1. tz
  2. Sport
  3. Formel 1

Ex-Weltmeister Vettel suchte psychologische Hilfe auf

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Erfrischend offen
Sebastian Vettel steht dazu, psychologische Hilfe in Anspruch genommen zu haben. © Peter Dejong/AP/dpa

Formel-1-Star Sebastian Vettel hat im Laufe seiner Karriere schon einmal psychologische Hilfe in Anspruch genommen. „Es ist nichts, wofür man sich schämen muss“, sagte der viermalige Weltmeister vor dem Grand Prix der Niederlande in Zandvoort.

Zandvoort - „Aus irgendeinem Grund sehen wir diese Experten als ein Zeichen von Schwäche an, wenn es um seelische Gesundheit geht, aber überhaupt nicht, wenn es um körperliche Gesundheit geht.“

Der Aston-Martin-Fahrer führte aus, dass man bei einem Beinbruch ja auch einen Arzt aufsuche, um das Bein zu richten. „Der clevere Schachzug wäre gewesen, wie ich den Bruch verhindern kann“, sagte Vettel und betonte die Bedeutung von Prävention.

Vettel hat zuletzt in einem „Zeit“-Interview von Selbstzweifeln während seiner Formel-1-Karriere berichtet. Es werde in der Gesellschaft als Schwäche angesehen, „wenn man über Gefühle redet und sich öffnet“, befand der 35-Jährige. „Wir sind alle Menschen, wir stellen uns alle den gleichen Herausforderungen. Es gibt keinen Supermann und keine Superfrau - außer im Fernsehen.“ dpa

Auch interessant

Kommentare