1. tz
  2. Sport
  3. Formel 1

Formel 1: WM-Showdown im Live-Ticker - historisches Finale zwischen Verstappen und Hamilton

Erstellt:

Kommentare

Lewis Hamilton und Max Verstappen kämpfen im letzten Formel-1-Saisonrennen um den WM-Titel. Doch wer hat sich die Pole Position in Abu Dhabi gesichert?

Formel 1: Das Finale um den WM-Titel in Abu Dhabi - Startaufstellung:

1 Verstappen2 Hamilton3 Norris4 Perez
5 Sainz6 Bottas7 Leclerc8 Tsunoda
9 Ocon10 Ricciardo11 Alonso12 Gasly
13 Stroll14 Giovinazzi15 Vettel16 Latifi
17 Russell18 Räikkönen19 Schumacher-

>>AKTUALISIEREN<<

Update vom 12. Dezember, 13.01 Uhr: Verstappen oder Hamilton? Verstappen startet von der Pole, Hamilton von der zweiten Position. Alle Infos zum Rennen finden Sie in unserem Live-Ticker.

Update vom 11. Dezember 2021, 15.03 Uhr: Max Verstappen steht auf der Pole Position! Lewis Hamilton konnte sich im zweiten Versuch nicht verbessern und startet somit nur als Zweiter ins Rennen. Nicht unwichtig: McLaren Pilot Lando Norris und Verstappens Teamkollege Sergio Perez stehen auf den Rängen drei und vier und gehen mit den weichen Reifen ins Rennen. Ein Vorteil beim Start gegen Hamilton?

Formel-1-Finale in Abu Dhabi: Die Top-10 im Überblick

PlatzFahrerTeam
1.Max VerstappenRed Bull
2.Lewis HamiltonMercedes
3.Lando NorrisMcLaren
4.Sergio PerezRed Bull
5.Carlos SainzFerrari
6.Valtteri BottasMercedes
7.Charles LeclercFerrari
8.Yuki TsunodaAlpaTauri
9.Esteban OconAlpine
10.Daniel RicciardoMcLaren

Update vom 11. Dezember 2021, 14.58 Uhr: Spannung pur in Abu Dhabi! Knapp fünf Minuten vor dem Ende steht Max Verstappen aktuell auf der Pole Position. Lewis Hamilton ist Zweiter mit einer halben Sekunde Rückstand. Beide Piloten fahren jedoch gleich nochmal mit frischen Reifen auf die Strecke.

Update vom 11. Dezember 2021, 14.45 Uhr: Im zweiten Teil des Qualifyings zum Großen Preis von Abu Dhabi ist Max Verstappen der Schnellste. Allerdings setzte der Niederländer seine Zeit von 1:22,800 Minuten auf den rotmarkierten weichen Reifen, mit denen er auch ins Rennen am Sonntag gehen wird. Lewis Hamilton war rund drei Zehntelsekunden langsamer, hatte aber die etwas härteren Reifen (gelbmarkierte Pirelli-Reifen) an seinem Auto. In Q2 sind Fernando Alonso, Pierre Gasly, Lance Stroll, Antonio Giovinazzi und Sebastian Vettel ausgeschieden.

Update vom 11. Dezember 2021, 14.22 Uhr: Der erste Teil der Qualifikation ist vorbei und Lewis Hamilton war der schnellste Fahrer auf der Strecke. Der Brite fuhr in 1:22,845 Minuten um den Kurs in Abu Dhabi. WM-Konkurrent Max Verstappen wurde mit knapp einer halben Sekunde Rückstand Dritter. Bereits ausgeschieden sind Nicolas Latifi, George Russell, Kimi Räikkönen, Mick Schumacher und Nikita Mazepin.

Formel 1: WM-Showdown in Abu Dhabi - Packender Kampf um Pole Position zwischen Hamilton und Verstappen

Meldung vom 11. Dezember 2021:

Abu Dhabi - Punktgleich gehen Lewis Hamilton und Max Verstappen in das letzte Rennen der Formel-1-Saison 2021 in Abu Dhabi. Doch wer sichert sich die bessere Startposition für den Grand Prix auf dem Yas Marina Circuit? Das Qualifying startet um 14 Uhr deutscher Zeit und wird live im TV und Live-Stream übertragen.

Im letzten freien Training sorgte der amtierende Weltmeister für die Bestzeit. Der Mercedes-Pilot verwies in 1:23,274 Minuten seinen großen WM-Rivalen um 0,214 Sekunden auf Rang zwei und geht als Favorit ins Qualifying.

Verstappen haderte mit Abstimmungsschwierigkeiten, zudem wurde bei seinem Red Bull als Sicherheitsmaßnahme der Heckflügel ausgetauscht, auch dies kostete ihn Zeit auf der Strecke. Hamilton war bereits am Freitag im Training auf einer schnellen Runde deutlich besser unterwegs als Verstappen.

Formel 1: Verstappen und Hamilton vor dem letzten Rennen punktgleich

Verstappen und Hamilton gehen punktgleich (369,5) ins Saisonfinale. Der Niederländer führt allerdings die Fahrerwertung wegen der mehr erzielten Siege (9:8) an. Deswegen wäre er Weltmeister, wenn beide im Rennen am Sonntag ohne Punkte bleiben sollten - was im Vorfeld zu Spekulationen über einen möglichen Crash führte. Selbst Rennleiter Michael Masi sah sich bemüßigt, auf Sanktionen wie Punktabzüge und Sperren hinzuweisen, sollte es zu Unsportlichkeiten kommen.

Zum vierten Mal nach 2010 (Vettel), 2014 (Hamilton) und 2016 (Nico Rosberg) wird in Abu Dhabi der Weltmeister ermittelt. Erstmals seit 1974 und zum zweiten Mal überhaupt gehen die beiden Formel-1-Topfahrer gleichauf ins letzte Rennen. (sk/SID)

Auch interessant

Kommentare