Bayern in der Euroleague mit dem Rücken zur Wand

FCB gegen Mailand: Es geht um alles!

+
Dusko Savanovic

München - Siegen oder Fliegen – für die FCB-Basketballer geht es am Mittwoch in der Euroleague um alles. Die Bayern müssen um 19 Uhr auswärts gegen Mailand ran.

Siegen oder Fliegen – für die FCB-Basketballer geht es am Mittwoch in der Euroleague um alles. Die Bayern müssen um 19 Uhr auswärts gegen Mailand ran. Ein Erfolg ist Pflicht, zumindest, wenn man noch die Ambitionen hat, in die Top16 von Europas Königklasse einzuziehen. Vier Teams der aus sechs Mannschaften bestehenden Gruppe, schaffen den Sprung in die Zwischenrunde der besten sechzehn. Momentan stehen die Bayern mit nur einem Sieg aus bisher sieben Spielen im Dreikampf mit Mailand und Turow Zgorzelec um das letzte Ticket für die Top16. Im Falle einer Niederlage heute Abend wäre sofort Schluss und die letzten zwei Spiele nur noch Kür.

Bayerns Dusko Savanovic: „Natürlich sind wir noch immer hochmotiviert. Aber die vergangenen Wochen haben uns zugesetzt. Die vielen Verletzten, die Reiserei und die Grippe, die im vergangenen Monat jeden im Team erwischt hat… Das klingt nach einer Ausrede, aber das soll es nicht sein. So ist momentan einfach die Situation, mit der wir klar kommen müssen.“

Das gelingt derzeit aber eher schlecht als recht. Kapitän Bryce Taylor und Anton Gavel werden den Münchnern noch länger fehlen – auch wenn Gavel am vergangenen Sonntag zumindest wieder ins Training einsteigen konnte. Zu allem Überfluss kam nun noch die Ellbogen-Verletzung von Vasilije Micic hinzu, der in diesem Jahr wohl nicht mehr auf dem Parkett zu sehen sein wird. Die Folge: Selbst das Training ist nicht mehr in der Form möglich, wie es der Coach eigentlich gern hätte. „Wir können zwischen den Spielen und aufgrund der vielen Verletzungen nicht so trainieren, wie wir es müssten“, meint der Coach. Und fügt hinzu: „Die Art und Weise, wie wir momentan spielen – das ist nicht mein Basketball!“ Selbst in der Bundesliga tritt sein Team nicht überzeugend auf. Am Sonntag reichte es zwar zum Sieg über Bonn, allerdings kassierten die Roten Riesen 107 Punkte – in der eigenen Halle! Viel zu viel. „Unsere Defensive ist im Moment nicht auf Meisterschafts-Niveau und schon gar nicht auf Euroleague-Niveau“, so der Coach.

Das sehen die Spieler genauso. Savanovic meint: „Wir wissen, dass es in Mailand für uns um alles geht und dass wir uns noch einmal steigern müssen. Mailand hat ein starkes Team, das jeden Fehler von uns bestrafen wird.“ Ob die notwendige Steigerung der Bayern in nur zwei Tagen, die zwischen dem Bonn- und dem Mailandspiel lagen, möglich war? Coach Pesic: „Das werden wir sehen.“

Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zweite Niederlage gegen Bamberg: Jetzt wird es ganz eng!
Zweite Niederlage gegen Bamberg: Jetzt wird es ganz eng!
Endstation Bamberg: FCB-Baskets aus Halbfinale ausgeschieden
Endstation Bamberg: FCB-Baskets aus Halbfinale ausgeschieden
Djordjevic fordert „Reaktion“: So will Bayern Bamberg schlagen
Djordjevic fordert „Reaktion“: So will Bayern Bamberg schlagen
FCB-Baskets: Entscheidungsspiel in Bamberg
FCB-Baskets: Entscheidungsspiel in Bamberg

Kommentare