1. tz
  2. Sport
  3. Formel 1

Perez Schnellster im dritten Training beim GP in den USA

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Großer Preis der USA
Die Runde von Lewis Hamilton vom Team Mercedes zählte nicht. © Nick Didlick/AP/dpa/Archivbild

Im letzten freien Training vor der Qualifikation beim Grand Prix in den USA ist Sergio Perez im Red Bull die beste Zeit gelungen.

Austin - Der Mexikaner brauchte für die 5,5 Kilometer 1:34,701 Minuten und war damit 0,104 Sekunden vor Carlos Sainz im Ferrari. WM-Spitzenreiter Max Verstappen aus den Niederlanden bekam seine beste Runde gestrichen, weil er die Strecke unerlaubt verlassen hatte, war aber immer noch der drittschnellste im Training. Auch Weltmeister Lewis Hamiltons beste Runde zählte nicht. Der Mercedes-Fahrer aus Großbritannien beendete die Einheit auf Rang sechs mit 0,518 Sekunden Rückstand auf Perez.

Sebastian Vettel im Aston Martin legte keinen allzugroßen Wert auf ganz schnelle Runden, weil er am Sonntag wegen eines Motorentauschs ohnehin von ganz hinten starten muss, und war im dritten Training Elfter. Mick Schumacher war mit seinem Haas Vorletzter vor seinem Teamkollegen Nikita Masepin aus Russland, der keine schnelle Runde gewertet bekam. dpa

Auch interessant

Kommentare