FCB Basketball ist komplett

Willkommen in München, Vladimir Stimac!

+
Stimac (l.) und Marko Pesic

München - Der FC Bayern Basketball ist komplett! Mittwoch Morgen um 8.05 Uhr landete Vladimir Stimac in München. Der serbische Nationalspieler hatte bis Sonntag bei der Weltmeisterschaft in Spanien um den Titel gekämpft und reiste mit der Silbermedaille im Gepäck in München an.

Der FC Bayern Basketball ist komplett! Mittwoch Morgen um 8.05 Uhr landete Vladimir Stimac in München. Der serbische Nationalspieler hatte bis Sonntag bei der Weltmeisterschaft in Spanien um den Titel gekämpft und reiste mit der Silbermedaille im Gepäck in München an. Seine erste Station: der Audi Dome - natürlich. Klar, dass der Neuzugang von seinen Teamkollegen mit großem Hallo empfangen wurde. Stimac: „Es ist schön, endlich bei meinem neuen Verein zu sein. Ich wurde sehr freundlich aufgenommen.“

Der gebürtige Serbe wechselte im Sommer vom CB Malaga zu den Roten. Ein einziges Telefonat mit Coach Svetislav Pesic gab den Ausschlag: „Als mich der Coach anrief, und vom Interesse der Bayern berichtete, gab es kein langes Überlegen. Ich habe sofort Ja gesagt.“ Pesic und Stimac kennen sich bereits aus der gemeinsamen Zeit bei Roter Stern Belgrad. Stimac: „Coach Pesic ist wie ein Vater für mich. Er bringt einen nicht nur als Spieler weiter, sondern auch als Person. Ich habe bereits sehr viel von ihm gelernt.“

Stimac, der am Montagabend in seiner Heimat von über 150.000 Fans empfangen worden war, hat in München Großes vor. „Ich habe die Entwicklung des FC Bayern Basketball in den vergangenen Jahren verfolgt. Viele sprechen bereits von dem bestorganisiertesten Klub in Europa“, so der Neuzugang. „Nun freue ich mich, Teil dieses Teams zu sein. Ich bin mir sicher, dass wir Erfolg haben werden.“ Der Center hatte im WM-Finale am Sonntag gegen die USA (92:129) übrigens für sieben Punkte gesorgt.

Nach der offiziellen Vorstellung inklusive Übergabe des neuen Trikots ging es für den 27-Jährigen gleich weiter zum Medizincheck zu FC-Bayern-Arzt Doktor Müller-Wohlfahrt. Danach wird der Neuzugang sofort ins Training einsteigen. „Mir ist es sehr wichtig, dass auch innerhalb des Teams eine gute Atmosphäre und Stimmung herrscht. Mein Empfang hat mir gezeigt, dass das hier in München der Fall ist“, freute sich der Neuankömmling.

Die Roten Riesen haben nun noch zwei Wochen Zeit, um sich mit dem kompletten Kader auf den Saisonstart am 2. Oktober daheim gegen den Mittdeldeutschen BC vorzubereiten. Es stehen noch mehrere Testspiele, unter anderem gegen den französichen Klub BCM Gravelines und ALBA Berlin, an.

Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zweite Niederlage gegen Bamberg: Jetzt wird es ganz eng!
Zweite Niederlage gegen Bamberg: Jetzt wird es ganz eng!
Djordjevic fordert „Reaktion“: So will Bayern Bamberg schlagen
Djordjevic fordert „Reaktion“: So will Bayern Bamberg schlagen
Djordjevic mahnt zur Ruhe: "Das ist kein Endspiel"
Djordjevic mahnt zur Ruhe: "Das ist kein Endspiel"
Hamann: "Bayerns Chancen waren noch nie so gut"
Hamann: "Bayerns Chancen waren noch nie so gut"

Kommentare