tz-Kolumne

Heinrich heute: Der Korb hängt zu hoch

Alles ist im Basketballfieber. Doch die entscheidende Schwäche dieses Sports wird partout nicht beseitigt: Der Korb hängt zu hoch.

Genau gesagt: 3,05 Meter hoch. Das sorgt dafür, dass nur sehr ulkig gewachsene Leute Basketball spielen können. Weltweit muss der FC Bayern für teures Geld Lulatsche einkaufen. Der aktuelle 15er-Kader ist, aufeinander gestapelt, 30,21 Meter hoch. Normal ist das nicht. Würde man den Korb auf 2,05 Meter hängen, hätte das enorme Vorteile. Weite Kreise der normalgewachsenen Bevölkerung könnten den Niedrig-Basketball ausüben, es kämen ganz neue große (kleine) Talente ins Spiel. Man könnte in jedem Wohnzimmer trainieren. Und das Beste: Fußballer, die für den Fußball nicht ganz so prädestiniert sind (wir nennen keine Namen aus Giesing), hätten mit dem Basketball endlich eine berufliche Alternative.

Jörg Heinrich

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

EuroCup: Bayern-Baskets siegen auch im zweiten Spiel
EuroCup: Bayern-Baskets siegen auch im zweiten Spiel
Das war knapp! Bayern zittern sich zum nächsten Erfolg
Das war knapp! Bayern zittern sich zum nächsten Erfolg
Das sind Bayerns größte Stärken
Das sind Bayerns größte Stärken
FCB-Baskets: Jetzt nur nicht stolpern!
FCB-Baskets: Jetzt nur nicht stolpern!

Kommentare