Schumacher will im "Wohnzimmer" angreifen

+
Michael Schumacher möchte ein Ausrufezeichen setzen

Berlin - Michael Schumacher möchte bei seinem Jubilämsrennen in Spa angreifen. Vor 20 Jahren fand ebendort sein Formel-1-Debüt statt. An damals erinnert sich Schumi eher mit gemischten Gefühlen.

Michael Schumacher will sich mit einem “Ausrufezeichen“ bei seinem Formel-1-Jubiläum in Spa-Francorchamps zurückmelden. “Für mich ist Spa nach wie vor mein Wohnzimmer, denn hier haben sich so viele Dinge abgespielt, die für meine sportliche Karriere bedeutsam waren“, sagte der 42-Jährige, der am Donnerstag auf dem belgischen Kurs sein 20-Jähriges in der “Königsklasse“ des Motorsports feiert.

Am 25. August 1991 absolvierte Schumacher auf dem Traditionskurs sein erstes Formel-1-Rennen. “Schwer zu glauben, dass das schon so lange zurückliegt“, meinte Schumacher in der Rennvorschau seines Mercedes-Teams auf den Großen Preis von Belgien an diesem Sonntag. Für den Wiederbeginn der Saison nach den Zwangsferien haben sich Schumacher und die Silberpfeile einiges vorgenommen. “Wir kommen aus der Sommerpause mit frischer Motivation und Energie und möchten versuchen, beim Belgien-GP ein Ausrufezeichen zu setzen.“

Schumis Karriere in Bildern

Fotos

An seinen siebten Sieg auf seiner Lieblingsstrecke ist zwar nicht zu denken, allerdings sollte es besser laufen als beim Renndebüt vor 20 Jahren: Für den damals 22-Jährigen war im Jordan schon in der ersten Runde wegen eines Defekts Schluss. Ein Jahr später, am 30. August 1992, feierte Schumacher dann auf dem Ardennen-Kurs seinen ersten Grand-Prix-Sieg. Zuletzt gewann der Kerpener dort 2002.

dpa

Auch interessant

Kommentare