Zukunftsstrategie

Formel-1-Direktor Brawn: "Einfachheit ein vorrangiges Ziel"

+
Ross Brawn wird in der Formel-1 einen Direktorenposten übernehmen. Foto: Aly Song

London (dpa) - Nach der Absetzung von Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone will Ross Brawn eine Zukunftsstrategie für die Rennserie entwickeln.

Zusammen mit den Teilhabern, Teams und dem Weltverband FIA wolle er "eine Vision" erarbeiten, "wo wir in den nächsten paar Jahren sein wollen", sagte der frühere Teamchef von Mercedes am Dienstag in einem Interview BBC 5 Live.

Die derzeitigen Regeln bewertet Brawn, der den neu geschaffenen Direktorenposten Motorsport bekleiden wird, als zu kompliziert. "Ich denke, dass Einfachheit ein vorrangiges Ziel für die Zukunft ist", sagte er.

Bratches bei Bloomberg

Formel-1-Homepage

Mitteilung Liberty Media

Rosberg-Tweet

Brown-Tweet

Mitteilung zu Brawn und Bratches

Bratches bei ESPN

Brawn-Interview

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Niki Lauda: Zwischenfälle bei Trauerfeier am Sarg sorgen für Entsetzen
Niki Lauda: Zwischenfälle bei Trauerfeier am Sarg sorgen für Entsetzen
Mattia Binotto: Vettel nach Kanada-Ärger "stärker als zuvor"
Mattia Binotto: Vettel nach Kanada-Ärger "stärker als zuvor"
Daten und Fakten zum Circuit Paul Ricard
Daten und Fakten zum Circuit Paul Ricard
Vettel-Teamchef: Noch keine Lösung für Ferrari-Probleme
Vettel-Teamchef: Noch keine Lösung für Ferrari-Probleme

Kommentare