Formel 1 beim Großen Preis der USA

Austin/Circuit of the Americas: Die Formel-1-Strecke der USA

Der Große Preis der USA in Austin Texas
+
Der Große Preis der USA in Austin Texas

Seit der Eröffnung des Circuit of the Americas 2012 stehen die USA wieder regelmäßig im Rennkalender der Formel 1, wobei wenige Fahrer dominieren.

  • 2012 eröffnet gehört der Circuit of the Americas zu den jüngsten Formel 1 Strecken.
  • Die moderne Rennstrecke ist teilweise angelehnt an traditionelle europäische Kurse.
  • Der derzeitige Vertrag mit der Formel 1 läuft noch bis 2021.

Bereits seit 1958 ist die Formel 1 mehr oder weniger regelmäßig in den USA zu Gast. Bis heute standen in der Geschichte dabei acht unterschiedliche Rennstrecken auf dem Plan. Seit 2012 konnte sich schließlich der Circuit of The Americas in Austin als Austragungsort durchsetzen. Seitdem ist der Große Preis der USA vorläufig bis 2021 fester Bestandteil des jährlichen Formel 1 Kalenders.

Formel 1 in Austin: die wichtigsten Fakten zum Großen Preis der USA

Nachdem in den 90er Jahren keine Formel 1 Rennen in den USA stattfanden, kehrte die Königsklasse des Rennsports 2000 mit dem Großen Preis der USA auf einer Infield-Strecke des Indianapolis Motor Speedways zurück. Nachdem der dortige Vertrag Ende 2007 nicht mehr verlängert wurde, fanden 2008 bis 2011 keine Formel 1 Rennen in den USA statt. Erst mit der Fertigstellung der neuen Rennstrecke Circuit of The Americas im texanischen Austin war 2012 ein neuer Austragungsort gefunden.

Das erste Formel 1 Rennen auf dem Circuit of The Americas fand am 18. November statt. Es war das vorletzte Rennen der Formel 1 Weltmeisterschaft 2012. Die Pole Position konnte sich der Deutsche Sebastian Vettel sichern, der in diesem Jahr auch die Weltmeisterschaft gewann. Den Sieg in Austin erfuhr sich aber Lewis Hamilton.

Austin und der Circuit of the Americas: Moderne Strecke im Süden der USA

Der Bau des Circuit of the Americas begann im Jahr 2010. Der deutsche Streckenarchitekt Hermann Tilke entwarf Boxengasse, den Platz für die Rennställe, das Fahrerlager sowie die eigentliche Rennstrecke. Tribünen und Außenanlagen stammen vom texanischen Architekturbüro Miro Rivera Architects. Dabei gehört die Formel 1 Strecke in Austin zu den wenigen, die gegen den Uhrzeigersinn gefahren wird. Auf einer Streckenlänge von 5,5 Kilometer erwarten die Fahrer 20 Kurven und Höhenunterschiede von bis zu 40 Metern. Mit 56 Runden ergibt sich für Formel 1 Rennen eine Rennlänge von 308,405 Kilometern.

Viele Kurven des Circuit of the Americas sind inspiriert von bekannten europäischen Strecken, beispielsweise in Silverstone oder Hockenheim. Trotzdem bietet der an die natürliche Landschaft angepasste Streckenverlauf einige Highlights und wurde von einem Großteil der Fahrer positiv bewertet. Neben der Formel 1 findet jährlich auch ein Rennen der Motorrad-WM in Austin statt.

Formel 1 auf dem Circuit of the Americas: Alle Rekorde und Sieger im Überblick

Lewis Hamilton ist mit fünf ersten Plätzen bisheriger Formel 1 Rekordsieger auf dem Circuit of the Americas und hält ebenfalls den Rekord für die meisten Pole Positions. Die schnellste Rundenzeit überhaupt fuhr Valtteri Bottas 2019 im Qualifying mit seinem Mercedes mit 1:32,029 Minuten. Die schnellste Rennrunde mit einer Zeit von 1:36,169 Minuten absolvierte hingegen Charles Leclerc 2019 im Ferrari.

JahrSiegerZweiterDritterPole PositionSchnellste Runde
2012Lewis HamiltonSebastian VettelFernando AlonsoSebastian VettelSebastian Vettel
2013Sebastian VettelRomain GrosjeanMark WebberSebastian VettelSebastian Vettel
2014Lewis HamiltonNico RosbergDaniel RicciardoNico RosbergSebastian Vettel
2015Lewis HamiltonNico RosbergSebastian VettelNico RosbergNico Rosberg
2016Lewis HamiltonNico RosbergDaniel RicciardoLewis HamiltonSebastian Vettel
2017Lewis HamiltonSebastian VettelKimi RäikkönenLewis HamiltonSebastian Vettel
2018Kimi RäikkönenMax VerstappenLewis HamiltonLewis HamiltonLewis Hamilton
2019Valtteri BottasLewis HamiltonMax VerstappenValtteri BottasCharles Leclerc

Von Deborah Gottmann

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare