1. tz
  2. Sport
  3. Formel 1

Formel 1: Infos zu Lance Stroll – sein Vater ist an seinem Team beteiligt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Formel 1 2021: Abu Dhabi, Lance Stroll
Will seinen Vater bei Aston Martin glücklich machen: Lance Stroll. © Glenn Dunbar / IMAGO

Lance Stroll hat seine Karriere in der Formel 1 vor allem seinen Eltern zu verdanken. Alle Infos über seine Karriere, seine Stationen und Erfolge.

Montreal – Lance Stroll kam am 29. Oktober 1998 im kanadischen Montreal zur Welt. Als 10-Jähriger erklomm er erstmals das Cockpit eines Miniatur-Rennwagens. Im sogenannten Kart fuhr Stroll von Erfolg zu Erfolg. Sukzessive mauserte er sich zum besten kanadischen Junior, was ihm die Teilnahme an einem von Ferrari gesponserten Trainingscamp ermöglichte. Nächster Schritt war ein Engagement im Formelsport. Seit dem Jahr 2017 ist Lance Stroll Pilot in der Formel 1. Er hat mittlerweile über 100 Rennen absolviert.

Formel 1: Der Lebenslauf von Lance Stroll

Strolls Lebenslauf deutete von Anfang an in Richtung Rennsport. So gewann er im Alter von 16 Jahren die italienische Formel-4-Meisterschaft. Stroll stand seinerzeit in Diensten des Mailänder Prema Power Teams. Im Gegenzug für die Anstellung seines Sohnes erwarb sein Vater Anteile am Prema-Team. Die Kooperation war von Erfolg gekrönt, denn der Sohnemann gewann in der folgenden Meisterschaft zehn Rennen und holte sich den Titel. Im Jahr 2015 entschied Stroll die Toyota Racing Series für sich, im Folgejahr fiel ihm der Titel in der Formel-3-Meisterschaft zu. Ebenfalls im Jahr 2016 kam er zum ersten Mal in Kontakt mit einem Formel-1-Wagen, als er Testfahrer bei Williams wurde. Grundlage war erneut eine Finanzspritze seines Vaters.

Lance Stroll: Sprung in die Königsklasse

Seine Karriere nahm im Jahr 2017 Fahrt auf. Das Williams-Team engagierte ihn als Stammfahrer, woraufhin Stroll in seiner ersten Saison 40 WM-Punkte sammelte. Dies reichte für eine Endplatzierung auf Rang zwölf der Fahrerwertung. Ein Jahr später, es war seine zweite Saison für Williams, brachte es Stroll lediglich auf sechs Punkte. Besserung stellte sich mit seinem Wechsel zum Team Racing Point ein. Der Rennstall reüssiert mittlerweile unter dem Namen Aston Martin. Das Team wird anteilsmäßig von Lance Strolls Vater Lawrence Stroll verwaltet.

Lawrence Stroll: Der größte Fan seines Sohnes

Der Vater des Formel-1-Piloten Lance Stroll ist der kanadische Milliardär Lawrence Stroll. Er investierte erfolgreich in die Modebranche und profitierte vom Wachstum der Nobelmarken Ralph Lauren und Pierre Cardin. Lawrence Strolls Vermögen wird auf rund 3 Milliarden US-Dollar geschätzt. Er sammelt in seiner Freizeit Oldtimer.

Lance Stroll: Seine Stationen im Überblick

Strolls bisherige Stationen sind übersichtlich gestaltet. Im Grunde war Stroll lediglich für zwei Rennställe aktiv:

Lance Stroll geht auch in der Saison 2022 für Aston Martin an den Start. Sein Teamkollege ist Sebastian Vettel.

Formel 1: Erfolge von Lance Stroll lassen auf sich warten

Die ganz großen Erfolge in der Formel 1 blieben ihm bislang verwehrt. In seiner Debütsaison 2017 fuhr er siebenmal unter die ersten Zehn. In seiner zweiten Saison reichte es nur für zwei Platzierungen in den Top Ten. Im Jahr 2019 schaffte Stroll sechsmal den Einzug in die Top Ten. In seinem erfolgreichsten Jahr, der Saison 2020, reichte es für zehn Platzierungen in den Punkterängen. Im Jahr darauf gelangen Stroll immerhin neun Top-Ten-Plätze. Lance Stroll stand bisher dreimal auf dem Podium: 2017 beim Aserbaidschan-GP sowie 2020 bei den Läufen in Italien (Monza) und Bahrain. Er belegte jeweils den dritten Platz.

Lance Stroll bei Aston Martin

Stroll ist seit mehreren Jahren für das Team von Aston Martin aktiv. Der britische Rennstall mit Sitz in Silverstone existiert seit 2018. Er ging aus der Insolvenz des Teams Force India hervor. Aston Martin firmierte anfangs unter dem Begriff Racing Point Force India beziehungsweise Racing Point.

Auch interessant

Kommentare