Das wird den Schumi-Fans nicht gefallen

Harte Vorwürfe gegen Michael Schumacher

+
Jacques Villeneuve (links) und Michael Schumacher (rechts). 

Michael Schumacher und Jacques Villeneuve waren in ihrer aktiven Fahrerzeit Konkurrenten. Nun erhebt Villeneuve heftige Vorwürfe gegen den Deutschen.

Update vom 13. Mai: Über den Gesundheitszustand von Rennlegende Michael Schumacher ist weiterhin wenig bekannt, nun soll allerdings das Leben von Michael Schumacher verfilmt werden - ein Detail über Frau Corinna sorgt dabei für Überraschung.

Harte Vorwürfe gegen Michael Schumacher

München - Michael Schumacher ist mit seinen sieben Titeln zweifelsfrei einer der besten Rennfahrer in der Formel-1-Geschichte. Der Deutsche holte seine Titel in einer Zeitspanne (1994 bis inklusive 2004) von elf Saisons. Lediglich zweimal Mika Häkkinnen, Damon Hill und Jacques Villeneuve konnten sich in dieser Zeit auch die Krone aufsetzen. Letztgenannter hat sich nun negativ zu Schumacher geäußert und heftig ausgeteilt. 

Der Kanadier ist bekanntlich kein Fan des siebenfachen Titelträgers und kritisiert den Deutschen weiterhin. Beim schwedischen Expressen hat Villeneuve erneut ausgeteilt und schwere Vorwürfe erhoben. „Er hatte überhaupt keinen Respekt vor den Rennfahrern und davor, worum es im Racing geht“, so der 48-Jährige. Die Art Schumachers beeinflusst die nächste Generation. „Es begann eine Ära, in der das jeder tat. Wenn man sich ansieht, wie es die Fahrer in der Formel 2 und Formel 3 machen, ist es verwunderlich, dass wir nicht jedes Jahr ein paar Tote haben“, so der Ex-Pilot. 

Jacques Villeneuve über Michael Schumacher: „Er hat mich benutzt“

Schon im Jahr 2017 enthüllte Villeneuve eine Aktion, die er nicht für gut befand. 1997, als Villeneuve den Titel holte, war Schumacher als WM-Führender ins letzte Rennen von Jerez gegangen. Dort führte er das Feld an, als Villeneuve zum Überholvorgang ansetzte. Es kam zur Kollision, an der Schumacher die Schuld zugesprochen wurde. Der Deutsche schied aus, Villeneuve konnte weiterfahren und überholte so in der Gesamtwertung noch Schumacher. 

Michael Schumacher - Kollision mit Villeneuve in Jerez 1997

Als sich die beiden im Anschluss auf der After-Party trafen, wurde es aus Sicht von Villeneuves richtig kitschig. Denn Schumacher soll den frisch gekürten Weltmeister um ein Foto gebeten haben. Corinna Schumacher soll die beiden Konkurrenten abgelichtet haben. „Was mich wütend gemacht hat, war, dass Michael meinen großartigen Moment zu seinem eigenen Vorteil genutzt hat“, erzählte der Kanadier 2017 schon. „Er hat mich benutzt“, sagte er dem Daily Star

Dieses Bild soll in den deutschen Medien abgedruckt worden sein, und Schumacher wurde zitiert, dass es kein Problem zwischen den beiden gebe. 

2013 ist Michael Schumacher beim Skifahren so heftig gestürzt, dass er mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht wurde. Bisher ist nur wenig von seinem Gesundheitszustand bekannt.tz.de hat die Aussagen der Managerin Sabine Kehm und anderer Weggefährten zusammengefasst. 

Erst kürzlich hat Bernie Ecclestone in einem Interview über Michael Schumacher geredet. Auch der ehemalige Formel-1-Chef, der überwiegend lobende Worte für den Deutschen fand, erzählte von einem Problem des mittlerweile 50-Jährigen

Im November 2018 äußerte sich die Ehefrau Corinna in einem Brief über Schumacher. Das Schreiben hatte sie einem Musiker zukommen lassen, der für Schumacher einen Song titelte, wie tz.de berichtete. 

ank

Auch interessant

Meistgelesen

Vertrauter von Michael Schumacher spricht über seinen Zustand - „Schaue Grands Prix mit ihm an“
Vertrauter von Michael Schumacher spricht über seinen Zustand - „Schaue Grands Prix mit ihm an“
Formel 1 live: Großer Preis von Mexiko live im Free-TV und im Live-Stream
Formel 1 live: Großer Preis von Mexiko live im Free-TV und im Live-Stream
Formel-1-Debatte über Regelreform: "Menge Punkte offen"
Formel-1-Debatte über Regelreform: "Menge Punkte offen"
Hamilton sorgt für Verwirrung und Fragezeichen
Hamilton sorgt für Verwirrung und Fragezeichen

Kommentare