1. tz
  2. Sport
  3. Formel 1

Formel 1: Onkel Ralf mit deutlicher Kritik an Mick Schumacher – „Vettel hat es vorgemacht“

Erstellt:

Von: Michael Haug

Kommentare

Mick Schumacher enttäuschte in Imola – Onkel Ralf fordert Verbesserungen in Miami und sieht Sebastian Vettel als mögliches Vorbild.

Miami - Nein, so hatte sich Mick Schumacher den großen Preis von Imola nicht vorgestellt. Zwei grobe Fahrfehler ließen den Rookie im zweiten Jahr von Platz zehn auf Platz 17 abstürzen. Damit wartet Schumacher weiterhin auf seine ersten Punkte in der laufenden Saison, sein neuer Teamkollege Kevin Magnussen steht bereits bei 15 Zählern. Onkel und Ex-Formel-1-Fahrer Ralf Schumacher findet in seiner Sky-Kolumne deutliche Worte für die (Nicht-)Leistung seines Neffen.

Ralf Schumacher enttäuscht von Mick: „Wäre mehr möglich gewesen“

Der Sky-Experte zeigte sich enttäuscht von Micks Leistung in Imola. Im Trockenen habe der Haas-Pilot einen guten Job gemacht. „Im Rennen waren es aber zu viele Fehler. Das sollte natürlich so in der Form nicht passieren“, findet der 46-Jährige. Ausgerechnet der in den letzten Jahren nicht immer überzeugende Sebastian Vettel könne ein Vorbild sein. „Vettel hat es vorgemacht. In Australien hat er sich noch viele Fehler geleistet, jetzt in Imola war es gut. Mick kann sich das als Beispiel nehmen“, erklärte der Sky-Experte seinen Gedankengang.

Um seinen Job muss sich Ralf Schumacher wohl vorerst keine Sorgen machen, Sebastian Vettel kann sich den Job als TV-Experte nicht vorstellen.

Mick Schumacher im Gespräch mit Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen beim Großen Preis von Katar
Mick Schumacher im Gespräch mit Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen beim Großen Preis von Katar. © Zak Mauger/IMAGO

Formel 1: Wie erklärt Ralf Schumacher die Fehler seines Neffen?

Bereits kurz nach dem Start rutschte Mick Schumacher im Regen von Imola weg, für seinen Onkel kein großes Problem. „Selbst Daniel Ricciardo ist das passiert. Das kann allen passieren“, findet er. Den Verbremser in Runde 25, als Mick Schumacher einem Crash mit Nicolas Latifi nur knapp entkam, sieht der ehemalige Williams-Pilot wesentlich kritischer. „Der zweite Fehler war dann aber einfach zu viel. Das muss man so sagen, das sollte nicht passieren.“

Dann folgt die klare Ansage! „In den nächsten Rennen muss er auch einmal vor Kevin Magnussen landen“, fordert der Onkel von seinem Neffen. Mick müsse das Wochenende analysieren und Erfahrung sammeln.

Mick Schumacher: Trendwende in Miami?

Beim Rennen in Miami am 8. Mai um 21.30 Uhr deutscher Zeit besteht die nächste Chance, es besser zu machen. Ralf Schumacher erwartet jedenfalls viel. „Mit neuen Strecken kommt Mick besser zurecht. Das hat er bereits gezeigt. Deshalb erwarte ich da schon etwas von ihm in Miami“, erläutert Schumacher. Das Rennen könnt ihr in unserem Live-Ticker verfolgen. Es wird viel Action erwartet, es gibt genügend Überholmöglichkeiten. Alle Sendetermine der Formel 1 findet ihr hier in unserer Saison-Übersicht.

Auch interessant

Kommentare