1. tz
  2. Sport
  3. Formel 1

Formel 1: Alle Infos zu Mercedes-Talent George Russell – Karriere, Stationen, Erfolge

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

George Russell
George Russell © Jose Breton / IMAGO

Der Rennfahrer George Russell wurde schon früh von Mercedes gefördert. Heute startet er in der Formel 1 und wird ab der Saison 2022 als Stammfahrer für Mercedes an den Start gehen.

King‘s Lynn – Am 15. Februar 1998 wurde hier der britische Automobilrennfahrer George William Russell geboren. Er startete seine Karriere als erfolgreicher Kartfahrer. Seit 2019 fährt er in der Formel 1.

Formel-1-Fahrer George Russell: Lebenslauf im Überblick

George Russell begann 2006 im Alter von acht Jahren mit dem Kartfahren. Bis 2013 blieb er in diesem Sport aktiv. In dieser Zeit gewann er insgesamt 13 Meisterschaften. In den Jahren 2011 und 2012 trat er in der KF3-Klasse in der CIK-FIA-Europameisterschaft an und trug beide Male den Sieg davon. Damit wurde er zum ersten Fahrer, der den Titel in der Serie verteidigte. In seinem letzten Kart-Jahr 2013 nahm er an der Europa- wie auch an der Weltmeisterschaft teil.

Danach wechselte er 2014 in den Formelsport. Dort arbeitete er sich schnell nach oben. 2015 stieg er zur Formel 3 auf. 2017 nahm man ihn in das Förderprogramm des Formel-1-Teams von Mercedes auf. 2018 erreichte er die Formel 2 und ein weiteres Jahr später startete er für die Formel 1. Der heutige Formel-1-Fahrer lebt in Oxford, England. Er wird stark von seiner Familie unterstützt und hat ein enges Verhältnis zu seinen Eltern und Geschwistern.

Formel-1-Fahrer George Russell: Karriere und Stationen im Formelsport

Nachdem George Russell begann, in der Formel 4 zu starten, holte er bei 24 Rennen fünf Siege und stand elfmal auf dem Podium. Für diese Leistungen wurde er mit dem „McLaren Autosport BRDC Award“ ausgezeichnet. Dieser beinhaltete neben einer Prämie eine Formel-1-Testfahrt mit McLaren. 2015 stieg der Rennfahrer in die europäische Formel-3-Meisterschaft auf. Hier gelang ihm bereits in seiner ersten Veranstaltung der Sieg.

Die gesamte Saison beendete er auf Rang sechs. Im darauffolgenden Jahr verbesserte er diese Platzierung und gelangte auf den Gesamtrang Nummer drei. 2017 bekam George Russell ein Cockpit in der GP3-Serie. 2018 wechselte er in die FIA Formel-2-Meisterschaft. 2019 erhielt er ein Stamm-Cockpit bei Williams in der Formel-1-Weltmeisterschaft. Seinen ersten Podiumsplatz in der Formel 1 erreichte George Russell 2021 beim Großen Preis von Belgien. 2020 und 2021 wurde er Sieger des Virtual Grand Prix in der Formula 1 Esports Series. Damit sind dies die Stationen der Karriere des Formel-1-Fahrers im Überblick:

Formel-1-Fahrer George Russell bei Mercedes

Mercedes spielte in der Karriere George Russells eine entscheidende Rolle. 2017 wurde er in das Förderprogramm des Mercedes Formel-1-Teams aufgenommen. Das ermöglichte ihm für Force India mehrere Einsätze bei Freien Trainings der Formel-1-Weltmeisterschaft – eine wichtige Erfahrung für den jungen Rennfahrer.

Mercedes unterstützte ihn auch weiterhin während seiner Laufbahn. 2018 war er als Ersatzfahrer der Formel-1-Weltmeisterschaft gelistet. Im September 2021 gab George Russell bekannt, dass er einen mehrjährigen Fahrervertrag bei Mercedes unterschrieben habe. Ab der Saison 2022 wird er neben Lewis Hamilton für diesen Rennstall fahren. Russell ersetzt Valtteri Bottas.

Formel-1-Fahrer George Russell: Größte Erfolge

Zu den größten Erfolgen des Formel-1-Rennfahrers gehört in der europäischen Formel-3-Meisterschaft der dritte Rang mit 174 Punkten. In der GP3-Serie erreichte George Russell mit 220 Punkten den ersten Rang. Auch in der FIA Formel-2-Meisterschaft schaffte er es auf Rang eins. Seine Gesamtpunkte zählten 287. In der Formel 1 landete er mit dem Team Williams Racing auf dem 15. Platz. Bei einem Einzelrennen in eben jener Saison erreichte er den zweiten Platz und gelangte somit auf das Podium in der Formel 1.

Auch interessant

Kommentare