Grand Prix von Budapest

Formel 1: So endete das Rennen zum Großen Preis von Ungarn

Szene aus dem vergangenen Jahr: 2016 gewann Lewis Hamilton im Mercedes auf dem Hungaroring.
+
Szene aus dem vergangenen Jahr: 2016 gewann Lewis Hamilton im Mercedes auf dem Hungaroring.

In Budapest stand der elfte Lauf zu Formel-1-WM 2017 an. Sebastian Vettel baut seine WM-Führung mit dem Sieg wieder aus. Hier gibt es alle Infos rund um das Rennen.

Update vom 29. September 2017: Das 15. Formel-1-Saisonrennen findet auf dem Sepang International Circuit statt. Wir verraten Ihnen, wo und wie Sie den Großen Preis von Malaysia live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update vom 1. September 2017: In Monza werden am Sonntag die Tifosi jubeln - denn es ist das Heimrennen von Ferrari. Wie Sie den Großen Preis von Italien live im TV sehen können? Das erfahren Sie in unserem TV-Guide.

Budapest - Update vom 30. Juli: Sebastian Vettel gewinnt den Grand Prix von Ungarn und vergrößert seinen Vorsprung in der WM vor Lewis Hamilton. Der Ferrari-Pilot verweist seinen Teamkollegen Kimi Räikkönen und Valtteri Bottas im Mercedes auf die Plätze.

Zweite Saisonhälfte beginnt in Ungarn

Mit dem letzten Rennen vor der Sommerpause startet die Formel 1 in die zweite Hälfte der WM 2017. In der ungarischen Hauptstadt Budapest steht der elfte Lauf der Saison an. Dabei findet die Aufholjagd von Mercedes-Pilot Lewis Hamilton auf den WM-Führenden Sebastian Vettel im Ferrari ihre Fortsetzung. Der englische Vize-Weltmeister reist mit nur einem Punkt Rückstand auf den Heppenheimer an. Der ist gewarnt, was er in der tz-Kolumne so umschreibt: „Mercedes hat extrem zugelegt, besonders im Qualifying. Dort muss unser Fokus jetzt liegen. Dazu müssen wir noch an unseren Starts feilen.“

Vor zwei Wochen hatte Hamilton bei seinem Heim-Grand-Prix in Silverstone seinen vierten Saisonsieg gefeiert, als er seinen Teamkollegen Valtteri Bottas und dessen finnischen Landsmann Kimi Räikkönen im Ferrari auf die Plätze verwies, Vettel rutschte nach einem Reifenplatzer in der vorletzten Runde noch vom dritten auf den siebten Platz zurück. Für den dreimaligen Weltmeister in Mercedes-Diensten könnte es ein historisches Wochenende werden. Steuert Hamilton seinen Boliden einmal mehr auf die Pole Position, würde er mit Rekordhalter Michael Schumacher gleichziehen - der Kerpener startete bei 68 Rennen von der ersten Position.

Bottas zuletzt dreimal Zweiter und einmal Sieger

Während Vettel in den vergangenen vier Rennen nur einmal auf das Podium fuhr, ist Bottas der Mann der Stunde. Der Nachfolger von Nico Rosberg bei den Silberpfeilen fuhr zuletzt dreimal auf Rang zwei und gewann den Grand Prix von Österreich. Damit liegt der ehemalige Williams-Pilot mit nur noch 23 Punkten Rückstand auf den WM-Spitzenreiter in Schlagdistanz und macht aus dem Zwei- einen Dreikampf.

Während die Fahrerwertung also offener denn je ist, wird Mercedes in jedem Fall als Führender der Konstrukteurswertung in die vierwöchige Sommerpause gehen: Der Titelverteidiger liegt 55 Zähler vor Ferrari. Vettel glaubt aber daran, zurückschlagen zu können. „Es kann gut sein, dass uns die in Ungarn zu erwartenden höheren Temperaturen und das Layout des Kurses - die Strecke ist viel langsamer als der Kurs auf dem ehemaligen Militärflughafen in Silverstone - viel mehr entgegenkommen“, schreibt er in seiner tz-Kolumne.

Hamilton mit fünf Erfolgen Rekordsieger

Von den aktuellen Fahrern war Hamilton auf dem Hungaroring mit weitem Abstand am erfolgreichsten. Bereits fünfmal siegte er auf dem 4,381 Kilometer langen Kurs, der 70 Mal umrundet werden muss. Damit gewann der Vorjahressieger dort häufiger als jeder andere Formel-1-Pilot. Vettel, Räikkönen, Fernando Alonso und Daniel Ricciardo rasten jeweils einmal als Erster über die Ziellinie. Für den Spanier war es 2003 der erste Sieg seiner Formel-1-Karriere. Seit 1986 wird der Grand Prix auf der Strecke ausgetragen. Die bislang schnellste Rennrunde legte Michael Schumacher 2004 mit einer Zeit von 1:19,071 Minuten hin.

Hier zeigen wir Ihnen wie Sie das Rennwochenende zum Grand Prix von Ungarn auf dem Hungaroring live im TV und im Live-Stream sehen können.

Formel 1: Großer Preis von Ungarn: Das Rennen von Budapest live im Free-TV auf RTL

RTL beginnt die Vorberichterstattung zum Grand Prix auf dem Hungaroring heute um 13 Uhr. Moderator Florian König begrüßt dann Experte Niki Lauda an seiner Seite. Neben den Einschätzungen des dreimaligen Weltmeisters präsentiert der Kölner Sender Hintergrundberichte und Interview-Einspieler. Kurz vor dem Start sammelt Boxengassen-Reporter Kai Ebel Stimmen aus der Startaufstellung - ob von Fahrern oder Stars, die zu Gast an der Strecke sind.

Pünktlich zum Start um 14 Uhr meldet sich das Kommentatoren-Duo Heiko Wasser und Christian Danner aus der Reporter-Kabine. Gemeinsam begleiten sie das etwa anderthalbstündige Rennen und informieren die Zuschauer über alle Entwicklungen auf und abseits der Strecke. Im Anschluss an die Siegerehrung präsentiert RTL ab 15:45 Uhr eine halbe Stunde lang Highlights, Nachberichte und Analysen vom elften Saisonlauf. Die ersten Einschätzungen der Fahrer und Teamchefs erfragt Ebel.

Formel 1: Großer Preis von Ungarn: Das Rennen in Budapest im Live-Stream auf TV Now

Falls Sie während des Rennens heute unterwegs sein sollten, können Sie den Streaming-Dienst von TV Now nutzen. Dieses Portal gehört zur RTL-Gruppe und überträgt das komplette Programm des Senders online. Allerdings ist der Live-Stream nicht kostenlos. Nach einer 30-tägigen Testphase kostet jeder Monat 2,99 Euro. Das Abo kann jedoch jederzeit gekündigt werden.

Der Live-Stream von TV Now lässt sich über PC, Laptop, Tablet oder Smartphone verfolgen. Zur einfacheren Handhabung gibt es im Internet die TV-Now-App, die Apple-Nutzer bei iTunes und Android-Nutzer im Google Play Store gratis herunterladen können.

Achtung: Bei der Nutzung von Live-Streams sollten Sie auch heute wieder unbedingt auf eine stabile WLAN-Verbindung achten. Sonst könnte das Datenvolumen Ihres Mobilfunkvertrags schnell aufgebraucht sein. Um dann noch schnell im Internet surfen zu können, müssten Sie ein zusätzliches Datenkontingent kaufen.

Formel 1: Großer Preis von Ungarn: Das Rennen von Budapest live im Pay-TV auf Sky

Auf Sky beginnt die Übertragung heute um 13 Uhr. Moderatorin Tanja Bauer führt durch die Vorberichterstattung mit Einspielern und Interviews. Ab 13:55 Uhr sind dann die beiden Kommentatoren Sascha Roos und Marc Surer an der Reihe und begleiten das Rennen auf dem Hungaroring für den Pay-TV-Sender aus der Reporter-Kabine. Für die Live-Einschätzungen sowie anschließende Interviews mit den deutschen Fahrern sowie anderen Stars der Szene ist Bauer zuständig.

Wer das Rennen heute aus besonderen Perspektiven verfolgen möchte, wird auf diversen Kanälen des Unterföhringer Senders fündig. Auf Sky Sport 7 und Sky Sport 7 HD können Sie das Geschehen aus der Perspektive der Fahrer im Cockpit miterleben, Sky Sport 8 und Sky Sport 8 HD untermalt die Boxenstopps mit zahlreichen Infografiken und lässt die Abonnenten an den Funksprüchen der Teams teilhaben. Die Rundenzeiten der Fahrer sind auf Sky Sport 9 und Sky Sport 9 HD einsehbar, Sky Sport 10 Und Sky Sport 10 HD zeigen die Positionen aller Boliden via Track Positions - ganz so, wie es die Teamchefs am Kommandostand vor Augen haben.

Analysen, Nachberichte und Interviews zum Grand Prix von Ungarn zeigt Sky von 16 Uhr bis 16:45 Uhr. Auch dies übernimmt Bauer.

Formel 1: Großer Preis von Ungarn: Das Rennen in Budapest im Live-Stream von SkyGo

Sky bietet auch einen für seine Abonnenten kostenlosen Live-Stream via SkyGo an. Damit lässt sich der Große Preis von Ungarn auf dem Hungaroring heute auch über PC, Laptop, Tablet oder Smartphone verfolgen. Die dazugehörige SkyGo-App zur einfacheren Handhabung finden Apple-Kunden bei iTunes, Android-Nutzer werden im Google Play Store fündig. Hierfür fallen keine weiteren Kosten an.

Hinweis: Achten Sie bei der Nutzung von Live-Streams unbedingt auf eine stabile WLAN-Verbindung. Andernfalls könnte das Datenvolumen ihres Mobilfunkvertrags schnell aufgebraucht sein und Sie müssten zusätzliches Datenkontingent erwerben, um weiterhin schnell im Internet surfen zu können.

Formel 1 live bei Sky - hier Abo bestellen

Sollten Sie noch kein Sky-Abonnent sein, in Zukunft aber alle freien Trainings, Qualifyings und Rennen live und ohne Werbeunterbrechnung sehen wollen, können Sie hier das Sky Sport Paket buchen (Partnerlink).

Formel 1: Der Rennkalender 2017 im Überblick

Datum

Grand Prix/Stadt

Start Qualifying (MESZ/MEZ)

Start Rennen (MESZ/MEZ)

Erster

Zweiter

Dritter

24.-26.03.2017

Australien/Melbourne

7 Uhr

7 Uhr

Sebastian Vettel (Ferrari)

Lewis Hamilton (Mercedes)

Valtteri Bottas (Mercedes)

07.-09.04.2017

China/Shanghai

9 Uhr

8 Uhr

Lewis Hamilton (Mercedes) 

Sebastian Vettel (Ferrari)

Max Verstappen (Red Bull)

14.-16.04.2017

Bahrain/Sakhir

17 Uhr

17 Uhr

Sebastian Vettel (Ferrari)

Lewis Hamilton (Mercedes)

Valtteri Bottas (Mercedes)

28.-30.04.2017

Russland/Sotschi

14 Uhr

14 Uhr

Valtteri Bottas (Mercedes)

Sebastian Vettel (Ferrari)

Kimi Räikkönen (Ferrari)

12.-14.05.2017

Spanien/Barcelona

14 Uhr

14 Uhr

Lewis Hamilton (Mercedes)

Sebastian Vettel (Ferrari)

Daniel Ricciardo (Red Bull)

25.-28.05.2017

Monaco/Monte Carlo

14 Uhr

14 Uhr

Sebastian Vettel (Ferrari)

Kimi Räikkönen (Ferrari)

Daniel Ricciardo (Red Bull)

09.-11.06.2017

Kanada/Montreal

19 Uhr

20 Uhr

Lewis Hamilton (Mercedes)

Valtteri Bottas (Mercedes)

Daniel Ricciardo (Red Bull)

23.-25.06.2017

Aserbaidschan/Baku

15 Uhr

15 Uhr

Daniel Ricciardo (Red Bull)

Valtteri Bottas (Mercedes)

Lance Stroll (Williams)

07.-09.07.2017

Österreich/Spielberg

14 Uhr

14 Uhr

Valtteri Bottas (Mercedes)

Sebastian Vettel (Ferrari)

Daniel Ricciardo (Red Bull)

14.-16.07.2017

Großbritannien/Silverstone

14 Uhr

14 Uhr

Lewis Hamilton (Mercedes)

Valtteri Bottas (Mercedes)

Kimi Räikkönen (Ferrari)

28.-30.07.2017

Ungarn/Budapest

14 Uhr

14 Uhr

25.-27.08.2017

Belgien/Spa-Francorchamps

14 Uhr

14 Uhr

01.-03.09.2017

Italien/Monza

14 Uhr

14 Uhr

15.-17.09.2017

Singapur/Singapur

15 Uhr

14 Uhr

29.09.-01.10.2017

Malaysia/Sepang

11 Uhr

9 Uhr

06.-08.10.2017

Japan/Suzuka

8 Uhr

7 Uhr

20.-22.10.2017

USA/Austin

21 Uhr

21 Uhr

27.-29.10.2017

Mexiko/Mexiko-Stadt

20 Uhr

20 Uhr

10.-12.11.2017

Brasilien/Sao Paulo

17 Uhr

17 Uhr

24.-26.11.2017

Vereinigte Arabische Emirate/Abu Dhabi

14 Uhr

14 Uhr

mg

Auch interessant

Kommentare