Bayern siegen gegen Bremerhaven

FCB-Baskets legen in der BBL nach!

+
Topscorer John Bryant

Bremen - Auch die zweite Aufgabe dieser Woche haben die FCB-Basketballer mit Erfolg gemeistert! Nach dem Euroleague-Triumph am vergangenen Donnerstag gegen Panathinaikos Athen folgte am Sonntag der Auswärtssieg gegen Bremerhaven.

Die Bayern können doch noch Bundesliga! Nach dem Euroleague-Triumph gegen Panathinaikos Athen am Donnerstag legten die Roten Riesen in der BBL nach und fertigten die Eisbären Bremerhaven mit 101:68 (50:39) ab. Bester Werfer war „Big“ John Bryant mit 16 Punkten. Außerdem steuerte Bayerns Starcenter sieben Rebounds zum Sieg bei.

„Genauso wie am Sonntag gegen die Eisbären müssen wir eigentlich immer spielen: Aus einer guten Verteidigung heraus eine gute Offensive kreieren“, lobte Trainer Svetislav Pesic.

Die Göttingen-Niederlage von vergangenem Sonntag sowie die anschließende Debatte um die falsche Einstellung der Münchner Korbjäger dürfte damit Geschichte sein. Die Schützlinge von Svetislav Pesic haben ihre Lektion gelernt: Nicht zu zufrieden sein, keinen Gegner auf die leichte Schulter nehmen und bei jedem Spiel Vollgas geben!

Am Sonntag setzten Bryant & Co. das alles in die Tat um. Vor 9523 Zuschauern dominierten die Münchner in der Bremer ÖVB Halle beinahe durchgehend das Geschehen. Einzig im ersten Viertel haperte es noch ein wenig und die Bayern mussten – überrascht vom guten Start der Norddeutschen – einen kleinen Rückstand hinnehmen (19:24).

Die Schützlinge von Trainer Pesic ließen sich allerdings nicht so leicht abspeisen. Nach deutlichen Worten des Coaches in der ersten Viertelpause starteten die Münchner durch. Besonders offensiv agierten die Gäste klug und absolvierten – auch dank einer gesteigerten Defensiv-Arbeit – einen 20:4-Lauf. Mit 50:39 ging es in die Kabine – Trainer Pesic konnte wieder zufrieden sein. „Wir haben uns in der Defensive von Minute zu Minute gesteigert und das Spiel nach dem ersten Viertel gut kontrolliert“, lobte der Erfolgscoach.

In der zweiten Hälfte hatten die Bremerhavener dann gar nichts mehr zu lachen: Kein Durchkommen mehr durch die Münchner Defensive, kaum mehr Chancen, die Offensive ihrer Gäste zu stoppen. Nach mehr als sieben Minuten im dritten Viertel hatte das Team von Calvin Oldham nur sechs Punkte erzielt, während Robin Benzing den Vorsprung der Bayern auf 25 Punkte (68:43) ausbaute. „Das war insgesamt wieder eine sehr gute Teamleistung, wie schon gegen Panathinaikos“, meinte Nihad Djedovic. „Das freut uns und wir hoffen, so eine Leistung auch bei den anstehenden Spielen zeigen zu können.“

Wie es geht, wissen die Bayern ja: Auch im letzten Viertel waren die Münchner nicht mehr zu stoppen. Vasilije Micic knackte zwei Minuten vor Schluss die hundert Punkte Marke – ein letztes Ausrufezeichen nach einer fast perfekten Partie!

Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Achtung Bayern, jetzt wird es wichtig!
Achtung Bayern, jetzt wird es wichtig!
Hoeneß: “Sticheleien gehören dazu - das ist mir sogar viel zu selten“
Hoeneß: “Sticheleien gehören dazu - das ist mir sogar viel zu selten“
Volle Bayern-Power beim Baskets-Sieg
Volle Bayern-Power beim Baskets-Sieg
FCB-Baskets erkämpfen sich das Top16-Ticket
FCB-Baskets erkämpfen sich das Top16-Ticket

Kommentare