1. tz
  2. Sport
  3. Formel 1

Formel 1 in Miami: Hier läuft das Rennen heute live im TV und Stream

Erstellt:

Von: Tim Althoff

Kommentare

Das Hard Rock Stadium und die neue Formel1-Strecke in Miami.
Das Hard Rock Stadium und die neue Formel1-Strecke in Miami. © mpi34/Imago

Die neue, spektakuläre Strecke in Miami feiert Premiere. Wo läuft das Formel-1-Rennen heute live im TV und Stream? Alle Infos zum Zeitplan und zur Übertragung.

Miami (Florida) ‒ Ausgerechnet im heimischen Imola setzte es den ersten großen Rückschlag für Ferrari. Carlos Sainz musste sein Rennen erneut verfrüht aufgeben und Charles Leclerc warf kurz vor Ende des Rennens ein nahezu sicheres Podium weg und hatte Glück, nach seinem Dreher immerhin noch auf dem sechsten Platz zu landen. „Das war heute voll und ganz meine Verantwortung. Ich bin enttäuscht und werde mir genau ansehen, was ich auf dieser Runde falsch gemacht haben. Das Auto ist komisch gesprungen, aber das ist keine Entschuldigung“, gab sich der aktuell Führende der Formel 1 danach selbstkritisch.

In der Fahrerwertung liegt Leclerc zwar immer komfortabel in Führung, jedoch schmilzt der Abstand zur Konkurrenz von Red Bull. Nach holprigem Saisonstart meldeten sich Max Verstappen und Sergio Pérez in Italien eindrucksvoll zurück und feierten einen Doppelsieg im Ferrari-Land. Der Punkte-Rückstand ist mit 27 Punkten zwar weiterhin nicht in einem Rennen aufholbar, dafür hat Red Bull gezeigt, dass das Auto wieder zu den Leistungen aus dem letzten Jahr fähig ist und zusätzlich über die volle Distanz gehen kann.

Formel 1 2022Großer Preis von Miami
Länge der Strecke:5,410 km
Runden:57
Renn-Distanz:308,37 km

Formel 1 in Miami: Lewis Hamilton immer noch „bester Fahrer der Welt“

Hinter Ferrari und Red Bull ist Serien-Konstrukteursweltmeister Mercedes aktuell nur noch die dritte Kraft. Besonders Lewis Hamilton, der noch große Probleme mit dem Auto hat, das durch das sogenannte Porpoising über die Strecke hoppelt und damit Aerodynamik und Geschwindigkeit verliert. Beim Großen Preis der Emilia-Romagna reichte es somit nur für den 13. Platz. Obwohl Team-Kollege George Russell guter Vierter werden konnte und seinen Boliden offenbar besser im Griff hat. Teamchef Toto Wolff nimmt seinen mehrfachen Weltmeister dennoch in Schutz. Der immer noch „beste Fahrer der Welt“ hätte einfach nicht das Auto, „um seine Klasse zu zeigen“.

Die Leistungen von George Russell scheinen allerdings aufzuzeigen, dass es nicht nur am Auto liefen kann. „Die großen Stars haben sich von solchen Phasen noch jedes Mal erholt. Mir fällt jedenfalls keine echte Sportgröße ein, die nicht auch mal eine schlechte Phase in ihrer Karriere hatte. Und bei Lewis ist es jetzt ziemlich lang ziemlich gut gelaufen“, gibt Wolff außerdem an. Man wolle nun, gemeinsam mit dem Superstar, die Probleme lösen. „Wir halten in guten wie in schlechten Zeiten zusammen.“ Im Zuge der USA-Reise der Formel 1 traf Hamilton übrigens den NFL-„GOAT“ Tom Brady.

Formel 1: 80.000 Zuschauer werden in Miami erwartet

Jetzt geht es für den großen Zirkus der Formel 1 also erstmals nach Miami, wo die neue Strecke, der Miami International Autodrome, rund um das Hard Rock Stadium eingeweiht wird. Der US-Markt wird somit weiter erschlossen, die „Königsklasse des Motorsports“ erhofft sich dadurch weiteres Wachstum in Nordamerika. So wurde kürzlich ein dritter Grand Prix in den USA angekündigt, 2023 wird neben Miami und Austin (Texas) auch in Las Vegas gefahren. Direkt auf dem berühmten Strip dürfte die Formel 1 für spektakuläre Bilder sorgen, auch wenn das Layout der Strecke nicht alle Fans begeistert hat.

Auch im Miami gab es vor dem ersten Rennen Aufregung um Teile der Strecke. So klagten Anwohner erfolgreich dagegen, dass die Strecke am Ozean entlang führt. Bilder vom Yachthafen wie etwa in Monaco wird es also nicht geben. Zumindest nicht auf natürliche Art und Weise. Die Organisatoren haben stattdessen einen künstlichen Yachthafen erschaffen, an dem die Autos vorbeirasen werden. Wohlhabende Gäste können den Grand Prix somit in sechs Yachten verfolgen. Insgesamt werden 80.000 Zuschauer erwartet.

Formel 1 live: Wer überträgt den Grand Prix aus Miami heute im TV?

Der letzte Große Preis aus Imola wurde zwar noch im Free-TV von RTL übertragen, allerdings darf der Kölner Privatsender nur vier Rennen in dieser Rennen übertragen. Dementsprechend müssen Fans erneut auf den Pay-TV-Sender Sky ausweichen. Dort werden alle Sessions mit den Freien Trainings, dem Qualifying und schließlich dem Rennen live gezeigt.

Die Formel-1-Crew von Sky bleibt unverändert. Peter Hardenacke moderiert an der Strecke mit Experte Ralf Schumacher. Letzterer kommentiert zudem mit Sascha Roos alle Sessions von Freitag bis Sonntag.

Großer Preis von Miami: Wo kann ich das Rennen der Formel 1 heute im Live-Stream schauen?

Wer Sky-Kunde ist, hat automatisch die Möglichkeit, das Rennen über den Streamingdienst Sky Go zu schauen. Dafür sind bei abgeschlossenem Abonnement keine Zusatzkosten notwendig. Sollten Fans noch nicht Kunde sein, kann auf Sky Ticket ausgewichen werden. Dort kann man sich das Renn-Wochenende buchen und somit live dabei sein. Dies ist jedoch kostenpflichtig.

DatumUhrzeit (MESZ)SessionTV-SenderLive-Stream
6. Mai 202220.30 Uhr1. Freies TrainingSky Sport F1Sky Go, Sky Ticket
6. Mai 202223.30 Uhr2. Freies TrainingSky Sport F1Sky Go, Sky Ticket
7. Mai 202219.00 Uhr3. Freies TrainingSky Sport F1Sky Go, Sky Ticket
7. Mai 202222.00 UhrQualifyingSky Sport F1Sky Go, Sky Ticket
8. Mai 202221.30 UhrRennenSky Sport F1, Sky Sport UHDSky Go, Sky Ticket

Formel 1 live: Der Große Preis von Miami heute im Live-Ticker auf tz.de

Fans, die kein Abo bei Sky besitzen und abschließen wollen, können sich den Live-Ticker von tz.de öffnen und die Geschehnisse nachlesen. Alle wichtigen Szenen werden im Minuten-Takt erwähnt. (ta)

Auch interessant

Kommentare