1. tz
  2. Sport
  3. Formel 1

Formel 1: So endete der Große Preis von Deutschland

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jennifer Lanzinger

Kommentare

Sebastian Vettel will beim Grand Prix von Deutschland seine WM-Führung vor Lewis Hamilton ausbauen.
Sebastian Vettel konnte den Heimvorteil nicht nutzen. © dpa / Uli Deck

Das vorerst letzte Rennen am Hockenheimring stand an: Mit diesem Ergebnis endete der Große Preis von Deutschland.

Update vom 27. Juli 2018: Der Große Preis von Ungarn live im TV und im Live-Stream

Das letzte Rennen vor der Sommerpause steigt am Hungaroring in Budapest. Kann Sebastian Vettel nach dem Blackout vom Hockenheimring zurückschlagen und Punkte auf Lewis Hamilton gutmachen? Wir verraten Ihnen, wie Sie den Großen Preis von Ungarn live im TV und im Live-Stream sehen können. 

Update vom 22.07 um 17.05 Uhr

Für Sebastian Vettel lief es am Hockenheimring alles andere als optimal. In Führung liegend steuerte er seinen Ferrari auf der nassen Strecke in die Streckenbegrenzung und schied aus. Zu allem Überfluss siegte auch noch sein größter Konkurrent Lewis Hamilton. Einen ausführlichen Bericht zum Rennen lesen Sie hier.  

Vettel will den Sieg im Heimspiel

Hockenheim - Eine wahrlich spannende Rennsaison bieten Lewis Hamilton und Sebastian Vettel den Zuschauern dieses Jahr. Die beiden Fahrer wechseln sich kontinuierlich mit der WM-Spitze nach jedem Rennen ab. Mit dem Sieg in Silverstone vor zwei Wochen, dürfte Sebastian Vettel den Briten jedoch noch mehr angestachelt haben, unterbrach der Heppenheimer doch die Siegesserie von Hamilton. Der Mercedes-Fahrer stand beim großen Preis von Großbritannien die letzten vier Jahre nicht nur auf dem Podium, sondern entschied alle Rennen eindeutig für sich. Nur noch acht Punkte trennen die beiden von einander. Grund für den amtierenden Weltmeister nun in Hockenheim zurückzuschlagen, dem Heim-Grand-Prix von Sebastian Vettel. Der womöglich zum letzten Mal auf der Strecke ausgetragen werden wird. 

Der Große Preis von Deutschland 2018: Gastiert die Formel 1 zum letzten Mal am Hockenheimring? 

Obwohl der große Preis von Deutschland aus dem Rennkalender der Formel 1 kaum noch wegzudenken ist, könnte der diesjährige Grand-Prix laut Veranstalter, das vorerst letzte Rennen in der kurpfälzischen Stadt Hockenheim sein. Während für 2019 nämlich bereits ein Rennen auf der Strecke ausdrücklich abgesagt wurde, versuchen Veranstalter das Kult-Rennen am Hockenheimring für die nächsten Jahre doch noch zurückzuholen. Das Rennen am Hockenheim fand bereits letztes Jahr nicht statt, da ein beständiger Wechsel mit dem Nürburgring vertraglich festgehalten wurde. Ob die Formel 1 tatsächlich nie mehr in Baden-Württemberg Halt machen wird, wird sich vermutlich erst in der laufenden Saison herausstellen. 

Grand Prix von Großbritannien
Ob Sebastian Vettel seine WM-Führung weiter ausbauen kann? © dpa / David Davies

Ganze 120.000 Zuschauer finden rund um die knapp 4,5 Kilometer lange Strecke Platz. Nützlich zu wissen: Lewis Hamilton darf bereits zwei Siege am Hockenheimring sein Eigen nennen, Sebastian Vettel scheint die Strecke jedoch nicht ganz so gut zu liegen, der Heppenheimer ging beim großen Preis von Deutschland bislang leer aus. 

Großer Preis von Deutschland: Sebastian Vettel startet mit hauchdünnem Vorsprung 

Auch wenn bislang noch nichts entschieden ist und noch weitere zehn Rennen im Rennkalender stehen, dürfte in dieser Saison jeder einzelne Punkt zählen. 

Während der Ferrari-Pilot Vettel seine WM-Führung in Frankreich an den Briten und amtierenden Weltmeister abgeben musste, nach Spielberg sich jedoch erneut an die Spitze kämpfte, zeigte der Heppenheimer im letzten Grand Prix jedoch, welche Kraft wirklich in ihm und seinem Boliden steckt. In Silverstone, dem Heimrennen von Lewis Hamilton, verwies Vettel seinen größten Kontrahenten auf Rang 2 und demontierte ihn mit seinem Sieg auf britischem Boden. 

Grand Prix von Großbritannien
Die beiden ließen sich die Rivalität auf dem Podium vom Grand Prix von Großbritannien nicht anmerken. © dpa / Luca Bruno

In der WM-Führung wirkte sich der knappe Sieg positiv auf die Statistik des erfolgreichen Deutschen aus. Vettel baute seine Führung um weitere 7 Punkte auf nunmehr 171 Gesamtpunkte aus. Lewis Hamilton ist ihm mit seinem Silberpfeil jedoch mit durchaus starken 163 Punkten dicht auf den Fersen und könnte Vettel und Ferrari bereits in diesem Rennen erneut von der Spitze verdrängen.

Den Grand-Prix von Deutschland auf dem Hockenheimring können Sie live im TV und im Live-Stream verfolgen. 

Formel 1: Großer Preis von Deutschland live im Free-TV bei RTL

Natürlich können Sie auch den großen Preis von Deutschland live im TV verfolgen. Sowohl das Rennen am Sonntag als auch das Qualifying werden von RTL live übertragen. 

Wenn die Formel-1-Boliden bereits am Freitag das 1. und 2. Freie Training absolvieren, können Zuschauer bei n-tv live die ersten Testrunden verfolgen. Das 3. Freie Training zeigt RTL dann am Samstag ab 14 Uhr. Im Anschluss beginnt die Live-Übertragung für das Qualifying bei RTL. 

Das Rennen live vom Hockenheimring wird am Sonntag dann von RTL übertragen. Obwohl der Start erst um 15.10 Uhr erfolgt, informieren die Experten Florian König und Timo Glock bereits ab 14.15 Uhr. Im Anschluss an den Grand-Prix werden ebenfalls die Siegerehrung, die Pressekonferenz als auch die Highlights des Rennens übertragen und zusammengefasst. Das RTL-Kommentatoren-Team ist auch bei diesem Rennen keine Überraschung: Heiko Wasser und Christian Danner ordnen das Geschehen während dem Rennen für die Zuschauer ein, während Moderator Kai Ebel versucht, die Fahrer vor sein Mikrofon zu bekommen. 

Formel 1: Großer Preis von Deutschland im Live-Stream von RTL

Den Großen Preis von Großbritannien können Sie nicht nur live im TV sehen. Als Alternative steht auch ein Live-Stream auf TV Now zur Verfügung. Die Streaming-Plattform von RTL bietet auch das Programm von n-tv im Internet an, allerdings nicht kostenfrei. Wer die Formel 1 im Live-Stream sehen möchte, muss zuerst das Abo für 2,99 Euro/Monat abschließen. Dafür können Sie das Programm aller RTL-Sender ansehen, inklusive der Formel-1-Wochenenden, die alle im TV übertragen werden.

Das Streaming-Angebot von TV Now steht auch auf mobilen Endgeräten zur Verfügung. Auf Smartphones und Tablets ist es praktisch, sich die App TV NOW PLUS zu holen, anstatt den Live-Stream über den Browser aufzurufen. Für Geräte mit dem Betriebssystem Android gibt es die App im Google Play Store. Wer ein iPhone oder iPad verwendet, bekommt die App bei iTunes.

Eine Internetverbindung über WLAN ist die beste Voraussetzung, um den Stream auf Smartphone und Tablet anzusehen. Anstatt über das Netz ihres Mobilfunkvertrages zu streamen, können Sie dann nämlich über eine DSL-Leitung online gehen. Besonders für Live-Streams ist das eine zuverlässigere Methode als mit dem Datenvolumen des eigenen Vertrages im Netz zu sein.

Formel 1: Großer Preis von Deutschland im Live-Stream von F1 TV

2018 hat die Formel 1 erstmals ihren eigenen Streaming-Service gestartet. Auf „F1 TV“ können die Fans alle Rennen und auch den Grand Prix von Großbritannien im Live-Stream sehen. Allerdings kommt es darauf an, welches Paket man gebucht hat. Die Live-Übertragung gibt es nur mit „F1 TV Pro“. Dieses Paket kostet 7,99 Euro/Monat oder 64,99 Euro/Jahr. Mit der kostengünstigeren Variante „F1 TV Access“ gibt es zwar die Wiederholungen der Formel 1 online zu sehen, doch Sie sind nicht live beim Rennen dabei. Die beiden Angebote enthalten einen Zugriff auf erweiterte Daten zum Rennen, das Archiv mit historischen Rennen und Dokumentationen zur Formel 1.

Sebastian Vettel
Wer wird diesmal die Nase vorne haben: Lewis Hamilton oder Sebs © dpa / Tim Goode

Auch wenn der Formel-1-Live-Stream von „F1 TV“ zunächst noch nicht ganz rund lief, hat er sich innerhalb weniger Rennen stark verbessert. Abonnenten konnten bei der Einführung in dieser Saison zunächst keine stabile Übertragung der Rennen empfangen. Inzwischen sind die Reaktionen aber deutlich positiver, da der Service sauberer läuft.

Formel 1: Großer Preis von Deutschland im kostenlosen Live-Stream

Live-Streams der Formel 1 gibt es im Internet natürlich nicht nur bei TV Now. Doch wer nach einem stabilen Stream in deutscher Sprache sucht, wird kaum eine andere Möglichkeit finden. Angeboten auf dubiosen Streaming-Seiten sollte jedenfalls niemand sein Vertrauen schenken. Meist handelt es sich dabei nicht um legale Streams. Und wer einen illegalen Live-Stream anschaut, der macht sich auch als Zuseher strafbar, das hat der EuGH inzwischen klar entschieden. Es gibt also viele gute Gründe, sich an die offiziellen Anbieter von Live-Streams der Formel 1 zu halten.

Lesen Sie auch: Formel-1-Kalender 2018: Alle Termine und Startzeiten im Überblick

jl

Auch interessant

Kommentare