Bayern besiegen Quakenbrück

FCB-Baskets: Punktefest im Audi Dome!

+
Bo McCalebb.

München - Weihnachten im Audi Dome! Zumindest für die FC Bayern Basketballer. Zunächst einmal wurde am Freitag die Vertragsverlängerung von Point Guard Bo McCalebb verkündet und dann war da auch noch der Sieg über Quakenbrück!

Weihnachten im Audi Dome! Zumindest für die FC Bayern Basketballer. Zunächst einmal wurde am Freitag die Vertragsverlängerung von Point Guard Bo McCalebb verkündet – der US-Profi bleibt vorerst für fünf weitere Wochen an der Isar. Und dann machten die Gäste aus Quakenbrück den Münchnern von Beginn an eine beachtliche Anzahl an Geschenken. Ein souveräner 91:75 (58:38)-Sieg war die Folge. Zum besten Werfer der Münchner kürte sich McCalebb mit 18 Punkten.

Energieindex präsentiert von der Baywa

Beim Team aus dem hohen Norden wollte anfangs gar nichts gelingen - ohne Star-Aufbauspieler David Holston (Gehirnerschütterung) konnte man der bayerischen Defensive nichts entgegensetzen. Die Folge: Das Team von Trainer Svetislav Pesic spielte entspannt seinen Stiefel herunter. Im ausverkauften Audi Dome (6700 Zuschauer), darunter auch FCB-Vize Rudolf Schels und Ex-Landesvater Edmund Stoiber, konnten die Bayern ein echtes Feuerwerk der Überlegenheit entzünden. Nach dem ersten Viertel stand es bereits 33:9! Einige fragende Gesichter waren die Folge: Sind die Bayern nun so stark, oder die Artland Dragons so schwach? Eher letzteres! Die Hausherren spielten gut, aber nicht großartig. Der Tabellen-Siebte aus dem Norden dagegen nutzte so gut wie keine Chancen, ein Ausrufezeichen zu setzen und den Rückstand zu verkürzen. Auch als die Bayern im zweiten Viertel ein wenig ihren Rhythmus verloren, hatten Ex-Bayer Bastian Doreth und sein Team keine Möglichkeit dies zu nutzen. 58:38 am Ende der ersten Halbzeit.

Nach der Pause wirkten beide Teams nicht sonderlich motiviert, etwas an dem Punktestand zu verändern. Dann ging auf einmal gar nichts mehr bei den Bayern. Die Gäste verkürzten ihren Rückstand immer weiter, schraubten ordentlich an ihren Trefferquoten. Ende des dritten Viertels trennten beide Mannschaften nur noch acht Punkte (66:58)! „Wir haben nicht mehr mit der nötigen Entschlossenheit gespielt“, gestand FCB-Guard Heiko Schaffartzik.

Ängstliche Gesichter bei den Fans. Dann die Erlösung. Anton Gavel startete das letzte Viertel mit einem Dreier. Nihad Djedovic legte aus der Nahdistanz nach. Ganz wichtige Punkte! Die Bayern hatten die Kontrolle zurück – die Sache war gelaufen. Das Team von Svetislav Pesic gewann souverän mit 91:75. Ein perfekter Abschluss des Weihnachtsfests!

Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Erste Heimpleite: Würzburg wird zum Bayernschreck
Erste Heimpleite: Würzburg wird zum Bayernschreck
EuroCup: Bayern-Baskets siegen auch im zweiten Spiel
EuroCup: Bayern-Baskets siegen auch im zweiten Spiel
FCB-Baskets: Zurück auf der Erfolgsspur
FCB-Baskets: Zurück auf der Erfolgsspur
Ex-Coach Bauermann fordert die Bayern: „Kein Spiel wie jedes andere ...“
Ex-Coach Bauermann fordert die Bayern: „Kein Spiel wie jedes andere ...“

Kommentare