Ecclestone liebäugelt mit F1-Rückkehr nach Südafrika

+
Die Schatten der Formel 1 reichen bis nach Südafrika: Bernie Ecclestone würde dort gern wieder Rennen fahren lassen. Foto: Sven Hoppe

Moskau - Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone liebäugelt mal wieder mit einer Grand-Prix-Rückkehr nach Südafrika. Man befinde sich gerade dabei, "etwas in Südafrika zu versuchen", zitierte die russische Nachrichtenagentur R-Sport den 84-Jährigen.

Es sei "nett, dorthin zurückzugehen". Zuletzt fand ein Grand Prix in Südafrika 1993 statt. Zunächst wurden drei Rennen auf dem Prince George Circuit in East London ausgetragen, danach wurde 20 Mal auf dem Kyalami Grand Prix Circuit in Kyalami gefahren.

dpa

Rennkalender 2015

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Räikkönen-Panne in Silverstone lag nicht am Reifen
Räikkönen-Panne in Silverstone lag nicht am Reifen
WM-Führung in Gefahr: Vettel muss Hamilton auf Distanz halten
WM-Führung in Gefahr: Vettel muss Hamilton auf Distanz halten
Hamilton auf Überholspur: Vettel droht Verlust der WM-Spitze
Hamilton auf Überholspur: Vettel droht Verlust der WM-Spitze
Lauda kritisiert geplanten Formel-1-Cockpitschutz
Lauda kritisiert geplanten Formel-1-Cockpitschutz

Kommentare