf den Punkt. Dieses Erfolgserlebnis – auch wenn es gegen einen Bundesliga-Underdog war – lässt die Bayern Selbstvertrauen tanken. Und das ist auch nötig: Nach der bitteren Euroleague-Heimniederlage gegen Real Madrid am vergangenen Freitag stehen die Münchner ja bekanntlich vor einer Herkules-Aufgabe: Wenn man das Top16-Ticket noch lösen will, muss am Freitag um 19.00 Uhr Roter Stern Belgrad geschlagen werden. In Belgrad!

Dass das nahezu an ein Wunder grenzen würde, weiß Cheftrainer Svetislav Pesic - der von 2008 bis 2009 und 2011 bis 2012 selbst Coach des serbischen Top-Teams war - mit am besten. Die Atmosphäre in Belgrad ist kaum zu übertreffen, in der Kombank-Arena (bis zu 20.000 Zuschauer finden Platz) bissen sich schon ganz andere Teams die Zähne aus: Roter Stern konnte bis auf die Partie gegen Gruppensieger Fenerbahce Istanbul alle seine Vorrundenspiele auf heimischem Parkett gewinnen – auch gegen Khimki Moskau und Real!

Kein Wunder, denn das Team der Serben ist zusätzlich hochkarätig besetzt: Darunter zwei alte Bekannte der Bayern: Ex-Bamberger Maik Zirbes spielt bereits seine zweite Saison in Belgrad, Ex-Bayer Vladimir Stimac wechselte im Sommer von den Münchnern zu Roter Stern.

Bayern-Routinier Dusko Savanovic meint: „Belgrad ist mit Sicherheit einer der schwierigsten Standorte in Europa, um zu spielen und vor allem zu siegen. Aber das macht uns nichts aus. Wir mögen so eine Atmosphäre.“ Allerdings muss der Leistungsträger der Münchner zugeben: „Das Team von Roter Stern ist sehr stark. Das wird mit Sicherheit ein sehr, sehr schweres Spiel. Hinzu kommt, dass es eine Do-or-Die-Partie für uns ist.“ Wie lautet also der Rat des 32-jährige Kroaten an seine Kollegen? „Wir müssen dorthin fahren, um zu siegen. Eine andere Möglichkeit darf nicht in unseren Köpfen existieren. Der Schlüsselpunkt ist erneut die Defensive und, dass wir die Intensität von Anfang an hoch halten.“ Klingt doch nach einem Eins-A-Plan. Nun muss er nur noch umgesetzt werden...

Lena Meyer

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Drittes Top 16-Spiel? Dritter Sieg!
Drittes Top 16-Spiel? Dritter Sieg!
"Arbeit zahlt sich aus"
"Arbeit zahlt sich aus"
FCB-Baskets klar fürs Viertelfinale?
FCB-Baskets klar fürs Viertelfinale?
Mateschitz: 100-Millionen-Euro-Halle soll schon 2019 eröffnet werden
Mateschitz: 100-Millionen-Euro-Halle soll schon 2019 eröffnet werden
<center>Rucksack mit Diagonal-Träger (Loden)</center>

Rucksack mit Diagonal-Träger (Loden)

109,00 €
Rucksack mit Diagonal-Träger (Loden)
<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

15,80 €
Honigschlehe
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün
<center>Baby-Rassel aus Holz</center>

Baby-Rassel aus Holz

17,50 €
Baby-Rassel aus Holz

Kommentare