Donnerstag Abend in Moskau

FCB-Baskets wollen offene Fragen beantworten!

+
Erwartet eine weitere Steigerung: Svetislav Pesic

Moskau - Donnerstag Abend werden Fragen beantwortet: Wo stehen die Bayern-Basketballer, die zuletzt eine fünf Spiele andauernde Negativ-Serie verkraften mussten, derzeit wirklich?

Donnerstag Abend werden Fragen beantwortet: Wo stehen die Bayern-Basketballer, die zuletzt eine fünf Spiele andauernde Negativ-Serie verkraften mussten, derzeit wirklich? Ist die Krise dank des knappen Overtime-Sieges am vergangenen Sonntag in Bremerhaven überwunden?

So viel ist jedenfalls klar: Mit einer Leistung wie der beim Tabellen-16. ist es heute um 18.00 Uhr auf keinen Fall getan. Denn dann treffen die Münchner im Euroleague-Rückspiel auf Khimki Moskau – auswärts! Die russische Millionentruppe verzeiht keine Fehler. FCB-Coach Svetislav Pesic erklärt: „Khimki hat bisher in der Euroleague gezeigt, dass sie gute Argumente für ihre großen Ambitionen haben. Sie sind eine Mannschaft, die mehr das Außenspiel forciert, mit Fast-Breaks und Halbdistanz-Würfen – aber auch ihr Inside-Spiel ist athletisch.“

Wie gut die Russen wirklich sind, bewiesen sie zuletzt auch bei Titelverteidiger Real Madrid. Dort sorgte das Team von Ex-Bayern-Star Tyrese Rice für eine Überraschung, in dem es die Spanier mit 85:82 schlug!

Geschehnisse, von denen sich die Münchner nicht beeindrucken lassen wollen. FCB-Forward Deon Thompson übt sich in Zweckoptimismus. „Wir brauchen jetzt einen Sieg und wir wissen, dass wir auch gegen einen so starken Gegner wie Khimki gewinnen können“, so der Power Forward. „Wir werden auf diese Herausforderung vorbereitet sein.“

Wie viel diese Vorbereitungen nützen, wird sich zeigen. Die Bayern können zwar auf ein kleines Erfolgserlebnis gegen Khimki zurückblicken – das Hinspiel gewann man daheim mit 69:60 – allerdings reisen die Münchner mit einigen Verletzungssorgen im Gepäck in die russische Metropole. Der Einsatz von Dusko Savanovic (Knie) bleibt weiter fraglich, Maxi Kleber (Fuß) fehlt bekanntlich noch länger, Alex Renfroe, Nihad Djedovic und Paul Zipser sind allesamt angeschlagen. Keine gute Voraussetzungen, um gegen eine Millionentruppe zu bestehen - und die eigenen Probleme zu beheben... „Wir müssen physisch viel präsenter sein, das ist in Anbetracht der aktuellen Situation allerdings schwierig“, fasste Svetislav Pesic zusammen.

Schwierig, aber dennoch unumgänglich, wenn die Münchner noch eine Chance auf das Weiterkommen unter die Top 16 wahren wollen. Und unumgänglich, wenn man sich endlich wieder ein wenig freischwimmen will, was die eigenen Probleme angeht. Wie gesagt: DonnerstagFCB Abend werden Fragen beantwortet – und danach, wenn es nach den Bayern geht, Siegesgrüße aus Moskau verschickt!

Lena Meyer

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Drittes Top 16-Spiel? Dritter Sieg!
Drittes Top 16-Spiel? Dritter Sieg!
"Arbeit zahlt sich aus"
"Arbeit zahlt sich aus"
FCB-Baskets klar fürs Viertelfinale?
FCB-Baskets klar fürs Viertelfinale?
Nationalcenter Zirbes wird ein Münchner!
Nationalcenter Zirbes wird ein Münchner!

Kommentare