Bayern gewinnen das Herzschlagfinale

FCB-Baskets: Knapper Sieg gegen Bonn!

+
Svetislav Pesic (l.) & Heiko Schaffartzik

Nach der bitteren Euroleague-Niederlage am vergangenen Freitag hatten die Bayern am Sonntag endlich wieder etwas zu feiern. Das Team von Svetislav Pesic gewann daheim gegen Bonn.

Eine Hiobsbotschaft folgt bei den Bayern momentan auf die nächste. Während die Langzeitverletzten Bryce Taylor und Anton Gavel den Münchnern noch immer fehlen, muss das Team von Cheftrainer Svetislav Pesic nun einen weiteren Ausfall verkraften. Youngster Vasilije Micic zog sich beim Euroleague-Spiel gegen Athen am vergangenen Freitag einen Teilabriss der Sehne am Ellenbogen zu: sechs Wochen Pause! Bitter, vor allem wenn man bedenkt, dass in den kommenden zwei Wochen die Entscheidung über den Einzug in die Top16 von Europas Königsklasse fällt.

Am Sonntag schöpften die Bayern beim Heim-Duell gegen Bonn zumindest wieder ein wenig Selbstbewusstsein – die Münchner gewannen nach Verlängerung mit 112:107 (57:53). Topscorer vor 5527 Zuschauern, darunter Ehrenpräsident Bernd Rauch, Ex-Kapitän Steffen Hamann und Fußballstar Arjen Robben, war Dusko Savanovic mit 22 Punkten.

Zu Beginn der Partie waren noch die Nachwehen der Athen-Pleite vom Freitag zu spüren. Besonders in der Defensive fanden die Hausherren nicht zu ihrem Rhythmus (7:12). „Wir haben defensiv versagt. Unsere Verteidigung ist auf keinen Fall auf Euroleague-Niveau und auch nicht auf Meisterschafts-Niveau“, kritisierte Pesic sein Team. „Wir haben viel zu viele Punkte der Gegner zugelassen.“

Zur Halbzeitpause hatten mit Savanovic (11), Stimac (10), Bo McCalebb (10) und Nihad Djedovic (12) zwar vier Bayern zweistellig gepunktet - aber auch so einige Punkte kassiert: Mit 57:53 ging es für die Pesic-Schützlinge in die Kabine.

Der Energiekodex von Bayern-Hauptsponsor BayWa. Zum vergrößern hier klicken.

Es blieb spannend. Den Bayern gelang es nicht, ihren Vorsprung weiter auszubauen. Vielmehr entwickelte sich ein Schlagabtausch beider Teams: Die Rheinländer und die Bayern duellierten sich vor allem an der Dreier- und der Freiwurflinie. Als die Schlusssirene ertönte, stand es 96:96. Overtime! Und auch in der fünfminütigen Verlängerung ging es hoch her. Beide Teams schenkten sich nichts, auf Seiten der Münchner war vor allem auf Center John Bryant und wie bereits zuvor Dusko Savanovic Verlass. Robin Benzing und Lucca Staiger machten den Sack mit einem sicheren Händchen an der Freiwurflinie zu. Pesic: „Ich will nicht sagen, dass wir mit Glück gewonnen haben, aber zufrieden bin ich trotzdem nicht. Das war nicht mein Basketball.“

Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zweite Niederlage gegen Bamberg: Jetzt wird es ganz eng!
Zweite Niederlage gegen Bamberg: Jetzt wird es ganz eng!
Endstation Bamberg: FCB-Baskets aus Halbfinale ausgeschieden
Endstation Bamberg: FCB-Baskets aus Halbfinale ausgeschieden
Djordjevic fordert „Reaktion“: So will Bayern Bamberg schlagen
Djordjevic fordert „Reaktion“: So will Bayern Bamberg schlagen
FCB-Baskets: Entscheidungsspiel in Bamberg
FCB-Baskets: Entscheidungsspiel in Bamberg

Kommentare