Sensations-Pole für Fisichella - Vettel nur Achter

+
Giancarlo Fisichella

Spa-Francorchamps  - Formel-1-Pilot Giancarlo Fisichella hat sich sensationell die Pole Position für den Großen Preis von Belgien gesichert.

Der Italiener erzielte am Samstag in der Qualifikation im Force India in 1:46,308 Minuten die Bestzeit und verwies Jarno Trulli im Toyota auf Platz zwei. Bester Deutscher wurde auf dem 7,004 Kilometer langen Kurs in Spa-Francorchamps Nick Heidfeld im BMW-Sauber als Dritter.

Der WM-Vierte Sebastian Vettel kam im Red Bull zwar nicht über Platz acht hinaus, WM-Spitzenreiter Jenson Button schied aber völlig überraschend bereits im zweiten Zeitabschnitt aus. Der Brite belegte im Brawn-Mercedes Platz 14 und damit erstmals in dieser Saison keinen Rang unter den ersten Zehn. In der WM-Wertung hat Button 25 Punkte Vorsprung auf Vettel.

Ebenfalls das vorzeitige Qualifikations-Aus ereilte Weltmeister und Ungarn-Sieger Lewis Hamilton (12.) im McLaren-Mercedes und den zweimaligen Champion Fernando Alonso (13.) im Renault. Als ersten der fünf deutschen Piloten erwischte es Adrian Sutil, der als Elfter startet. Timo Glock im Toyota wurde Siebter, Nico Rosberg im Williams Zehnter. Ein erneutes Fiasko erlebte Ferrari-Fahrer Luca Badoer. Wie vor einer Woche in Valencia belegte der Ersatzpilot den letzten Platz.

Qualifikation

1. Giancarlo Fisichella (Italien) Force India 1:46,308 Min.; 2. Jarno Trulli (Italien) Toyota 1:46,395; 3. Nick Heidfeld (Mönchengladbach) BMW-Sauber 1:46,500; 4. Rubens Barrichello (Brasilien) Brawn GP 1:46,513; 5. Robert Kubica (Polen) BMW-Sauber 1:46,586; 6. Kimi Räikkönen (Finnland) Ferrari 1:46,633; 7. Timo Glock (Wersau) Toyota 1:46,677; 8. Sebastian Vettel (Heppenheim) Red Bull 1:46,761; 9. Mark Webber (Australien) Red Bull 1:46,788; 10. Nico Rosberg (Wiesbaden) Williams 1:47,362; 11. Adrian Sutil (Gräfelfing) Force India 1:45,119; 12. Lewis Hamilton (Großbritannien) McLaren-Mercedes 1:45,122; 13. Fernando Alonso (Spanien) Renault 1:45,136; 14. Jenson Button (Großbritannien) Brawn GP 1:45,251; 15. Heikki Kovalainen (Finnland) McLaren-Mercedes 1:45,259; 16. Sébastien Buemi (Schweiz) Toro Rosso 1:45,951; 17. Jaime Alguersuari (Spanien) Toro Rosso 1:46,032; 18. Kazuki Nakajima (Japan) Williams 1:46,307; 19. Romain Grosjean (Frankreich) Renault 1:46,359; 20. Luca Badoer (Italien) Ferrari 1:46,957

Auch interessant

Meistgelesen

Formel 1 heute live: Großer Preis der Vereinigten Arabischen Emirate im Free-TV und im Live-Stream
Formel 1 heute live: Großer Preis der Vereinigten Arabischen Emirate im Free-TV und im Live-Stream
Zahlen der Formel-1-Saison 2019
Zahlen der Formel-1-Saison 2019
Ferrari-Star Vettel mit zweitbester Testzeit in Winterpause
Ferrari-Star Vettel mit zweitbester Testzeit in Winterpause
Vettel crasht beim Training - Bottas holt Bestzeit
Vettel crasht beim Training - Bottas holt Bestzeit

Kommentare