tz-Kolumne

Heinrich heute: Der Niki und die vollen Hosen

+
Niki Lauda.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über den jüngsten Vorschlag von Niki Lauda.

Niki Lauda hat gefordert, dass die Formel-1-Autos wieder schneller und furchterregender werden: „Die Fahrer müssen sich wieder in die Hosen machen vor Angst.“ Alle sind begeistert von dieser Idee, die 2016 umgesetzt werden soll. Um zu kontrollieren, ob sich Alonso oder Vettel ordnungsgemäß in die Hosen gemacht haben, findet dann bei jedem Boxenstopp eine Geruchskontrolle statt. Schlägt das mit zwei AA-Batterien bestückte Testgerät positiv aus, der neuartige Amazon Windle, darf der Pilot weiterfahren: „Dufte Runde!“ Bleibt das vorgeschriebene Odeur aus, gibt es Strafen: „Sie haben keine Duftmarke gesetzt!“ Wichtige neue Regel: Beim Ausscheren auf der Strecke ist stets der Stinker zu setzen. Wem das wurst ist, der wird mit der braunen Flagge abgewunken. Der Niki ist überzeugt: Nur so hat die Formel 1 die Schas auf eine gute Zukunft.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ecclestone fühlt sich von Formel-1-Chefs ausgesperrt
Ecclestone fühlt sich von Formel-1-Chefs ausgesperrt
So wird Hamilton in Austin Weltmeister
So wird Hamilton in Austin Weltmeister
Vettel will Hamiltons Formel-1-Titelparty verhindern
Vettel will Hamiltons Formel-1-Titelparty verhindern
So wird Sebastian Vettel noch Formel-1-Weltmeister
So wird Sebastian Vettel noch Formel-1-Weltmeister

Kommentare