1. tz
  2. Sport
  3. Formel 1

Valtteri Bottas (Formel 1): Karriere, Erfolge, Freundin – alle Infos zum Alfa Romeo-Fahrer

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Valtteri Bottas
Valtteri Bottas ©  IMAGO / PanoramiC

Valtteri Bottas war viele Jahre Teammitglied des Mercedes Rennstalls, seit der Saison 2022 fährt er für Alfa Romeo.

Montreal - Am 12. Juni 2016 landete der finnische Rennfahrer Valtteri Bottas beim Großen Preis von Kanada auf dem dritten Platz. Dieser Rang stellte die beste Platzierung von Valtteri Bottas in dieser Saison der Formel 1 dar. Im folgenden Jahr wechselte der Pilot vom Rennstall Williams Martini Racing zum Mercedes Team.

Valtteri Bottas: Herkunft und erste Stationen seiner Karriere bis zum Aufstieg in die Formel 1

Valtteri Viktor Bottas kam am 28. August 1989 im südfinnischen Nastola zur Welt. Mit sechs Jahren entdeckte Valtteri Bottas das Kartfahren für sich. 2007 wechselte er zum Formel-Sport. Zunächst trat er in der nordeuropäischen sowie in der britischen Formel Renault an. Im folgenden Jahr nahm er erneut an der nordeuropäischen Formel Renault sowie am Formel Renault 2.0-Eurocup teil. In beiden Rennformaten war Valtteri Bottas mit zahlreichen Siegen erfolgreich und wurde Doppelmeister.

2009 durchlief der Rennfahrer weitere wichtige Stationen seiner Karriere, indem er in der Formel 3 (ART Grand Prix) antrat. In dieser Saison schaffte er in der Gesamtwertung den dritten Platz. Den gleichen Rang erreichte er ein Jahr später. In der Saison 2010 gelang Valtteri Bottas außerdem der Einstieg in die F1, indem er als Ersatz- und Testfahrer im Williams Team aktiv war.

Valtteri Bottas: Die ersten Erfolge in der Formel 1 von 2011 bis 2016

Valtteri Bottas absolvierte die Saison 2011 als Mitglied seines bisherigen Rennstalls und nahm an Rennen der GP3-Serie teil. Er gewann die Meisterschaft in dieser Rennklasse. Darüber hinaus war er 2011 und 2012 weiterhin als Test- und Ersatzfahrer für das Williams Team tätig.

2013 wurde Valtteri Bottas Stammfahrer für Williams in der Formel 1. Sein erstes Rennen in dieser Funktion fand beim Großen Preis von Australien am 15. März 2013 statt. Der Rennfahrer gelangte auf 14. Platz. Insgesamt erreichte er in dieser Saison den 17. Rang. 2014 blieb Valtteri Bottas bei Williams und schaffte einige Platzierungen auf den vorderen Rängen, unter anderem:

In der Gesamtwertung verbesserte sich Valtteri Bottas auf den vierten Platz.

In der Saison 2015 wurde der Rennfahrer Fünfter und verzeichnete unter anderem diese Erfolge:

Die Saison 2016 war für Valtteri Bottas die letzte als Williams Pilot. Er schloss sie auf Rang acht ab.

Valtteri Bottas: Stationen und Erfolge seine Karriere in der Formel 1 von 2017 bis 2022

2017 wechselte Valtteri Bottas zum Team Mercedes und wurde damit der Teamkollege des britischen Formel-1-Rekordsiegers Lewis Hamilton. Mit dem Großen Preis von Russland erzielte er seinen ersten Sieg in der Formel 1.

Der finnische Rennfahrer blieb in den folgenden Jahren bis 2021 bei Mercedes. In dieser Zeit gelangen ihm einige der größten Erfolge seiner Karriere, insbesondere diese Platzierungen:

In der Fahrerwertung landete Valtteri Bottas auf den folgenden Rängen:

Mit Ende der Saison 2021 schied Valtteri Bottas aus dem Mercedes Team aus. Seit 2022 startet er für den Rennstall Alfa Romeo. Das erste Rennen findet am 20. März 2022 in Bahrain statt.

Valtteri Bottas: Die Freundin des Formel-1-Stars

Valtteri Bottas war von 2016 bis 2019 mit der Schwimmerin Emilia Pikkarainen verheiratet. Seit 2020 ist die australische Radrennfahrerin Tiffany Cromwell seine Freundin.

Auch interessant

Kommentare