tz-Kolumne

Heinrich heute: Bauch, Beine, No!

+

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über die Veränderungen bei den Grid Girls im Motorsport.

Der Motorsport steht vor einer Revolution. Die Grid Girls, die sexy Madln, die den Fahrern seit Jahrzehnten die Stange halten (mit der Startnummer), sollen abgeschafft werden. In Le Mans heißt es 2015 bereits: Bauch, Beine, No! In China hatte Nico Rosberg, das Bayer Leverkusen der Formel 1, am Sonntag noch ein ekelhaft attraktives Grid Girl vor der Nase. Aber auch hier gelten die Halbnackerten als sexistischer Anachronismus. Doch noch steht das Aus nicht endgültig fest. Viele fordern, dass weiterhin Frauen die Startnummern halten – dann aber politisch korrekt. Also auch ältere Damen mit knöchellangen Röcken, die den Fahrern vor dem Start aus dem Leben der französischen Feminismus-Ikone Simone de Beauvoir berichten. Weniger Rihanna, mehr Alice Schwarzer oder Gerda Hasselfeldt – so kommt die Formel 1 endlich im 21. Jahrhundert an.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"
Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"
Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden
Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden
Button über Kurz-Comeback: "Wäre sowieso hier gewesen"
Button über Kurz-Comeback: "Wäre sowieso hier gewesen"
Vettel im Training klar vor Hamilton
Vettel im Training klar vor Hamilton

Kommentare