1. tz
  2. Sport
  3. Formel 1

Schumachers verschicken Weihnachtskarte - Michael ist darauf zu sehen

Erstellt:

Von: Alexander Kaindl

Kommentare

Michael Schumacher und Frau Corinna unterhalten sich im Fahrerlager.
Michael Schumacher und seine Corinna haben zusammen viel erlebt. © HJS/IMAGO

Weihnachten rückt näher - auch bei den Schumachers. Deshalb verschickt die Familie schon jetzt Grußkarten. Was darauf zu sehen ist, wurde nun bekannt.

Maranello - Die Formel-1-Saison befindet sich auf der Zielgeraden: Zwei Rennen stehen noch aus, Max Verstappen und Lewis Hamilton kämpfen im Dezember in Saudi-Arabien und Abu Dhabi um den Titel. Wer wird Weltmeister? So spannend wie in diesem Jahr war diese Frage schon lange nicht mehr. Kurz vor Schluss liegen die beiden großen Konkurrenten unfassbar eng zusammen: Es sind gerade einmal acht Punkte zwischen dem Niederländer und dem Briten.

Sollte Hamilton den knappen Rückstand doch noch aufholen, würde er zum achten Mal Weltmeister werden - damit wäre er dann alleiniger Rekordchampion. Bisher liegt er mit Michael Schumacher gleichauf. Viele deutsche Fans drücken deshalb natürlich Verstappen die Daumen: Sie wollen ihren Schumi weiterhin an der Spitze dieser Statistik sehen. Auch wenn er sich die Krone inzwischen ohnehin schon teilen muss.

Michael Schumacher: Familie verschickt Weihnachtsgrüße - Emotionale Post

Die Entscheidung folgt dann nach dem letzten Rennen am 12. Dezember. Ein Schumacher wird dann hautnah dabei sein - für Michaels Sohn Mick geht in Abu Dhabi dann seine erste Saison in der Königsklasse zuende. Der 22-Jährige schlug sich mehr als ordentlich, sammelte wertvolle Erfahrungen und stellte immer wieder unter Beweis, dass mit ihm eines Tages zu rechnen sein wird. Um gute Platzierungen konnte Mick 2021 noch nicht mitfahren - zu schwach war sein Haas.

Mit selbigem bereitet Mick aktuell offenbar dennoch vielen Weggefährten eine Freude. Denn der Schumacher-Spross ist wohl auf einer Weihnachtskarte in seinem Formel-1-Boliden abgebildet. Außerdem zu sehen: die komplette Familie Schumacher, auch Michael! Die Zeichnung zeigt ihn freudestrahlend als bartlosen Weihnachtsmann, er sitzt zusammen mit seiner Ehefrau Corinna - verkleidet als Weihnachtselfe - in einem Schlitten. Die beiden haben eine Menge Geschenke im Gepäck, gezogen werden sie von Tochter Gina, die auf ihrem Pferd sitzt und durch eine romantische Winterlandschaft reitet.

Schumacher-Familie schickt Grüße nach Italien: Mick lobt die „beste Pasta der Welt“

Diesen Anblick durfte nun auch Rossella Giannini genießen. Sie und ihr Mann Maurizio servieren den Schumachers schon seit Jahren Pasta im „La Montana“ in Maranello. Deshalb schickte die Familie nun verfrühte Weihnachtspost in die Ferrari-Heimat. Neben der Karte gab es noch persönliche Worte und Geschenke. „Mamma Rossella“ freute sich so sehr darüber, dass sie ihre Follower auf Instagram daran teilhaben ließ. Dazu schrieb sie: „Das erste Weihnachtsgeschenk ist da…ein Geschenk, das unsere Herzen erfüllt! Der Helm von Mick! Danke, Mick, Gina, Michael, Corinna und Sabine (Kehm, die Managerin, Anm. d. Red.). Wir lieben euch so sehr.“ Bestätigt ist die Weihnachtkarte zwar nicht, es deutet aber auch nichts auf einen Fake hin.

Mick Schumacher ließ es sich nicht nehmen, der Karte ein besonderes Präsent beizulegen: Einen seiner Helme! Passend dazu schrieb er Grüße auf das Visier, die man in Italien sicher gerne lesen wird: „Danke für alles, eure Pasta ist die beste der Welt!“ Schon Michael war früher in den Genuss der Rossella-Spaghetti gekommen. Nun tritt Mick auch hier in seine Fußstapfen.

Gut möglich, dass auch ein anderer Weggefährte seine Karte schon erhalten hat: Jean Todt. Der einstige Ferrari-Boss überraschte jüngst mit einer Schumi-Aussage. (akl)

Auch interessant

Kommentare