1. tz
  2. Sport
  3. Formel 1

Corona-Fall in der Formel 1: Fahrer verpasst das Saisonfinale

Erstellt:

Von: Patrick Huljina

Kommentare

Die Haas-Fahrer Mick Schumacher und Nikita Mazepin an der Formel-1-Strecke in Abu Dhabi.
Haas-Fahrer Nikita Mazepin wurde positiv auf das Coronavirus getestet. © Andy Hone/IMAGO

Vor dem Saisonfinale in Abu Dhabi gibt es einen Corona-Fall im Starterfeld der Formel 1. Der Fahrer wird das Rennen verpassen.

Abu Dhabi - Zum ersten Mal seit rund drei Monaten gibt es wieder einen Corona*-Fall im Starterfeld der Formel 1*. Nikita Mazepin, der Haas-Teamkollege von Mick Schumacher, wurde vor dem Saisonfinale in Abu Dhabi* positiv getestet und wird das Rennen verpassen. Das teilte der Rennstall am Sonntagmorgen mit.

Corona-Fall in der Formel 1: Nikita Mazepin verpasst das Saisonfinale

Mazepin* gehe es gut, der 22-Jährige sei momentan asymptomatisch und habe sich in Quarantäne begeben, erklärte das Haas-Team* in einer Mitteilung. Der Russe selbst meldete sich via Twitter bei den Formel-1-Fans. „Es tut mir leid, mitteilen zu müssen, dass ich positiv auf Covid-19 getestet wurde“, schrieb Mazepin. Er fühle sich gut, werde aber nicht in der Lage sein, am Rennen teilzunehmen. Der Haas-Fahrer bedankte sich für die Unterstützung und wünschte seinen Fahrerkollegen „ein fantastisches Saisonfinale“.

Mazepin wird beim Rennen am Sonntag nicht ersetzt. Damit gehen nur 19 Autos beim Saisonfinale in Abu Dhabi an den Start. An der Formation ändert sich durch den Ausfall des 22-Jährigen nichts. Mazepin schloss das Qualifying am Samstag* auf dem letzten Platz hinter Teamkollege Mick Schumacher ab.

Formel 1: WM-Showdown zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in Abu Dhabi

Die Augen werden sich beim letzten Rennen der Saison ohnehin nur auf zwei Fahrer richten: Max Verstappen und Lewis Hamilton. Das Saisonfinale ist spannend, wie schon lange nicht mehr. Die beiden Kontrahenten führen mit jeweils 369,5 Punkten die WM-Wertung an – punktgleich. Wer sich heute durchsetzt, holt sich den Titel. Auch für den Fall, dass Verstappen und Hamilton punktgleich* bleiben, gibt es eine Regelung.

Spannung ist vor dem Formel-1-Finale in Abu Dhabi (bei tz.de im Live-Ticker) also vorprogrammiert. Selbst die anderen Fahrer aus dem Feld fiebern dem WM-Showdown entgegen*. (ph mit SID) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare