Aston-Martin-Pilot könnte bald jubeln

Sebastian Vettel führt besondere Wertung an – vierfacher Weltmeister vor nächstem Titel?

Formula 1 2021: Italian GP AUTODROMO NAZIONALE MONZA, ITALY -e It
+
Holt Sebastian Vettel noch einen Titel?

Sebastian Vettel gewann bereits viermal die Formel-1-Weltmeisterschaft. Nun könne er in der laufenden Saison etwas überraschend seinen nächsten Titel einfahren.

Sotschi - Beim vergangenen Rennwochenende lieferten sich die beiden WM-Titelanwärter Lewis Hamilton und Max Verstappen ein weiteres enges Duell. Sebastian Vettel startete auf Platz zehn, beendete das Rennen im russischen Sotschi jedoch nur auf Platz zwölf. Zwar ging der Heppenheimer am vergangenen Sonntag punktetechnisch erneut leer aus, doch steht er in einer speziellen Statistik auf Rang eins. Und könnte sogar noch einen Titel in seiner ersten Saison als Aston-Martin-Fahrer abstauben!

Formel 1: Gewinnt Sebastian Vettel den neu eingeführten Titel? Teamkollege lauert auf Rang zwei

In Russland fiel Vettel zwar nicht unbedingt durch seinen offensiven Fahrstil auf, wie die Rennserie nach dem Grand Prix veröffentlichte, führt er jedoch die Statistik für die meisten Überholmanöver an. Dem 34-Jährige gelang es in der laufenden Formel-1-Saison bereits 95 Mal, an einem seiner Kontrahenten vorbeizuziehen.

Doch Vettels Führung beträgt nur vier Manöver, sein Teamkollege Lance Stroll steht mit 91 Überholungen auf dem zweiten Platz, hinter ihm lauert der Routinier Fernando Alonso vom Alpine-Team mit 88 Manövern. Am Ende der Saison wird jedoch erst abgerechnet, der Pilot mit den höchsten Anzahl wird neuer Titelträger des „Crypto.com Overtake Award“. Der Wettbewerb wurde erst eingeführt, um den besten Überholer des Jahres zu küren.

Formel 1: Ehemaliger Ferrari-Teamkollege könnte Sebastian Vettel zur Konkurrenz werden

Vettels ehemaliger Teamkollege Charles Leclerc steht in der Wertung aktuell zwar nur auf dem achten Platz, in Sotschi zeigte sich der Monegasse allerdings als ernsthafter Anwärter auf den Titel. Mit insgesamt 18 Überholmanövern sicherte sich der Ferrari-Pilot den höchsten Wert des Tages, letzten Endes landete er nur auf einem enttäuschenden 15. Platz.

Bereits in zwei Wochen hat Vettel beim Großen Preis der Türkei in Istanbul bereits die Gelegenheit, seinen Vorsprung weiter ausbauen. So könnte der Hesse in seiner Premieren-Saison bei seinem neuen Rennstall zumindest noch einen Titel mitnehmen. In der Fahrerwertung steht der vierfache Weltmeister derzeit mit 35 WM-Punkten auf dem zwölften Platz, vom Titelkampf ist er dieses Jahr also weit entfernt. Sieben Rennen stehen in diesem Jahr noch für die Fahrer der Königsklasse an. (ajr)

Auch interessant

Kommentare