Formel-1-Star Fernando Alonso

Fernando Alonso: Formel-1-Comeback bei Team, mit dem er einst Weltmeister wurde - Karriere, Stationen, Erfolge

Der ehemalige Formel-1-Fahrer Fernando Alonso geht vor dem Formel-1-Grand-Prix der Emilia Romagna auf der Dino- und Enzo-Ferrari-Rennstrecke und trägt Mund-Nasen-Schutz
+
Fernando Alonso beim Formel-1-Grand -Prix

Die aufregende Karriere von Fernando Alonso 

Fernando Alonso (29.07.1981) ist ein spanischer Rennfahrer, der als erster Landsmann die Formel 1 gewann. 17 Jahre lang war der Spanier in der Formel 1 tätig. In dieser Zeit wechselte er häufiger den Rennstall. 2018 beendete er seine Formel-1-Karriere und konzentrierte sich seitdem auf die Langstrecken-Weltmeisterschaft oder die Rallye Dakar. Allerdings Mitte 2020 die aufregende News: Fernando Alonso feiert sein Formel 1 Comeback. Nach drei Jahren Abstinenz geht es zurück an die alte Wirkungsstätte.

Der Beginn einer großen Karriere

Bereits früh erkannte Fernando Alonso seine Leidenschaft für den Motorsport. Sein Vater war bereits begeisterter Hobby-Kart-Fahrer. Dies übertrug sich auch auf den kleinen Fernando. Dreimal gewann Alonso die spanische Kart-Meisterschaft für Junioren. Im Anschluss ging es in den Wettbewerb Euro Open Movistar by Nissan. 2000 folgte dann der Wechsel in die Formel 3000. Bereits im nächsten Jahr gab er sein Debüt in der Formel 1. Schließlich probierte sich der Spanier bereits während seiner Zeit in der Formel 3000 als Testfahrer für das Minardi-Team aus. Dort unterschrieb er 2001 seinen ersten Vertrag beim italienischen Rennstall.

Fernando Alonso in der Formel 1

Im Laufe seiner Formel-1-Karriere war Alonso bei verschiedenen Konstrukteuren unter Vertrag:

  • Minardi (2001)
  • Renault (2003-2006)
  • McLaren (2007)
  • Renault (2008-2009)
  • Ferrari (2010-2014)
  • McLaren (2015-2018)
  • Renault (2021-)

Seine Zeit in der Formel 1 war von Erfolgen geprägt. Seinen ersten Grand-Prix Sieg feiert er 2003 in Ungarn. Bei über 300 Starts hat der Spanier 32 Rennen gewonnen. Insgesamt sammelte er fast 2000 WM-Punkte. Sage und schreibe 97-mal landete er auf dem Podest. Als erster Spanier überhaupt konnte Alonso einen Grand-Prix gewinnen. Zweimal gewann er den Titel in der Formel 1 mit seinem Rennstall Renault. Zudem stand Alonso auch bei der Langstreckenweltmeisterschaft 2019 ganz oben auf dem Treppchen.

Das Comeback des Formel-1-Star

Bewusst entschied sich Formel-1-Star Fernando Alonso 2018 für den Ausstieg aus der bekanntesten Renn-Liga der Welt. Mitte 2020 gab es die Comeback-Ankündigung des beliebten ehemaligen Weltmeisters. Für Aufmerksamkeit in der internationalen Motorsportwelt und Medienlandschaft war gesorgt.

Renault hat den Ex-Fahrer und Publikumsliebling erneut engagiert. Dabei steht der Rennstall vor enormen Schwierigkeiten. Das eigene Auto ist aktuell ein gutes Stück von der Weltklasse entfernt. Dennoch hat sich Alonso für Renault und eine Rückkehr in die Formel 1 entschieden.

Privatleben und Vermögen

Privat lief es für den Spanier im Alter von mittlerweile 39 Jahren nicht immer rund. Die Formel-1-Karriere kostete ihm ein normales Familienleben mit Frau und Kindern. Von seiner ersten Frau Raquel del Rosario (03.11.1982) ist Alonso mittlerweile getrennt. 2006 heiratete die spanische Sängerin ihren Formel-1-Piloten. Gemeinsam lebten sie einige Jahre in Oxford und der Schweiz. 2011 gab das Paar die Scheidung in der Presse bekannt. Mittlerweile ist Fernando Alonso mit Freundin Linda Morselli (15.11.1988), einem italienischen Model, liiert.

Als mehrfacher Weltmeister und beliebte Werbeikone verdiente sich Fernando Alonso ein Vermögen. Das geschätzte Vermögen des Spaniers beträgt über 200 Millionen Euro. Zwischenzeitig verdiente Alonso 40 Millionen Euro pro Jahr. Als Dank für die Unterstützung seiner Eltern kaufte er ihnen ein neues Haus in der Geburtsstadt Oviedo. Übrigens gibt es dort eine Straße, die nach dem erfolgreichen spanischen Motorsportler bekannt ist.

In seiner Geburtsstadt gibt es die Calle Fernando Alonso Diaz.

Auch interessant

Kommentare