Schumi gibt wieder Gas

Valencia - Michael Schumacher gibt im Formel-1-Wagen wieder Gas. Der Rekordweltmeister fuhr am Montag um 15.29 Uhr auf dem Circuit Ricardo Tormo auf seine erste Runde im neuen Silberpfeil.

Lesen Sie auch:

Schaulaufen der Boliden

Schumacher, der nach über drei Jahren sein Renn-Comeback am 14. März in Bahrain geben wird, hatte zuletzt am 31. Juli 2009 einen zwei Jahre alten Formel-1-Wagen pilotiert. Sein letzte Testfahrt mit einem aktuellen Rennwagen datiert vom April 2008. Bevor der siebenmalige Weltmeister das Steuer des neuen Mercedes-Rennwagens übernahm, hatte Teamkollege Nico Rosberg die Jungfernfahrt und 39 Runden auf dem rund vier Kilometer langen Kurs absolviert.

Schumi: Jungfernfahrt in Valencia

Gute-Laune-Schumi: Jungfernfahrt in Valencia

Rekordweltmeister Michael Schumacher und Nico Rosberg haben am Montagmorgen auf der Rennstrecke in Valencia den neuen Mercedes-Silberpfeil präsentiert. © dpa
Nachdem Mechaniker seinen Dienstwagen um kurz vor 9.00 Uhr am Montagmorgen aus der Box gerollt hatten, posierte der Rekordweltmeister der Formel 1 zusammen mit seinem Teamkollegen Nico Rosberg für die große Fotografenschar. © dpa
Im Fokus aber vor allem auch: der neue MGP W01, der erste werkseigene Silberpfeil seit 55 Jahren, mit dem Rosberg um 10.36 Uhr zur Jungfernfahrt auf dem Ciruit Ricardo Tormo startete. © dpa
Gespannt warteten die Medienvertreter vor der Box des Brawn-Nachfolge-Teams. © dpa
Die erste halbe Stunde der Tests verstrich noch ohne die Jungfernfahrt des MGP W01, so die offizielle Bezeichnung. Auffallend am mattsilbernen Boliden: © dpa
Die höckerförmige geschwungene Nase, ähnlich wie beim erfolgreichen Red Bull der vergangenen Saison. © dpa
Auf die auffällige Flosse, wie beispielsweise bei McLaren, Renault und auch Sauber bei ihren Autos verzichteten die Aerodynamik-Strategen bei Mercedes - übrigens ebenso wie die Kollegen von Ferrari. © dpa
Die Lackierung war bereits vor einer Woche in Stuttgart der Öffentlichkeit gezeigt worden. © dpa
Die ersten offiziellen Testfahrten in diesem Jahr dauern bis Mittwoch an. Der Kerpener wird sein Renn-Comeback nach rund dreieinhalb Jahren Pause am 14. März in Bahrain geben. Es wird das 251. Rennen seiner einzigartigen Karriere sein. © dpa
Und dennoch wirkte Schumacher bei der Vorstellung wie jemand, der glücklich und zufrieden ein Geschenk präsentiert. © dpa
Auf Zuruf der Fotografen ein Winken, für das Posieren mit dem neuen PS-Vehikel nahm er sich reichlich Zeit. © dpa
Das Lächeln von Rosberg, für den das interne Duell mit Schumacher auch zum Scheideweg in der Formel 1 werden kann, wirkte hingegen manchmal leicht aufgesetzt. © dpa
Vielleicht war es ja auch nur die Nervosität vor der ersten Fahrt mit dem neuen Auto. © dpa
Sehen Sie hier weitere Bilder von Schumis Jungfernfahrt mit dem neuen Silberpfeil. © Getty
Sehen Sie hier weitere Bilder von Schumis Jungfernfahrt mit dem neuen Silberpfeil. © Getty
Sehen Sie hier weitere Bilder von Schumis Jungfernfahrt mit dem neuen Silberpfeil. © Getty
Sehen Sie hier weitere Bilder von Schumis Jungfernfahrt mit dem neuen Silberpfeil. © Getty
Sehen Sie hier weitere Bilder von Schumis Jungfernfahrt mit dem neuen Silberpfeil. © Getty
Sehen Sie hier weitere Bilder von Schumis Jungfernfahrt mit dem neuen Silberpfeil. © Getty
Sehen Sie hier weitere Bilder von Schumis Jungfernfahrt mit dem neuen Silberpfeil. © Getty
Sehen Sie hier weitere Bilder von Schumis Jungfernfahrt mit dem neuen Silberpfeil. © Getty
Sehen Sie hier weitere Bilder von Schumis Jungfernfahrt mit dem neuen Silberpfeil. © Getty
Sehen Sie hier weitere Bilder von Schumis Jungfernfahrt mit dem neuen Silberpfeil. © Getty
Sehen Sie hier weitere Bilder von Schumis Jungfernfahrt mit dem neuen Silberpfeil. © Getty
Sehen Sie hier weitere Bilder von Schumis Jungfernfahrt mit dem neuen Silberpfeil. © Getty
Sehen Sie hier weitere Bilder von Schumis Jungfernfahrt mit dem neuen Silberpfeil. © Getty
Sehen Sie hier weitere Bilder von Schumis Jungfernfahrt mit dem neuen Silberpfeil. © Getty
Sehen Sie hier weitere Bilder von Schumis Jungfernfahrt mit dem neuen Silberpfeil. © Getty

dpa

Auch interessant

Kommentare