1. tz
  2. Sport
  3. Formel 1

Pressestimmen zum Großen Preis der USA

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Max Verstappen
Red-Bull-Pilot Max Verstappen (l) umarmt Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko nach seinem Sieg beim Großen Preis der USA. © Darron Cummings/AP/dpa

Max Verstappen hat seinen Sieg beim Großen Preis der USA dem kürzlich gestorbenen Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz gewidmet.

Berlin - Zugleich machte der Niederländer den Konstrukteurstitel in der Formel 1 perfekt, als er sich nach einem verpatzten Boxenstopp wieder vor Lewis Hamilton und Charles Leclerc an die Spitze kämpfte. Für Aufsehen sorgte Fernando Alonso mit einer kurzzeitigen Fahrt auf den Hinterrädern. Zum Rennen schreiben internationale Medien:

Österreich:

„Kronen Zeitung“: „Trotz Boxen-Hoppala: Verstappen siegt in Austin.“

„Kurier“: „Es war ein Formel-1-Rennen ganz nach dem Geschmack von Dietrich Mateschitz, nur den Beginn hätte der kürzlich verstorbene Gründer von Red Bull nicht ausstehen können. Denn: Alle Augen waren am Sonntag auf ihn gerichtet.“

Großbritannien:

„The Telegraph“: „Es war ein Finale, das von Hollywood hätte geschrieben sein können: "Lewis versus Max 2: Diesmal ist es was Persönliches!“

„Daily Mail“: „Max Verstappen, das unaufhaltsame Geschoss, lochte Sieg Nummer 13 der Saison ein, um sich gleichauf bei Michael Schumacher und Sebastian Vettel einzureihen.“

Spanien:

„Marca“: „Verstappen, im Namen Dieters.“

„Mundo Deportivo“: „Verstappen nimmt Amerika ein.“

Frankreich:

„Le Figaro“: „Achter Sieg in Folge für Red Bull in Austin. Die österreichische Marke schlug in Texas erneut zu und holte sich den Sieg mit Max Verstappen (...) und den Konstrukteurstitel mit dem vierten Platz von Sergio Perez. Die blauen Autos dominieren (...).“ „L'Équipe“: „Max Verstappen ist nicht zu stoppen.“

Italien:

„La Repubblica“: „Der Weltmeister wird nach einem Fehler beim Boxenstopp zur Aufholjagd gezwungen, verfehlt aber keinen Zug. Für Red Bull kommt der Konstrukteurstitel, gewidmet dem Gründer Dietrich Mateschitz.“ „Tuttosport“: „Der Grand Prix der USA, das 19. Rennen der WM, sieht den Sieger Max Verstappen. Der Niederländer, der schon in den vergangenen Wochen als Weltmeister bestätigt wurde, lässt seinen Gegnern nicht einmal Krümel übrig und gewinnt auch das Rennen in Austin.“

Schweiz:

„Blick“: „Der 5,513 Kilometer lange „Circuit of The Americas“ wird zur Achterbahnfahrt für Weltmeister Max Verstappen (25) - mit einem für ihn positiven Ende.“

„Tages-Anzeiger“: „Red Bull wollte den Sieg unbedingt für den verstorbenen Gründer Dietrich Mateschitz - und verschenkte ihn beinahe an Lewis Hamilton.“ dpa

Auch interessant

Kommentare