Lob von höchster Stelle

Vettel weckt bei Ferrari Erinnerungen

+
Sebastian Vettel ist bei Ferrari jetzt schon hochgeschätzt.

Barcelona - Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene (57) hat seinen neuen Starpiloten Sebastian Vettel (27) kurz vor dem Saisonstart der Formel 1 in den höchsten Tönen gelobt.

Der Heppenheimer erinnere ihn in seiner Arbeitsweise sogar an Rekordweltmeister Michael Schumacher.

„Sebastian ist super professionell, super konzentriert und verbeißt sich wirklich in jedes Detail - sehr beeindruckend“, sagte Arrivabene am Rande der abschließenden Testfahrten in Barcelona und geriet regelrecht ins Schwärmen: „Er ist großartig und erinnert mich an einen anderen Deutschen.“ Damit spielte Arrivabene auf Schumacher an, der zwischen 2000 und 2004 mit der Scuderia fünf WM-Titel in Serie gewinnen konnte.

Vettel war nach sechs Jahren bei Red Bull zu dieser Saison zu dem Traditionsrennstall gewechselt. Der Ex-Weltmeister soll die Italiener mit aller Macht wieder zurück an die Spitze führen. „Ich bin nicht überrascht, dass er schon vier WM-Titel gewonnen hat, nachdem ich gesehen habe, wie er arbeitet“, sagte Arrivabene.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Formel 1: So sehen Sie den Großen Preis von Frankreich live im TV und im Live-Stream
Formel 1: So sehen Sie den Großen Preis von Frankreich live im TV und im Live-Stream
Formel-1-Kalender 2018: Alle Termine und Startzeiten im Überblick
Formel-1-Kalender 2018: Alle Termine und Startzeiten im Überblick
Red Bull wechselt Motorpartner: Honda statt Renault
Red Bull wechselt Motorpartner: Honda statt Renault
Duell ohne Atempause: Vettel bereit für Hamiltons Konter
Duell ohne Atempause: Vettel bereit für Hamiltons Konter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.