Formel 1

Bottas im Training vorn - Vettel in Silverstone nur 14.

Fuhr im letzten Training in Silverstone Bestzeit: Valtteri Bottas im Mercedes. Foto: Ben Stansall/Pool AFP/dpa
+
Fuhr im letzten Training in Silverstone Bestzeit: Valtteri Bottas im Mercedes. Foto: Ben Stansall/Pool AFP/dpa

Silverstone (dpa) - Mercedes bestimmt pünktlich zur Qualifikation für das Formel-1-Rennen in Silverstone wieder das Geschehen. Im letzten Training sicherte sich Vizeweltmeister Valtteri Bottas am Samstag in 1:25,873 Minuten die Bestzeit.

Hinter dem Finnen landete Weltmeister Lewis Hamilton mit 0,138 Sekunden Rückstand auf dem zweiten Rang. Bei seinem Heimspiel ist der Brite am Sonntag erneut der Favorit.

Sebastian Vettel im Ferrari hatte erneut technische Probleme zu beklagen und musste sich bei der Generalprobe für das Qualifying (15.00 Uhr/RTL und Sky) mit großem Rückstand als 14. zufriedengeben. Wie schon am Freitag gab es am Auto des Heppenheimers Probleme mit den Pedalen. Keines der drei Trainings auf dem Highspeedkurs verlief für den Hessen ohne Störungen.

Rückkehrer Nico Hülkenberg kam am zweiten Tag im Wagen von Racing Point erneut gut zurecht und lag zeitlich nur noch knapp hinter seinem Teamkollegen Lance Stroll. Der 32-Jährige aus Emmerich wurde Neunter, der Kanadier Stroll Vierter. Hülkenberg kehrt beim Großen Preis von Großbritannien in die Formel 1 zurück, da er den positiv auf das Coronavirus getesteten Mexikaner Sergio Perez ersetzt.

© dpa-infocom, dpa:200801-99-06000/2

Formel-1-Fahrerfeld

Rennkalender

Homepage Ferrari

Homepage Mercedes

Auch interessant

Meistgelesen

Formel 1 2020: Das ist der WM-Stand in der Fahrerwertung - Punkte aller Piloten
Formel 1 2020: Das ist der WM-Stand in der Fahrerwertung - Punkte aller Piloten
Gebrochener Bolzen Grund für Hülkenberg-Aus in Silverstone
Gebrochener Bolzen Grund für Hülkenberg-Aus in Silverstone
Formel 1: Nächster Ferrari-Eklat! Diese 17 Sekunden zwischen Vettel und Binotto sagen alles
Formel 1: Nächster Ferrari-Eklat! Diese 17 Sekunden zwischen Vettel und Binotto sagen alles
Das muss man zum Jubiläums-Grand-Prix wissen
Das muss man zum Jubiläums-Grand-Prix wissen

Kommentare