1. tz
  2. Sport
  3. Formel 1

Jean Todt packt über seinen letzten Besuch bei Schumi aus: „Können nur hoffen“

Erstellt:

Von: Jonas Raab

Kommentare

EX-Ferrari-Boss Jean Todt und Michael Schumacher verbinden nicht nur große Erfolge – die beiden sind langjährige Freunde.
EX-Ferrari-Boss Jean Todt und Michael Schumacher verbinden nicht nur große Erfolge – die beiden sind langjährige Freunde. © Motorsport Images/imago

Der ehemalige Ferrari-Boss Jean Todt äußert sich in regelmäßigen Abständen über den Zustand von Michael Schumacher. Nun gibt er neue Details preis.

Kerpen - Knapp acht Jahre ist Michel Schumachers tragischer Ski-Unfall in den französischen Alpen nun schon her. Wie es um den Formel-1-Rekord-Champion nach den schweren Kopfverletzungen wirklich steht, wissen nur seine engsten Vertrauten. Einer davon ist Jean Todt. Mitte Oktober war der Ex-Ferrari-Boss bei den Schumachers zu Besuch. Jetzt verrät er, wie er das Treffen erlebt hat.

Zusammen mit Schumi gestaltete Todt die erfolgreichste Zeit der Scuderia Ferrari. Mittlerweile Präsident des Welt-Automobilverbands FIA. Auch nachdem sich die sportlichen Wege der beiden getrennt hatten, blieben sie enge Freunde. Todt ist so ziemlich der Einzige, der sich seit Michael Schumachers Unfall regelmäßig zu dessen Zustand äußert. Dabei bleibt er allerdings immer kryptisch, greift auf die immer gleichen Formulierungen zurück und gibt keine Details preis.

Michael Schumacher: Jean Todt berichtet von seinem Besuch - „Michael kämpft“

Nun meldete sich Todt in der Mail on Sunday erneut zu Wort. Nach einem Blick in seinen Terminkalender verriet der 75-Jährige der Schwesterzeitung der Daily Mail, dass er seinen ehemaligen Ferrari-Schützling zuletzt am 18. Oktober besucht hat. Doch wie steht es um Schumi? „Michael kämpft. Er kämpft, und wir können nur hoffen, dass es ihm besser geht“, gab Todt zu Protokoll.

„Ich kann verstehen, warum seine Familie und seine Freunde ihn schützen, denn wir sollten ihn in Ruhe lassen“, erklärte der langjährige Weggefährte des deutschen Formel-1-Stars weiter. So oder so ähnlich hat man das schon oft von Todt gehört. Dabei wird es aus verständlichen Gründen auch in Zukunft bleiben, denn die Familie Schumacher hat früh klargemacht, dass Michaels Gesundheitszustand Privatsache bleibt. Dementsprechend viele Gerüchte kursieren um den siebenmaligen Weltmeister – etwa um sein Verhältnis zu Kult-Reporter Kai Eberl.

So laufen Todts Besuche bei den Schumachers ab - aber erkennt ihn Schumi auch?

Ein kleines Detail verriet Jean Todt dann aber doch. Er bleibe immer ziemlich lange bei Michael und Corinna Schumacher, wenn er zu Besuch ist, erklärte er. „Wenn Corinna da ist, essen wir gemeinsam zu Abend. Wenn sie nicht da ist, verbringe ich die Zeit mit Michael“, erklärte er. Auf die Frage, ob ihn Schumi erkenne, zuckte Todt laut Mail on Sunday mit den Schultern, lächelte und blieb still. (jo)

Auch interessant

Kommentare