Von der DTM bis zur Formel 1

Andreas Seidl: Alle Infos zum Teamchef von McLaren – er kommt aus Bayern

Andreas Seidl, Teamchef des Teams McLaren F1, kommt ins Fahrerlager
+
Seit 2019 lenkt Andreas Seidl die Geschicke des Formel-1-Teams von McLaren

Andreas Seidl ist in der Motorsportwelt ein alter Hase: Seit dem Jahr 2000 war er zunächst in der Formel 1, dann in der DTM aktiv. 2019 kehrte er zu seinen Wurzeln zurück: Heute managt er das Team von McLaren.

  • Mit seinem Eintritt als Teamchef ins McLaren-Team weckte Andreas Seidl große Hoffnungen auf einen erneuten Durchstart.
  • In der Formel 1 galt das Racing-Team zuvor als Nachzügler.
  • Seidl stammt aus einem kleinen Ort im Bayerischen Wald.

Woking/Großbritannien – Andreas Seidl hat bereits einige Karrierestationen im Motorsport hinter sich, war aktiv in der DTM sowie im Langstreckenprogramm von Porsche (LMP1). Seit 10. Januar 2019 verantwortet er als Teamchef die Aktivitäten des McLaren Racingteams.

Andreas Seidl: Eckdaten seiner Biografie

Der Lebenslauf von Andreas Seidl ist durch den Rennsport geprägt. Er wurde am 6. Januar 1976 in Hinterschmieding im Dreiländereck Deutschland, Tschechien und Österreich geboren. Seidl absolvierte ein Maschinenbau-Studium an der Technischen Universität München. Bereits vor dem Erwerb seines Diploms war er von 2000 bis 2009 in der Formel 1 für das Team von BMW tätig und koordinierte in diesem Rahmen die Test- und Renneinsätze. Nachdem BMW seine Formel-1-Aktivitäten einstellte und sich auf das Comeback bei den DTM (Deutsche Tourenwagen-Meisterschaften) fokussierte, wechselte Seidl ebenfalls die Seiten.

Er leitete das DTM-Team von BMW rund ein Jahr lang von 2012 bis 2013. In diesem Rahmen holte er mit Bruno Spengler als Fahrer den Titel.

Im Anschluss folgte er dem Ruf zum Director of Race Operations im LMP1-Programm von Porsche. Ab 2014 fungierte er als Teamchef. Die neue Sportwagenklasse umfasste unter anderem den Porsche 919 Hybrid. Seidl verantwortete den technischen Einsatz der Fahrzeuge sowie die organisatorische Abwicklung. Das Programm wurde 2017 eingestellt.

Andreas Seidl: Karriere nach dem LMP1-Programm

Seidl war weiterhin für die Motorsportsparte von Porsche aktiv. So baute er nach Aufgabe der LMP1-Klasse ein Formel-E-Team für den Autobauer auf.

Bereits 2018 im Zuge des 24-Stunden-Rennens von Le Mans knüpften McLaren-CEO Zak Brown und Andreas Seidl erste Kontakte. Der Leiter des zu diesem Zeitpunkt auf die hinteren Plätze abgeschlagenen Formel-1-Teams bot Seidl die Leitung an. Knapp zwei Jahre nach Ende des LMP1-Programms im Januar 2019 berief Zak Brown Andreas Seidl zum Formel-1-Teamchef für das Racingteam.

Andreas Seidl: Erfolge im Motorsport

Als Rennleiter für BMW in der DTM holte Andreas Seidl auf Anhieb den Titel. Auch mit dem LMP1-Programm von Porsche feierte der heutige Teamchef von McLaren Erfolge. Die Platzierungen der Teams unter der Leitung von Seidl im Überblick:

  • FIA WEC World Champion 2015 mit dem Porsche LMP1-Programm
  • FIA WEC World Champion 2016 mit dem Porsche LMP1-Programm
  • FIA WEC World Champion 2017 mit dem Porsche LMP1-Programm
  • 1. Platz 24-Stunden-Rennen von Le Mans 2015 mit Porsche
  • 1. Platz 24-Stunden-Rennen von Le Mans 2016 mit Porsche
  • 4. Platz in der Formel 1 mit McLaren Saison 2019
  • 3. Platz in der Formel 1 mit McLaren Saison 2020

Andreas Seidl bei McLaren

Das erste Rennen mit Andreas Seidl als Teamchef von McLaren fand im Februar 2019 in Barcelona im Rahmen eines Testrennens statt. In der Saison 2019 gelang es ihm, den Rennstall nach vorne zu bringen.

Bei seinem Eintritt bei McLaren war das Team seit 2012 ohne Sieg. Andreas Seidl trug Experten zufolge maßgeblich zu seinem Aufstieg auf die vorderen Plätze bei. So sei es auch Seidl zufolge nicht nur ein wettbewerbsfähiges Auto gewesen, das McLaren 2020 auf den dritten Platz brachte, sondern auch eine gute Teamleistung sowie zwei Fahrer, die einen ausgezeichneten Job abgeliefert hätten. Für McLaren gingen 2020 Carlos Sainz und Lando Norris an den Start. Bei McLaren berichtet Seidl direkt an CEO Zak Brown.

Auch interessant

Kommentare