tz-Expertenkolumne

Villeneuve: "Die Tifosi werden Sebastian lieben"

+
Jacques Villeneuve.

München - Jacques Villeneuve war 1997 Formel-1-Weltmeister. Er schreibt in der tz-Expertenkolumne über Sebastian Vettels anstehenden Wechsel zu Ferrari.

Wenn Sebastian Vettel es schafft, dass die Italiener ihn lieben, werden sie ihn adoptieren. Das geht von heute auf morgen. Und es wird ganz Italien sein, das ihm dann zu Füßen liegt. Das ist ein großartiges Gefühl. Und ich glaube, Seb wird mit seiner lockeren und humorvollen Art die Tifosi sehr schnell für sich gewinnen. Vettel kommt als Retter zu Ferrari, als der Messias. Und als legitimer Erbe von Michael Schumacher.

Und was den Italienern ganz wichtig ist: Sie wollen, dass er sich für das Team aufopfert. Man gewinnt zusammen und man verliert zusammen. Und da­rin ist Sebastian eigentlich ziemlich gut. Das Gegenbeispiel ist Fer­nando Alonso. Auch den haben sie geliebt, aber die Liebe ist sehr schnell gestorben. Wenn man 30 Millionen Dollar im Jahr verdient, hat man als Fahrer nicht das Recht, seine Liebe für das Team zu verlieren. Man stellt sich einfach nicht gegen das eigene Team. Wo bleibt der Respekt? Ich nenne das den Gott-Komplex: Wenn du denkst, du stehst über den Dingen. Als Vettel angekündigt hat, Red Bull zu verlassen, hat Alonso plötzlich den Boden unter den Füßen verloren. Er hat sich mehr um Twitter gekümmert und den Politiker gespielt als ums Fahren und um Teamgeist. Mache keine Probleme, wenn keine da sind! Das haben die Italiener ihm in den letzten zwei Jahren übel genommen. Vor allem auch deshalb, weil Ferrari seine Fahrer immer in Schutz nimmt. Das tun sie jetzt mit Räikkönen und das haben sie mit Massa gemacht. Vettel ist anders, ein echter Teamplayer. Er hat Red Bull in diesem Jahr nicht einmal richtig kritisiert, obwohl er es hätte tun müssen. Sebastian zollt dem Team Respekt, das sich für ihn aufopfert. In seiner Einstellung erinnert er an Michael Schumacher. Deshalb werden die Italiener ihn lieben. Und das ist ganz wichtig bei Ferrari.

Jacques Villeneuve

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So trottelig wollte ein 25-Jähriger die Schumi-Familie erpressen
So trottelig wollte ein 25-Jähriger die Schumi-Familie erpressen
Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"
Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"
Vettel will Hamilton in Monaco auf Distanz halten
Vettel will Hamilton in Monaco auf Distanz halten

Kommentare