Wer führt im Kampf um die Krone?

Formel 1 2020: So ist der WM-Stand in der Fahrer-Wertung

Zwei Fahrer, ein Ziel: Sebastian Vettel (l.) und Lewis Hamilton greifen auch 2020 nach dem WM-Titel.
+
Zwei Fahrer, ein Ziel: Sebastian Vettel (l.) und Lewis Hamilton greifen auch 2020 nach dem WM-Titel.

Die Formel-1-Saison 2019 war für Lewis Hamilton eine für die Geschichtsbücher. Packt der Brite 2020 noch einen drauf? Hier gibt es den aktuellen WM-Stand in der Fahrer-Wertung.

  • In der Formel-1-Saison 2020 wird der 71. Fahrer-Weltmeister gesucht.
  • Als Titelverteidiger geht der sechsmalige Champion Lewis Hamilton ins Rennen.
  • Jeder GP-Sieger bekommt 25 Punkte, bis Platz zehn werden Zähler vergeben.

20 Piloten aus 14 Ländern greifen in der Formel-1-Saison 2020 ins Lenkrad. Erstmals seit 1993 stellt Deutschland mit dem viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel nur noch einen Fahrer. Der Heppenheimer gilt als einer der größten Herausforderer von Titelverteidiger Lewis Hamilton, der im vergangenen Jahr zum sechsten Mal triumphierte.

Mit Kimi Räikkönen steht ein dritter Weltmeister am Start, der Finne krönte sich 2007 als bis dato letzter Ferrari-Pilot. Mit zweijähriger Unterbrechung ist der „Iceman“ seit 2001 Teil der Königsklasse des Motorsports. Er bestreitet also seine 18. Saison.

Formel 1 2020: Ocon kehrt zurück - Latifi als Neuling dabei

Mit Esteban Ocon meldet sich ein aus zweieinhalb Jahren Formel 1 erfahrener Racer zurück. Der Franzose übernimmt nach einer Saison als Testfahrer von Mercedes das Cockpit von Nico Hülkenberg bei Renault. Als kompletter Neuling ist Nicholas Latifi dabei, der im Jahr 2019 die Formel 2 auf Rang zwei beendete. Der Kanadier fährt für Williams und löst Robert Kubica nach dessen missglücktem Comeback-Versuch acht Jahre nach seinem schweren Rallye-Unfall in Italien ab.

Wie seit der Saison 2010 üblich, bekommt der Sieger eines Grand Prix 25 Punkte gutgeschrieben. Der Zweitplatzierte darf sich über 18 Zähler freuen, für den Dritten bleiben 15. Weiter geht es in der Rangfolge mit zwölf, zehn, acht, sechs, vier, zwei und einem Punkt, sodass zehn Fahrer Zählbares mitnehmen.

Auch die schnellste Runde wird, wie schon aus der vergangenen Saison gewohnt, mit einem Punkt belohnt - jedoch nur, wenn der Fahrer auch in den Top 10 ankommt. So soll verhindert werden, dass sich abgeschlagene Piloten für die letzte Runde neue Reifen aufziehen lassen, um sich auf die Jagd für die Extra-Wertung zu begeben.

Glücklicher Weltmeister: 2019 feierte Lewis Hamilton den Titel schon in den USA.

Formel 1 2020: Hamilton gewann 2019 Titel mit Punkterekord

In der Saison 2019 stellte Hamilton mit 413 Punkten einen neuen Rekord auf, der Brite beendete jedes der 21 Rennen in den Punkterängen. 17 mal landete er auf dem Podium - ebenfalls ein Saisonbestwert, den er bereits in den Jahren 2015, 2016 und 2018 erreichte. In der Saison 2020 werden die Piloten allerdings deutlich seltener die Zielflagge sehen - der Rennkalender ist durch die Corona-Krise stark gekürzt. Wir zeigen in diesem Artikel, wie der aktuelle Stand in der Fahrer-WM aussieht.

Formel 1 2020: So steht es in der Fahrerwertung

Platz

Fahrer

Team

Punkte

Siege

1

Valtteri Bottas (Finnland)

Mercedes

25

1

2

Charles Leclerc (Monaco)

Ferrari

18

3

Lando Norris (Großbritannien)

McLaren

16

4

Lewis Hamilton (Großbritannien)

Mercedes

12

5

Carlos Sainz jr. (Spanien)

McLaren

10

6

Sergio Perez (Mexiko)

Racing Point

8

7

Pierre Gasly (Frankreich)

Scuderia Alpha Tauri

6

8

Esteban Ocon (Frankreich)

Racing Point

4

9

Antonio Giovinazzi (Italien)

Alfa Romeo

2

10

Sebastian Vettel (Deutschland)

Ferrari

1

11

Alexander Albon (Thailand)

Red Bull Racing

12

Daniel Ricciardo (Australien)

Renault

13

Kimi Räikkönen (Finnland)

Alfa Romeo

14

Daniil Kwjat (Russland)

Scuderia Alpha Tauri

15

Lance Stroll (Kanada)

Racing Point

16

Kevin Magnussen (Dänemark)

Haas

17

Romain Grosjean (Frankreich)

Haas

18

George Russell (Großbritannien) 

Williams

19

Nicholas Latifi (Kanada)

Willliams

20

Max Verstappen (Niederlande)

Red Bull Racing

Bei der Vorstellung des neuen Fahrzeugs war Ferrari allen anderen Teams voraus. Während der Winterpause kamen Gerüchte auf, Hamilton könnte ab 2021 bei Ferrari Vettel ersetzen.

Zur Saison 2021 wird mit Alfa Romeo ein weiteres Werksteam einsteigen - dafür muss ein anderer Rennstall weichen.

mg

Auch interessant

Meistgelesen

Der Auftaktsieg ist keine Garantie für WM-Titel
Der Auftaktsieg ist keine Garantie für WM-Titel
Renndirektor: Bei einem Corona-Fall noch keine Absage
Renndirektor: Bei einem Corona-Fall noch keine Absage
Formel 1 2020: Fahrer, Teams und Strecken der 71. Saison - neue Termine
Formel 1 2020: Fahrer, Teams und Strecken der 71. Saison - neue Termine
Formel 1: Ferrari-Teamchef Binotto liefert kuriose Erklärung für Vettels Aus - „Ja, er war überrascht“
Formel 1: Ferrari-Teamchef Binotto liefert kuriose Erklärung für Vettels Aus - „Ja, er war überrascht“

Kommentare