Formel 1: So ist das Rennen in Bahrain gelaufen

+
Michael Schumacher feiert sein Comeback in der Formel 1. Seien Sie in unserem Ticker live dabei.

Bahrain - Michael Schumacher feiert sein Comeback in der Formel 1. Das erste Saison-Rennen aus Bahrain können Sie hier im Live-Ticker verfolgen.

AKTUALISIEREN

14.55 Uhr: Endstand: Alonso gewinnt vor Massa, Hamilton wird 3. - Vettel rettet Platz 4 vor Rosberg, Schumacher auf Rang 6.

14:41 Uhr: Vorn ist alles gelaufen - interessant wird, ob Vettel Rosberg in Schach halten kann.

14:37 Uhr: Rosberg hält Schumacher im Schach, wird das erste Teamduell wohl gewinnen, hat 4,2 Sekunden Vorsprung.

14:35 Uhr: Technischer Defekt bei beiden Sauber.

14:33 Uhr: Sieht so aus, dass auch Rosberg Vettel kassieren kann.

14:30 Uhr: Vettel stabilisiert seine Rundenzeiten, sieht so aus, als ob er Platz 4 halten kann.

14:30 Uhr: Es sind noch sieben Runden zu fahren.

14:29 Uhr: Hamilton sichert die dritte Position.

14:27 Uhr: Neue schnellste Rennrunde von Alosno: 1,58,879 - Vettel noch mit 11,9 Sekunden Vorsprung auf Rosberg.

14:26 Uhr: Vorn scheint ales gelaufen zu sein: Es sieht nach einem Ferrari-Doppelsieg aus mit Alonso vor Massa.

14:25 Uhr: Die Frage im Moment: Können Schumacher und Rosberg Vettel auch noch kassieren?

14:24 Uhr: Übrigens: Liuzzi ist Neunter und Barrichello Zehnter.

14:23 Uhr: Noch zehn Runden, Buttomn nur eine Sekunde hinter Schumacher.

14:22 Uhr: Alosno hat 5,8 Sekunden Vorsprung auf Massa. Rosberg und Massa auf 5 und 6 mit 35 bzw. 36 Sekunden Rückstand dahinter.

14:21 Uhr: Schumacher wird von Button attackiert, direkt dahinter Webber.

14:20 Uhr: Hamilton überholt Vettel, ist jetzt Dritter. Vettel muss die restlichen Runden mit einem defekten Renault durchfahren.

14:20 Uhr: Aktueller Zwischenstand nach 37 Runden: Alosno vor Massa und Vettel. Hamilton, Rosberg und Schumacher dahinter. Es folgen Button und Webber.

14:19 Uhr: Teamradio: Vettel bekommt mitgeteilt, dass sein Auspuff gebrochen sei.

14:18 Uhr: Vorn zieht Alosno davon, Massa offenbar auch mit einem kleineren Problem, kann mit der Spitze nicht mithalten.

14:17 Uhr: So wie es jetzt aussieht, wird Vettel noch von anderen einkassiert, es sind noch 13 Runden zu fahren.

14:16 Uhr: Hamilton holt teilweise 5 Sekunden pro Runde auf Vettel auf, was ist da nur los mit dem Renault?

14:15 Uhr: Alonso an der Spitze geht davon, in der letzten Runde hat Vettel drei Sekunden verloren...

14:15 Uhr: Offenbar gibt es ein Problem mit dem Auspuff von Vettels Wagen.

14:14 Uhr: Massa jetzt auch an Vettel vorbei - Doppelführung jetzt für Ferrari, Hamilton auf 4 nur neun Sekunden hinter Vettel.

14:13 Uhr: Alonso geht an Vettel vorbei - ohne wesentliche Probleme. Und Massa ist auch schon dran!

14:13 Uhr: 15 Runden vor Schluss ist Alonso ganz nah dran, Vettel wird langsamer, verliert Leistung.

14:12 Uhr: Probleme bei Vettels Auto!

14:11 Uhr: Vettel kann die Führung verteidigen, Alonso kommt nicht näher ran, es sind jetzt 2,2 Sekunden.

14:10 Uhr: Funkspruch an Vettel: "Massa ist so schnell wie du, Alonso ruiniert seine Reifen..."

14:05 Uhr: Der Abstand von Vettel auf Alonso plötzlich nur noch 1,5 Sekunden - das sieht dann doch nicht mehr so kontrolliert aus... Die Ferrari scheinen mit längerer Dauer des Rennens immer besser in Fahrt zu kommen. Massa nur 1,2 Sekunden hinter Alonso.

14:04 Uhr: Alonso fährt die schnellste Runde des Rennens, holt eine Sekunde auf Vettel auf.

14:03 Uhr: de la Rosa zum zweiten Mal in der Box. Er muss seinen Wagen abstellen.

14:01 Uhr: Bisher sechs Ausfälle insgesamt, Vettel legt wieder etwas zu, fährt vorn seine schnellste Rennrunde bisher. Vettel fährt kontrolliert, hat das Rennen im Griff.

14 Uhr: 27. Runde: Kobayashi fliegt raus, technischer Defekt. Hülkenberg zum zweiten Mal in der Box.

13:58 Uhr: Vettel mit 2,781 Sekunden Vorsprung vor Massa und 4,388 vor Alonso. Der Viertplatzierte Hamilton hat 16,586 Sekunden Rückstand.

13:57 Uhr: Gut für den sechstplatzierten Schumacher: Button hinter ihm hält Webber auf Distanz.

13:56 Uhr: Schumachers Rückstand auf Vettel beträgt gut 27 Sekunden.

13:55 Uhr: 26 Runden sind gefahren. Schumacher kriegt per Teamradio die Warnung, dass Button ähnliche Zeiten fährt.

13:55 Uhr: Massa nur noch 2,911 Sekunden hinter dem führenden Vettel.

13:54 Uhr: Statistik: Vettel war der Schnellste in der Box, Pedro de la Rosa war da Zweiter - Schumacher auf Rang 5.

13:53 Uhr: Button mit 4,5 Sekunden Vorsprung auf Webber.

13:53 Uhr: Massa holt leicht auf auf Vettel - er kommt wohl besser mit den harten Reifen klar als der Deutsche.

13:52 Uhr: Webber liegt hinter Button auf Rang 8, hat einen Platz in der Box verloren.

13:51 Uhr: Schumacher hat 4,5 Sekunden Vorsprung auf Button, der derzeit 7. ist.

13:50 Uhr: Wir sind in der 23. Runde - fast Halbzeit: Vettel vor Alsonso vor Massa, vor Hamilton vor Rosberg. Schumacher ist Sechster. Hamilton hat Rosberg durch einen besseren Boxenstopp überholen können.

13:48 Uhr: Alonso weiter knapp hinter Vettel, sein Rückstand nur 3,3 Sekunden. Wir schreiben die 21. Runde.

13:44 Uhr: Jetzt ist auch Barrichello in der Box. Er wechselt von den harten Reifen auf weiche Reifen.

13:43 Uhr: 19. Runde - sie bedeutet das Aus für Bruno Senna, es gibt eine Gelbe-Flaggen-Phase.

13:42 Uhr: Hamilton überholt Barrichello, der noch nicht in der Box war. Hamilton hat beide Mercedes hinter sich gelassen

13:41 Uhr: Vettel trotz des Boxenstopps noch an der Spitze.

13:40 Uhr: Schnellste Rennrunde jetzt von Lewis Hamilton - auf harten Reifen: 2,00,447

13:39 Uhr: Vettel extrem schnell in der Box, nur 4 Sekunden! Beste Standzeit bisher.

13:39 Uhr: Vettel und Massa noch ohne Reifenwechsel, jetzt kommt Vettel.

13:38 Uhr: Probleme bei Rosberg, der hat in der Box Zeit verloren. Hamilton wohl vorbei an Rosberg!

13:38 Uhr: Alonso kommt in die Box, Vettel ist zufrieden mit seinen Reifen, kann wohl noch draußen bleiben.

13:37 Uhr: Gleich wird Rosberg an die ox kommen. Für Schumacher ist jetzt wichtig, wie lange Webber noch draußen bleiben kann...

13:37 Uhr: Schumacher durch den Stopp von 6 auf 10 zurück gefallen.

13:36 Uhr: Hamilton und Schumacher fahren an die Box. Schnell und gut bei beiden!

13:35 Uhr: Schnellste Runde Kubica: 2,01,397 

13:34 Uhr: Wir sind in der 15. Runde. Vettel noch immer mit den weichen Reifen draußen, Petrov muss ausscheiden.

13:32 Uhr: Renault mit einem miserablen Boxenstopp bei Petrov - der steht immer noch... Da scheint was am Auto defekt zu sein. 

13:31 Uhr: Vettel, Alonso und Massa drehen vorn einsam ihre Runden, sind noch immer mit den weichen Reifen unterwegs.

13:30 Uhr: Glock mit geglückter Überholung. Rosberg wird langsamer, verliert auf den drittplatzierten Massa.

13:30 Uhr: Vettel hat auf Schumacher bereits 19,7 Sekunden Vorsprung.

13:29 Uhr: Bruno Senna, der Neffa von Ayrton Senna, in seinem ersten Rennen als einer der ersten an der Box. 9,2 Sekunden Standzeit. Senna wird gleich überrundet werden.

13:28 Uhr: Die ersten Boxenstopps bahnen sich an.

13:27 Uhr: Keine Zweikämpfe derzeit auf der Strecke. Hamilton erhält einen Funkspruch, er solle die Reifen schonen - denn an Rosberg kommt er nicht vorbei.

13:26 Uhr: Wir sind in der 11. Runde - Vettel an der Spitze hat 3,1 Sekunden Vorsprung auf Alonso. Der hat 2,1 Sekunden Vorsprung auf Massa.

13:25 Uhr: Auch Hamilton macht weiter viel Druck auf Rosberg, fährt schnellere Runden.

13:24 Uhr: Webber wieder näher dran an Schumacher, den er wohl bald angreifen kann. Die große Frage im Moment: Wann kommen die ersten Boxenstopps?

13:21 Uhr: Schumi hält Webber auf Distanz, kann aber seinerseits auch nicht nach vorn zu Hamilton aufschließen.

13:19 Uhr: Hamilton auf Position 5 nah dran an Rosberg.

13:18 Uhr: Vettel an der Spitze gut zwölf Sekunden vor Schumacher auf Rang 6.

13:18 Uhr: Rundenvergleich: Hamilton in den letzten drei Runden jeweils rund 0,3 Sekunden schneller als Schumacher.

13:17 Uhr: Raus ist übrigens auch bereits der debütierende Inder Chandhok

13:17 Uhr: Webber auf Rang 7 holt etwas auf auf Michael Schumacher

13:16 Uhr: RTL zeigt Bordkamera aus Hamiltons Auto - Hamilton ja noch immer vor Schumacher.

13:15 Uhr: Wir sind in der 6. Runde.

13:13 Uhr: Vettel vor Alonso, Massa vor Rosberg und Hamilton und Schumacher

13:12 Uhr: Schumacher derzeit Sechster, vorne fährt Vettel weiter seine Runden vor den beiden Ferrari

13:10 Uhr: Sutil war in eine Kollision mit Kubica beim Start verwickelt, fiel daher bis auf 22 zurück.

13:10 Uhr: Dreher von Hülkenberg, er kann aber weiterfahren. Di Grassi scheidet aus.

13:08 Uhr: Webber fährt weiter, muss doch nicht in die Box.

13:08 Uhr: Den schlechtesten Start hat Sutil erwischt, er ist von Platz 10 auf 22 zurückgefallen.

13:06 Uhr: In der Red Bull-Box steht man schon bereit für den ersten Stopp. Webber wird wohl reinkommen.

13:05 Uhr: Webber offenbar in eine Kollision verwickelt beim Start, da hat es mächtig geraucht...

13:03 Uhr: Vettel bleibt vorn, vor den beiden Ferrari. Schumacher vorbei an Webber. Alonso vorbei an Massa.

Michael Schumacher startet heute (Sonntag/13 Uhr MEZ/RTL und Sky) aus der vierten Reihe in sein erstes Formel-1-Rennen nach über drei Jahren Pause.

Lesen Sie auch

Schumi: Podium ist nicht unrealistisch

Der Rekordweltmeister belegte am Samstag in der Qualifikation zum Großen Preis von Bahrain im Mercedes den siebten Platz. Für Schumacher wird es der insgesamt 251. WM-Lauf seiner Karriere sein.

Den besten Startplatz sicherte sich Sebastian Vettel im Red Bull. Für den 22-jährigen Heppenheimer ist es die sechste Pole Position seiner Karriere.

Die Formel 1 2013: Alle Fahrer und ihre Autos

RED BULL RACING © Mark Thompson/Red Bull Racing
Dreifach-Weltmeister Sebastian Vettel (Heppenheim) fährt 2013 weiter im Red Bull, der Vertrag läuft bis 2014. © dpa
Teamkollege Mark Webber (Australien) hat noch einmal um ein Jahr verlängert. © Getty
MCLAREN © dpa
Für Lewis Hamilton fährt der 22 Jahre alte Mexikaner Sergio Perez. © ap
Routinier und Ex-Weltmeister Jenson Button (England) wird gefragt sein, er ist langfristig bis 2014 an den Rennstall gebunden. © Getty
FERRARI © dpa
Fernando Alonso (Spanien) wird den nächsten Angriff auf Vettel unternehmen. Er hat einen Vertrag bis 2016. © Getty
Felipe Massa (Brasilien) darf 2013 auch noch mal ran. © Getty
MERCEDES © dpa
Lewis Hamilton (England) statt Michael Schumacher. Der Brite ist vorerst drei Jahre an die Silberpfeile gebunden. © Getty
Nico Rosberg (Wiesbaden) bleibt, er hat einen Vertrag bis 2013. © Getty
LOTUS © dpa
Kimi Räikkönen (Finnland) wird als WM-Dritter 2012 noch mehr wollen. © dpa
Romain Grosjean (Frankreich) darf trotz seiner wiederholten Auftritte als Crashpilot wohl bleiben, ist aber noch nicht bestätigt. © dpa
WILLIAMS © Getty
Pastor Maldonado (Venezuela), Sieger in Barcelona, bleibt. Er bringt auch noch Geld aus Venezuela mit. © Getty
Bruno Senna ist raus, Testpilot Valtteri Bottas (Finnland) steigt zum Stammfahrer auf. © getty
FORCE INDIA © Sahara Force India
Paul Di Resta (Großbritannien) bleibt © getty
Adrian Sutil kriegt das zweite Cockpit © dpa
SAUBER © dpa
Die Schweizer treten mit einer neuen Paarung an. Nico Hülkenberg (Emmerich) wechselt von Force India zu Sauber. © dpa
Neben Nico Hülkenberg darf der 21-jährige Deübtant Esteban Gutierrez (Mexiko) ran. © dpa
TORRO ROSSO © dpa
Daniel Ricciardo (Australien) © getty
Jean-Eric Vergne (Frankreich) © getty
MARUSSIA © dpa
Hier ist alles neu! Timo Glock ist weg, für ihn ist Jules Bianchi da © Getty
Sein Kollege: Max Chilton © Getty
CATERHAM © dpa
Charles Pic (Frankreich), bisher Marussia, heuert bei dem anglo-malaysischen Team an. © getty
Giedo van der Garde ist sein Kollege © Getty

Neben Vettel wird Felipe Massa im Ferrari auf Startplatz zwei ebenfalls ein Renn-Comeback feiern. Massa war Ende Juli vergangenen Jahres schwer verunglückt. Dritter ist Fernando Alonso im zweiten Ferrari vor Lewis Hamilton von McLaren-Mercedes und Nico Rosberg im zweiten Silberpfeil.

Die Saison umfasst in diesem Jahr 19 Rennen.

Auch interessant

Meistgelesen

Motorprobleme bremsen Vettel bei Tests aus
Motorprobleme bremsen Vettel bei Tests aus
Mercedes schreckt Konkurrenz auf - Ferrari ohne "Siegerauto"
Mercedes schreckt Konkurrenz auf - Ferrari ohne "Siegerauto"
Formel 1 2020: So ist der WM-Stand in der Fahrer-Wertung
Formel 1 2020: So ist der WM-Stand in der Fahrer-Wertung
Formel 1 2020: Das sind die Fahrer, Teams und Strecken der 71. Saison
Formel 1 2020: Das sind die Fahrer, Teams und Strecken der 71. Saison

Kommentare