Ende der Spekulation

Formel 1: Zukunft geklärt - Mick Schumacher unterschreibt nächsten Vertrag

Mick Schumacher, Haas VF-21 during the Italian GP at Autodromo Nazionale Monza
+
Mick Schumacher bleibt bei Haas.

Die Zukunft von Mick Schumacher für die kommende Saison in der Formel 1 ist geklärt. Der Sohn von F1-Legende Michael Schumacher unterschrieb einen neuen Vertrag.

München - Jetzt ist es also fix! Mick Schumacher wird auch in der kommenden Saison in der Formel 1 fahren. Der Rookie unterschrieb einen neuen Vertrag bei seinem aktuellen Rennstall Haas.

Schumi Junior wird weiterhin bei Haas das Fahrer-Duo mit Nikita Mazepin bilden, das bestätigte der Rennstall am Donnerstag. „Als Teil des Fahrerfelds in der Formel 1 lebe ich meinen Traum“, sagte Schumacher: „Das erste Jahr mit Haas ist sehr spannend, ich bin sicher, dass ich all die Erfahrungen, die ich sammle, im kommenden Jahr einbringen kann.“

Formel 1: Mick Schumacher unterschreibt nächsten Vertrag - Zukunft geklärt

Bislang wartet Mick, Sohn der F1-Legende Michael Schumacher, noch auf seinen ersten Punkt in der Formel 1. Dies soll in der kommenden Saison passieren, wenn Haas unter dem grundlegend neuen technischen Reglement ein deutlich konkurrenzfähigeres Auto haben wird. „Mit den Ambitionen des Rennstalls und der Unterstützung durch Ferrari glaube ich natürlich, dass wir näher an das Feld heranrücken und um Punkte kämpfen können“, sagte Schumacher.

Eine Überraschung ist die Vertragsverlängerung nicht mehr, Teamchef Günther Steiner hatte in den vergangenen Wochen immer wieder eine baldige Einigung angekündigt. Es hatte zuletzt auch Spekulationen über einen Wechsel des Deutschen zu Alfa Romeo gegeben. Das Team erhält wie Haas seinen Antrieb von Ferrari, die Zusammenarbeit zwischen dem US-Team und der Scuderia ist allerdings deutlich enger.

Video: „Warten wir noch ein paar Tage“ - Mick Schumacher bleibt bei Haas

„Ich danke der Ferrari-Akademie für das Vertrauen und die Unterstützung, die sie mir weiterhin schenken“, sagte Schumacher. Seit 2019 wird er im Nachwuchsprogramm des Traditionsrennstalls gefördert, für den sein Vater Michael Schumacher seine größten Erfolge feierte.

Spannend wird zu sehen sein, wie sich die Dynamik zwischen Schumacher und Mazepin entwickelt. Die beiden Rookies kamen sich trotz eines unterlegenen Autos immer wieder gegenseitig in die Quere und sorgten auch beim Rennstall für Unmut. (smk/sid)

Auch interessant

Kommentare