21 Rennen um den Titel

Formel-1-Kalender bestätigt: Deutschland-Grand-Prix am 22. Juli

+
2018 geben sie wieder Gas: Für die Formel-1-Teams stehen bei der WM 21 Rennen an.

Die FIA hat den Rennkalender zur Formel-1-Weltmeisterschaft 2018 veröffentlicht. Insgesamt sind 21 Grands Prix geplant, auch in Deutschland wird gefahren.

Genf - Der Große Preis von Deutschland steht wie erwartet im Rennkalender für die Formel-1-Saison 2018. Der Motorsport-Weltrat des Automobil-Dachverbandes FIA bestätigte am Mittwoch alle 21 Stationen, die im zuvor veröffentlichten provisorischen Kalender berücksichtigt worden waren.

Im Vergleich dazu gab es nur eine Veränderung. Die Termine der Rennen in China und Bahrain wurden getauscht. Am 8. April wird in Sakhir/Bahrain gefahren, am 15. April in Shanghai/China.

Während Malaysia nicht mehr dabei ist, gibt es nach zehn Jahren Pause am 24. Juni in Le Castellet wieder ein Formel-1-Rennen in Frankreich. 2008 wurde in Frankreich zum vorerst letzten Mal ein Grand Prix ausgetragen, auf der Strecke in Magny-Cours. Für den Grand Prix der USA in Austin steht hingegen noch eine Bestätigung aus.

Formel 1: Wann findet der Große Preis von Deutschland 2018 statt?

Der Hockenheim-GP wird wie vorgesehen am 22. Juli ausgetragen. In diesem Jahr fand wie schon 2015 kein Rennen in Deutschland statt. 2016 triumphierte dort der Engländer Lewis Hamilton im Mercedes.

Formel 1: Saison-Start am 25. März 2018

Die 69. Formel-1-Saison startet am 25. März in australischen Melbourne, das Saisonfinale steigt auch 2018 in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten. In der Saison 2017 siegte Ferrari-Pilot Sebastian Vettel im ersten WM-Lauf, den Saisonabschluss auf dem Yas Marina Circuit gewann der Finne Valtteri Bottas, Hamiltons Teamkollege und Rosberg-Nachfolger bei Mercedes.

Formel 1: Saison 2018 bei RTL ohne Niki Lauda

Der ehemalige Formel-1-Fahrer Niki Lauda wird künftig nicht mehr als TV-Experte für den Kölner Privatsender RTL arbeiten. Das gab der 68-Jährige beim letzten Grand Prix der Saison 2017 in Abu Dhabi offiziell bekannt. Über die Gründe für seinen Rücktritt hatten wir berichtet.

Erst kürzlich bekräftigte der Aufsichtsratsvorsitzende von Mercedes, nie wieder als TV-Experte arbeiten zu wollen. „Ja, ganz sicher. Eine Rückkehr kann ich mir nicht vorstellen“, so der Österreicher gegenüber der Bild am Sonntag.

Formel 1: Der Rennkalender der Saison 2018

Datum

Austragungsort

25. März

Melbourne (Australien)

8. April

Sakhir (Bahrain)

15. April

Shanghai (China)

29. April

Baku (Aserbaidschan)

13. Mai

Barcelona (Spanien)

27. Mai

Monte Carlo (Monaco)

10. Juni

Montreal (Kanada)

24. Juni

Le Castellet (Frankreich)

1. Juli

Spielberg (Österreich)

8. Juli

Silverstone (Großbritannien)

22. Juli

Hockenheim (Deutschland)

29. Juli

Budapest (Ungarn)

26. August

Spa-Francorchamps (Belgien)

2. September

Monza (Italien)

16. September

Singapur (Singapur)

30. September

Sotschi (Russland)

7. Oktober

Suzuka (Japan)

21. Oktober

Austin (USA)*

28. Oktober

Mexico City (Mexiko)

11. November

Sao Paulo (Brasilien)

25. November

Yas Marina (Abu Dhabi)

*Bestätigung durch den Veranstalter steht noch aus

Lesen Sie auch:

FIA gründet Hall of Fame: Schumacher, Vettel und Rosberg dabei

Alfa Romeo kehrt mit Sauber in Formel 1 zurück

Weltmeister Hamilton spricht über sein Karriere-Ende

Schumi-Unfall: YouTube-Videos sorgen für Entsetzen bei Fans

SID/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hamilton hält Schumachers WM-Rekord für unrealistisch
Hamilton hält Schumachers WM-Rekord für unrealistisch
Formel-1-Besitzer erwägen Abschaffung der Grid Girls
Formel-1-Besitzer erwägen Abschaffung der Grid Girls
Williams vergibt letztes Formel-1-Cockpit erst 2018
Williams vergibt letztes Formel-1-Cockpit erst 2018
Stehen die Grid Girls vor dem Aus?
Stehen die Grid Girls vor dem Aus?

Kommentare