1. tz
  2. Sport
  3. Formel 1

Webbers Tank-Desaster endet mit Strafe

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Mark Webber ist die Laune nach dem Qualifying ordentlich vergangen. © dpa

Shanghai - Kein guter Tag für Mark Webber in China: Der Red Bull-Fahrer ist nach seiner Tankpanne in der Qualifikation zum Großen Preis von China auf den letzten Startplatz strafversetzt worden.

Der Internationale Automobilverband gab die Entscheidung der Formel-1-Rennkommissare rund zwei Stunden nach dem Ende der K.o.-Ausscheidung am Samstag bekannt. Webber hatte seinen Red Bull neben der Strecke in Shanghai abstellen müssen und die Session nur auf Platz 14 beendet.

Die Rennkommissare bemängelten, dass im Wagen des Teamkollegen von Sebastian Vettel nicht mehr die geforderte Menge Sprit war. Damit lag ein Verstoß gegen Artikel 6.6.2. des Technischen Reglements vor.

Die Formel 1 2013: Alle Fahrer und ihre Autos

dpa

Auch interessant

Kommentare