FCB verliert fünftes Pflichtspiel

Bayern: Keine Chance gegen Istanbul!

+
Mehr als unzufrieden: FCB-Coach Pesic

München - Die Krise der FCB-Baskets wird größer. Donnerstag Abend verloren die Münchner ihr fünftes Pflichtspiel in Folge.

Die Krise der FCB-Baskets wird größer. Donnerstag Abend verloren die Münchner ihr fünftes Pflichtspiel in Folge daheim gegen Fenerbahce Istanbul. Das Team von Svetislav Pesic hatte im Euroleague-Rückspiel gegen das türkische Top-Team mit 67:84 (30:50) das Nachsehen. Die Leistung von Topscorer Nihad Djedovic (16 Punkte) und seinen Kollegen war dabei noch schwächer als das Ergebnis. Jetzt wird ein Weiterkommen unter die Top16 richtig schwer...

Der Start der Bayern in die Partie? Schlichtweg zum Vergessen! Fenerbahce überrannte die Münchner: 0:11 aus Bayern-Sicht in nur zwei Minuten! Deon Thompson erlöste seine Teamkollegen erst drei Minuten nach Beginn mit den ersten Punkten.

Es half nichts. Die Gäste behielten das bessere Händchen – vor allem im Offensiv-Rebound. Bobby Dixon sorgte für zwei Dreier in Folge. Der Vorsprung des türkischen Spitzenteams wuchs und wuchs (16:2). Bitter! Die Münchner wirkten schläfrig – Fenerbahce bestrafte jeden Fehler sofort. Dixon punktete munter weiter aus der Distanz. Die Bayern hatten große Probleme, den Spielmacher im Zaum zu halten (24:8 für Fenerbahce – allein 16 Punkte gingen auf sein Konto).

Das Grauen nahm kein Ende... Während Trainer Pesic immer mehr in Rage geriet, wirkten seine Spieler lethargisch. Die Münchner fanden keine Antwort, hatten weiter große Probleme in der Verteidigung. So erklärten sich die 30 Punkte der Gäste Ende des ersten Viertels von selbst. Bayern hatte zehn.

Der Abend der Hausherren wurde nicht besser. Die Münchner scheiterten immer wieder an der starken, physischen Verteidigung der Gäste. In der eigenen Defensive lief weiter wenig. FCB-Guard Alex Renfroe konnte in der Halbzeit nicht anders als bei telekombasketball.de einzugestehen: „Fenerbahce hat von Anfang an unglaublich stark aufgespielt. Das einzige was uns jetzt helfen kann, ist unbedingter Einsatz!“

Was folgte, war höchstens redliches Bemühen. Den Hausherren gelang es nicht, ihren Rückstand zu verkürzen. Istanbul schaltete zwar einen Gang tiefer, es reichte aber immer noch, um die Münchner auf Distanz zu halten (48:67). Und so blieb dabei: Den Bayern fehlten die qualitativen Möglichkeiten, um noch etwas an ihrer Situation zu ändern. Am Ende setzte es eine weitere, bittere Niederlage.

Lena Meyer

Auch interessant

Meistgelesen

FCB-Baskets: Traumstart im Eurocup!
FCB-Baskets: Traumstart im Eurocup!
Erste Heimpleite: Würzburg wird zum Bayernschreck
Erste Heimpleite: Würzburg wird zum Bayernschreck
EuroCup: Bayern-Baskets siegen auch im zweiten Spiel
EuroCup: Bayern-Baskets siegen auch im zweiten Spiel
FCB-Baskets: Zurück auf der Erfolgsspur
FCB-Baskets: Zurück auf der Erfolgsspur

Kommentare