1. tz
  2. Sport
  3. Formel 1

Internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Brasilien

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Sieger
Lewis Hamilton feiert auf dem Podium seinen Erfolg. © Andre Penner/AP/dpa

Weltmeister Lewis Hamilton hat nach grandioser Aufholjagd das Formel-1-Rennen in Brasilien gewonnen. Der britische Mercedes-Pilot ließ am Sonntag in São Paulo WM-Spitzenreiter Max Verstappen nach einem harten Zweikampf hinter sich. Dazu schreibt die internationale Presse:

Berlin - GROßBRITANNIEN:„Daily Mail“: „Was für ein Comeback! Lewis Hamilton dröhnt zurück vom 10. Startplatz in einem spannenden Grand Prix von São Paulo, indem der Mercedes-Fahrer den Titelkampf mit Max Verstappen wieder entfacht und den Rückstand im Titelkampf auf 14 Punkte auf seinen Red Bull verkürzt.“

„The Sun“: „Lewis Hamilton hat den brasilianischen Grand Prix sensationell gewonnen, nachdem er sich vom 10. Startplatz hoch kämpfte. Der Mercedes-Star überholte Weltmeisterschaftsrivale Max Verstappen von Red Bull, um seine Titelchancen am Leben zu halten.“

„The Guardian“: „Gegen alle Widrigkeiten und nach einem Wochenende der Stolpersteine hat Lewis Hamilton mit einem bemerkenswerten Sieg die Waffen gegen sein Meer von Problemen ergriffen. Er legte ein Weltmeisterrennen hin gegen Umstände, die einen schwächeren Mann in die Knie gezwungen hätten.“

ITALIEN: „La Gazzetta dello Sport“: „Kaiserlicher Hamilton. Er schlägt Verstappen und kommt zurück ins Titelrennen. Ferrari mit Leclerc Fünfter. Der Engländer von Mercedes holt vom zehnten Platz auf und überholt seinen Rivalen von Red Bull in der 59. Runde.“

„Corriere dello Sport“: „Hamilton gewinnt und macht das Titelrennen wieder offen. Der Engländer holt sich im abschließenden Teil des Rennens den Erfolg vor Verstappen und Bottas.“

„Tuttosport“: „Lewis Hamilton macht das Rennen um die Weltmeisterschaft wieder offen mit einer sensationellen Aufholjagd in Brasilien. Der Brite überwindet auch Max Verstappen im Finale des Rennens und verkürzt den Rückstand in der Gesamtwertung der Fahrer.“

SPANIEN: „Marca“: „Ein ebenso motivierter wie wutentbrannter Lewis Hamilton, der eine Lektion in Fahrkunst erteilt, gewinnt den Großen Preis von Brasilien, indem er zehn Plätze nach dem Start aufholt und einen unsportlichen Max Verstappen besiegt, der an diesem Sonntag sich auf extremste Weise zu verteidigen versuchte.“

„El Mundo Deportivo“: „Hamilton schafft einen epischen Sieg und macht das Titelrennen wieder ganz heiß. Der Brite legt eines der spektakulärsten Rennen seiner Laufbahn hin.“

FRANKREICH: „L'Équipe“: „Der Anführer in der Gesamtwertung, Max Verstappen (Red Bull), ist am Sonntag in São Paulo gestoppt worden, indem er von seinem Rivalen Lewis Hamilton (Mercedes) überholt wurde. Und er hat von neuem seine schlechten Eigenschaften gezeigt.“

ÖSTERREICH: „Kronen Zeitung“: „Wahnsinn! Mit der nächsten gelungenen Aufholjagd hat ein wild entschlossener Lewis Hamilton den Formel-1-Grand-Prix von Brasilien gewonnen.“

SCHWEIZ: „Blick“: „Wahnsinn beim GP Brasilien. Lewis siegt vor Max und macht WM wieder spannend. Lewis Hamilton schockt mit seinem neuen Motor alle! Der Brite fährt von Rang 10 bis ganz nach vorne und feiert seinen 101. GP-Sieg. Da dürfte ihm die Buße von 5000 Euro, die er für zu frühes Lösen der Sicherheitsgurte bekam, egal sein.“ dpa

Auch interessant

Kommentare