Bottas gewinnt vor Verstappen und Perez

„Wie dumm sind die bei Aston Martin, bitte?“: Fans nach Vettel-Reifenwechsel stinksauer

Großer Preis der Türkei Sebastian Vettel mit der Nummer „5“.
+
Sebastian Vettel mit der Nummer „5“.

Beim Rennen in der Türkei hatte Vettel eine gute Ausgangsposition, die er spätestens mit einer falschen Reifentscheidung aufgab. Fans waren sauer.

Update vom 10. Oktober, 15.24 Uhr: Sebastian Vettel wurde beim Grand Prix von Türkei unschön ausgebremst - und zwar von sich selbst und vom eigenen Team. Sie wählten die falschen Reifen auf der nassen Strecke. In Runde 38 waren die gelben Reifen nicht die beste Idee. Gelb sind die „mittelharten Slick-Reifen“, die bei dem Wetter ein Fehler waren. Slicks sind optimalerweise bei trockenen Verhältnissen am besten. Das brachte viele Fans in Aufruhr. Auf Twitter ließen sie ihrer Wut freien Lauf.

„Wie dumm sind die bitte bei Aston Martin? Was soll so eine Sch****?“, fragt einer. „Wenn man schon nicht gewinnen kann,
verliert man wenigstens auf die dümmste Art und Weise, oder Aston?!“. Einen Schuldigen festzumachen, ist allerdings unfair. Denn Vettel war selbst in die Entscheidung involviert und somit war es eine Teamentscheidung.

Das Rennen gewann Bottas vor Verstappen und Perez. Hamilton landete auf Rang fünf, Vettel auf 18, Schumacher auf 19.

Erstmeldung: Istanbul - Es war der Aufreger der bisherigen Formel-1-Saison 2021: Serien-Weltmeister Lewis Hamilton (2008, 2014, 2015, 2017, 2018, 2019, 2020) crashte Mitte September beim Großen Preis von Italien in Monza heftig mit Herausforderer Max Verstappen. Mehr noch: Der Niederländer hob in seinem Red-Bull-Boliden regelrecht ab, und zwar über den Mercedes von Hamilton hinweg.

Es waren spektakuläre Bilder, wie sich der Brite offenbar wegduckte, während das Auto von Verstappen über den Überrollbügel und den Cockpit-Schutz „Halo“ rauschte. Ein Wettstreit auf Biegen und Brechen? Hamilton beschwerte sich hinterher, sagte über den Kontrahenten: „Ich habe gesehen, dass Max (Verstappen, d. Red.) ausgestiegen ist und einfach weggegangen ist. Normalerweise schauen wir nach so einem Unfall zumindest nach dem anderen, ob er okay ist.“

Haben sich die Gemüter inzwischen beruhigt? Zumindest beim letzten Aufeinandertreffen vor zwei Wochen im russischen Sotschi kamen sich beide Rennfahrer nicht in die Quere, obwohl sie als Erster (Hamilton) und Zweiter (Verstappen) die schwarz-weiß karierte Zielflagge sahen. Nun geht der WM-Krimi vom 8. bis 10. Oktober beim Großen Preis der Türkei in Istanbul weiter (hier geht es zum Rennkalender).

Formel-1-Rennstrecke von Istanbul (Türkei)

Streckenlänge: 5,338 km

Distanz: 309,396 km

Runden: 58

Kurven: 14

Austragungsort Formel 1: 2005 - 2011, seit 2020

Ein Blick auf die WM-Fahrer-Wertung verrät: In der Formel 1 geht es extrem spannend zu. Vor dem Rennwochenende im Osten Istanbuls führt der 36-jährige Hamilton gerade mal mit zwei Pünktchen Vorsprung vor dem 24-jährigen Verstappen.

Die deutschen Piloten Sebastian Vettel (Aston Martin, 35 Punkte) und Mick Schumacher (Haas, 0 Punkte) folgen dagegen deutlich abgeschlagen auf den hinteren Rängen des Klassements.

Formel 1: Die Top 5 der Fahrerwertung vor dem GP der Türkei in Istanbul

PlatzFahrerNationalitätTeamPunkte
1.Lewis HamiltonGroßbritannienMercedes246,5
2.Max VerstappenNiederlandeRed Bull Racing244,5
3.Valtteri BottasFinnlandMercedes151
4.Lando NorrisGroßbritannienMcLaren139
5.Sergio PerezMexikoRed Bull Racing120

Formel 1: Wo läuft der GP der Türkei live im TV und im Live-Stream?

Jetzt also Istanbul, die Metropole am Bosporus. Doch, wer überträgt die Freien Trainings? Welcher Sender zeigt das Qualifying? Und wo ist das Rennen am Sonntag live im TV und im Live-Stream zu sehen?

Die Antwort lautet: kostenpflichtig bei Sky. Der Sender aus München überträgt sowohl im Pay-TV auf dem Kanal Sky Sport 1 HD als auch mittels Sky Go und Sky Ticket im Live-Stream. Es bedarf jeweils eines Abonnements (Sport-Paket). Zu sehen ist das Rennwochenende in Deutschland ansonsten auf dem Online-Kanal der Rennserie, bei F1 TV. Jedoch brauchen die Nutzer auch hier ein Abo.

Und RTL? Der Free-TV-Sender aus Köln hatte vor dieser Formel-1-Saison die TV-Rechte verloren. RTL zeigt deshalb nur vier Rennen in dieser Saison live - parallel zu Sky. Der Große Preis der Türkei ist leider nicht darunter.

Formel 1: Übertragung des Türkei-GP im Überblick

DatumUhrzeit (MESZ)SessionTV-SenderLive-Stream
Freitag, 8. Oktober10.30 Uhr1. Freies TrainingSky Sport F1 HDSky Go, Sky Ticket, F1 TV
Freitag, 8. Oktober14.00 Uhr2. Freies TrainingSky Sport F1 HDSky Go, Sky Ticket, F1 TV
Samstag, 9. Oktober11.00 Uhr3. Freies TrainingSky Sport F1 HDSky Go, Sky Ticket, F1 TV
Samstag, 9. Oktober14.00 UhrQualifyingSky Sport F1 HDSky Go, Sky Ticket, F1 TV
Sonntag, 10. Oktober12.30 UhrVorberichte RennenSky Sport F1 HD, Sky Sport UHDSky Go, Sky Ticket
Sonntag, 10. Oktober14.00 UhrRennenSky Sport F1 HD, Sky Sport UHDSky Go, Sky Ticket, F1 TV
Sonntag, 10. Oktobernach dem RennenAnalysen & InterviewsSky Sport F1 HD, Sky Sport UHDSky Go, Sky Ticket

Formel 1: Großer Preis der Türkei im Live-Ticker

Wir berichten vom Renngeschehen auf dem Istanbul Park Circuit am Sonntag im Live-Ticker. Kann Lewis Hamilton seinen knappen WM-Vorsprung ausbauen oder holt sich Max Verstappen den ersten Platz in der Fahrerwertung zurück? Spannung ist vorprogrammiert, auf tz.de sind Sie live dabei! (pm)

Auch interessant

Kommentare