Vor Formel-1-Premiere

Mick Schumacher reagiert auf Instagram-Frage: Seine Gänsehaut-Antwort geht um die Welt

Mick Schumacher will in der Formel 1 seinem Vater Michael nacheifern.
+
Mick Schumacher will in der Formel 1 seinem Vater Michael nacheifern.

Ende März wird Mick Schumacher sein Formel-1-Debüt feiern. Die Herzen der Fans hat er schon vorab gewonnen. Der Haas-Pilot fand auf Instagram die richtigen Worte.

München - Die neue Saison rückt immer näher! Und damit auch endlich die Formel-1-Premiere von Mick Schumacher. Der Sohn von Michael Schumacher steigt künftig in der Königsklasse ins Auto - vielleicht gelingt ihm in seinem Haas ja die eine oder andere Überraschung.

Tatsächlich ist es vor dem Auftakt in Bahrain Ende März aber relativ unruhig beim US-Rennstall. Schumacher hat mit Nikita Mazepin einen Teamkollegen, der schon vor dem ersten Rennen für Negativ-Schlagzeilen gesorgt hat - das Grapsch-Video des Russen sorgte für eine Menge Kritik. Zuletzt offenbarte sogar Gene Haas, der Besitzer des Teams, neue Details.

Übrigens: Mit unserem brandneuen, kostenlosen Formel-1-Newsletter sind Sie stets top informiert.

Formel 1: Premiere für Mick Schumacher - Haas-Pilot mit Gänsehaut-Moment

Mit Bad Boys kennt man sich bei Haas aber gut aus. Schließlich saß bis zuletzt noch Kevin Magnussen im Cockpit, der Däne gilt wie Mazepin als Heißsporn. Mit Schumi junior gibt es dagegen keine Probleme - dem 21-Jährigen wird immer wieder seine Professionalität attestiert.

Und auch in den sozialen Netzwerken hat Mick Schumacher jede Menge Fans. Seine natürliche Art ist extrem beliebt. Und mit einer kleinen Aktion hat er nun womöglich sogar neue Anhänger gewonnen. Auf dem offiziellen Instagram-Account der Formel 1 hieß es kürzlich: „Der Formel-1-Held meiner Kindheit war ...“ - darunter sollten die Fans ihr Idol aus ihren jungen Jahren nennen. Klar, dass Mick Schumacher darauf sofort eine Antwort hatte. Er schrieb: „My dad!“ - „Mein Vater!“

Die Reaktionen darauf? Gigantisch! Mehr als 90.000 Fans aus aller Welt markierten den Beitrag mit einem Herzen, über 2000 Kommentare häuften sich unter die Antwort von Mick Schumacher (Stand: 1. März, 8 Uhr). Darunter waren auch prominente Kollegen wie Alpine-Pilot Esteban Ocon. Er schrieb kurzerhand: „Meiner auch, Kumpel!“

Bleibt zu hoffen, dass Micks Traum eines Tages in Erfüllung geht: Irgendwann im Ferrari sitzen und wie der Held seiner Kindheit zum Weltmeister-Titel rasen. Papa Michael krönte sich ganze sieben Mal zum Formel-1-Champion und ist nach wie vor einer der größten Motorsport-Legenden aller Zeiten. (akl)

Auch interessant

Kommentare